Hier möchten wir die Katzen vorstellen die in ihrem neuen Zuhause Freigang bekommen sollten da es ansonsten schwer wird sie nur in der Wohnung zu halten. Wobei man niemals nie sagen sollte.

Minka, geb. 05.07.2008...sie musste leider zu uns ins Tierheim weil ihr Frauchen ins Seniorenheim umziehen musste. Wir hatten bis zuletzt gehofft das sie Minka mitnehmen darf, aber leider hat es nicht geklappt. Nun war Minka anfangs sehr sehr schüchtern, aber sie taut nun auf und genießt es gestreichelt zu werden. Was verwunderlich ist da uns gesagt wurde das sie sich immer nur von ihrem Frauchen anfassen ließ. Naja, sie merkt ja auch das wir ihr hier nichts Böses wollen. Kommende Woche wird sie dann tierärztlich gründlich untersucht und dann suchen wir für diese sanfte ruhige Katze ein stressfreies Zuhause bei geduldigen Tierfreunden, gerne auch ältere Menschen, bei denen sie ihren Lebensabend verbringen kann. Minka hatte in ihrem bisherigen Leben Freigang, aber wenn die Wohnung ausreichend groß ist und vielleicht einen gesicherten Balkon hat, könnte sie auch damit zufrieden sein. Sie ist hier sehr lieb in ihrem kleinen Zimmerchen und macht keine Unordnung oder ähnliches. Wenn andere Katzen an ihrem Gehege vorbeigehen zeigt sie keine Aggressionen.


Tini, sie wurde bei uns abgegeben weil ihr Frauchen ins Seniorenheim umziehen musste. Tini ist schon über 10 Jahre alt, hat eine sehr sehr laute Stimme und war anfangs sehr zurückhaltend uns gegenüber. Mittlerweile ist sie aber aufgetaut, läßt sich gern anfassen und mag es unheimlich gern herumgetragen und dabei gestreichelt zu werden. Bei der 1. tierärtzlichen Untersuchung wurde eine Geschwulst über ihrem Auge entdeckt. Sie hat vorerst keine Einschränkungen oder Schmerzen dadurch. Sie ist sehr dünn und muss erst aufgepäppelt werden bevor man eine Untersuchung oder OP in Narkose in Betracht ziehen kann. In diesem Zustand in dem sie jetzt ist, würde sie das sicher nicht überleben. Aber Tini ist eine kleine tapfere Kämpferin mit einem guten Appetit. Sie ist einfach so liebenswert. Wir berichten wieder von ihr, vorerst ist sie noch nicht in der Vermittlung...außer es findet sich eine liebevolle Pflegestelle für sie.


Kater Hoffi. Er ist ca. 2013 geboren, kastriert und mega lieb. Hoffi ist verträglich mit Artgenossen und möchte gesicherten Freigang haben. Fotos von ihm zu machen ist mega schwer, er wuselt ständig um einen herum und will kuscheln. Er ist wirklich ein richtiger Schatz den man einfach nur lieb haben muss. Achso, Hoffi ist eine richtige kleine Freßmaschine. Aber das ist auch gut, denn viele Katzen stellen erst mal das Fressen ein wenn sie ins Tierheim kommen. Aber er ist nur ein wenig schüchtern am Anfang bei fremden Menschen, was sich aber sehr schnell verliert. Wir freuen uns auf liebe Menschen für den schönen Hoffi. ❤


Heute stellen wir euch den sanften Juri vor. Er kam zusammen mit anderen Katzen aus einer Gartenanlage im Rahmen einer Kastrationsaktion zu uns. Da dort nicht alle Menschen den Katzen wohlgesonnen sind haben wir die Zahmen bei uns behalten um sie zu vermitteln. Die 4 Jüngeren haben alle schon Interessenten und können diese Woche nach Kastration, Impfung und Parasitenbehandling in ihre neuen Familien umziehen. Juri wird auf ca. 6 Jahre geschätzt, er ist eins unserer Sorgenkinder. Sicherlich hat er in seinem bisherigen Leben von Menschen nichts Gutes erfahren, er ist sehr sehr ängstlich, manchmal zittert er vor Angst wenn man ihn streichelt. Aber so langsam taut er auf, schnurrt ganz zaghaft, genießt es auch. Zum Glück ist sein Appetit gut sodass man ihm homöopathische Unterstützung unters Futter mischen kann. Wir würden uns für den lieben Juri verständnisvolle und geduldige Tierfreunde wünschen die ihm Zeit lassen sich richtig einzugewöhnen. Er sollte in seinem neuen Zuhause später auch Freigang genießen dürfen. Wer die Liebe und Zuneigung eines solchen Tieres erringen kann wird irgendwann das dankbarste Tier haben was man sich vorstellen kann. Aber das braucht Zeit, weil man sich nur vorstellen kann was er alles schon erlebt hat. Er ist so ein großer und stattlicher Kater, aber so voller Angst. Wir wünschen uns so sehnlichst das er endlich auch ein glückliches Leben führen kann.


Heute möchten wir euch Martha (geb. ca. 2018) und ihr schüchternes Söhnchen Marty (geb. ca. 09/2020) vorstellen. Sie wurden uns im Herbst letzten Jahres zusammen mit noch einem Geschwisterchen gebracht (das ist bereits vermittelt). Die 3 wurden mit Sicherheit ausgesetzt da sie dort vorher noch nie gesichtet wurden. Martha ist sehr lieb, anfangs etwas schüchtern, mag es aber gestreichelt zu werden. Der kleine Marty ist ein kleiner Wildfang mit einem sehr lauten Stimmchen. Er ist noch etwas scheu, hat immer noch Zweifel uns Menschen gegenüber, aber es wird besser. Wir wünschen uns für die 2 ein gemeinsames Zuhause mit späterem Freigang. Da sie sehr liebevoll aneinander hängen möchten wir sie auf keinen Fall trennen. 


Stella, geb. ca. 2014. Sie kam vor ein paar Jahren als Fundtier zu uns, wurde kastriert und war dann Freigängerin bei uns. Dann konnte sie vermittelt werden, leider haben sich die dortigen Umstände geändert...sodass wir sie wieder bei uns aufgenommen haben. Stella ist eine richtige Katzendame, manchmal etwas zickig Artgenossen gegenüber. Wir wünschen uns für sie nun endlich ein endgültiges Zuhause als Freigängerin.


Könnt ihr euch noch an Bärti und Mischa erinnern, die 2 sehr sehr schüchternen Fundkater? Bärti, schwarzweiß, geb. ca. 2018, in Rieder einer älteren Dame zugelaufen, und Mischa, schwarz, geb. ca. 2016, plötzlich an einer Futterstelle aufgetaucht. Nun sind die 2 schon seit Oktober 2018 bei uns, es hat gedauert bis sie uns vertrauen konnten. Etwas mißtrauisch sind sie Fremden gegenüber immer noch...aber schmusen und streicheln mit Vertrauten finden Beide sehr schön. Bärti kann gar nicht genug davon bekommen, er fällt vor lauter Wonne dann einfach um und läßt sich das Bäuchlein kraulen. Nach ihrem Umzug in ein anderes Katzenhaus Anfang diesen Jahres ist auch bei dem schüchternen Mischa endgültig der Knoten geplatzt. Er ist regelrecht aufgetaut, schiebt sein Köpfchen unter die streichelnde Hand und genießt es es auch, schnurrt schon mal ganz sachte. Natürlich bis jetzt immer noch nur mit ausgesuchten Personen, aber es wird jeden Tag besser, seit er eine Augenentzündung hatte und Augentropfen bekommen musste ist sein Vertrauen stetig gewachsen. Die 2 sind so süß miteinander, 2 richtige Buddy´s, diese tolle Katerfreundschaft können und wollen wir auf gar keinen Fall trennen. Aber wir wissen natürlich auch das es schwierig ist ein passendes Zuhause zu finden. So anspruchsvoll sind sie allerdings gar nicht, sie wünschen sich einfach nur ein Zuhause mit sicherem Freigang bei Tierfreunden die nicht gleich Kampfschmuser erwarten wenn sie bei ihnen einziehen. Es wäre uns ein absoluter ❤️❤️ Herzenswunsch wenn die 2 Kumpels endlich ein richtiges Zuhause finden würden. 🌅🙏😻 Wir sind voller Hiffnung das irgendwo da draußen genau die Menschen auf sie warten die ihnen all dies geben können und wollen.


Blacky und Pünktchen, geb. 08/19. Die 2 sind ein absolut unzertrennliches Geschwisterpärchen, deshalb wollen wir sie auf keinen Fall trennen.Sie sind anfangs etwas schüchtern, vorallem Pünktchen. Man muß ihnen einfach nur etwas Zeit geben und Geduld haben, dann tauen sie schnell auf. Die 2 sind sehr temperamentvoll und agil.


Püppi (Bild 1und2) und Sweety, geb. ca. 2016. Sie sind 2 ehemalige Streunerkatzen die sich in der Nähe eines Harzer Hotels aufgehalten haben und dort spoaradisch von Hotelgästen gefüttert wurden. Doch es wurden mehr und mehr Katzen und es mußte etwas passieren. So nahm sich die Fellnothilfe der Katzen an. Es wurden bei einer großangelegten Kastrationsaktion alle Katzen kastriert und eine bleibende kontrollierte Futterstelle eingerichtet. Manche der Katzen ließen sich nach und nach streicheln und suchen nun auf diesem Wege ein neues Zuhause. Püppi ist die Mutigere von Beiden, bei Sweety dauert es etwas bis sie Vertrauen gefaßt hat. Die 2 sind sehr soziale, liebe und ruhige Katzen. Es wäre so toll wenn sich verständnisvolle und geduldige Tierfreunde finden die den 2 sanften Damen ein endgültiges Zuhause schenken möchten.