Hier berichten wir über aktuelle Ereignisse

 

(Für alle die nicht bei Facebook sind, werde ich versuchen nach und nach zu den Interessantesten und bewegendsten Geschichten die Facebook-Kommentare einzufügen. Einfach am Ende des Textes auf FB-Kommentare klicken. Unsere tägliche Arbeit ist auch abends oft nicht beendet, wenn wir uns noch den Kommentaren stellen müssen. Meistens sind es positive, aber es gibt auch die Besserwisser, Neider und Beschimpfer die meinen alles kritisieren zu können. Die nicht offen ihre Meinung sagen sondern sich feige hinter ihrem Computer verstecken mit Kommentaren die manchmal sehr böse und gemein sind. Wenn es aber darum geht wirklich zu helfen, dann sind solche Menschen plötzlich ganz still. Solche Sachen nagen sehr an der Substanz und man hat ganz schön daran zu knabbern. Ich werde versuchen nach und nach die relevantesten Kommentare  einzufügen.)


Dürfen wir uns vorstellen...wir sind Cosma (schwarz/weiß) und Shiva (grauweiß/getigert). Ich, Shiva, wurde von lieben Tierfreunden, unweit des Tierheims, unter der Altenburg völlig durchnäßt und mit Durchfall gefunden. Zuerst fand ich die Menschen ja ganz schön doof, immer kamen sie mit ihren riesigen Händen an und wollten nach mir greifen, da hab ich mich natürlich gewehrt. Aber mittlerweile, hey, ich kann euch sagen...Hände können auch streicheln, davon kann ich gar nicht genug bekommen. Ich hab noch eine Mitbewohnerin bekommen, die kleine Cosma, sie wurde von ihrer Mama verstoßen. Boah, war die zickig zu mir, aber mittlerweile sind wir BF. Gestern durften wir in eine Pflegestelle umziehen, da ist es ganz toll. Unsere Pflegefamilie hat viel Freude an uns und wundert sich immer darüber wie unterschiedlich wir 2 sind und uns trotzdem so gut verstehen. Wir hoffen sehr das wir zusammen in ein neues Zuhause umziehen dürfen, nachdem wir geimpft sind. Das wäre total super. Ach und ich möchte mich nochmal ganz doll bei meinem Retter bedanken, ohne ihn wäre ich jetzt bestimmt nicht mehr am Leben. Ich möchte mich entschuldigen das ich so kratzbürstig war, ich wußte nicht das die Menschen auch lieb sein können. Jetzt weiß ich es. 🥰🥰🥰


Mäxchen, geb. ca. 03/2018, Mischling. Er kam als Abgabehund zu uns. Mäxchen ist sehr ruhig, momentan noch recht ängstlich und mißtrauisch. Aber man sieht jeden Tag Fortschritte in seinem Auftreten. Er braucht viel Liebe und Verständnis. Wenn man sein Vertrauen erlangt hat, dann hat man einen treuen und dankbaren Begleiter fürs Leben. Mäxchen, der schüchterne hübsche Rüde hat hier im Tierheim alle Herzen im Sturm erobert. Er hat es mehr als verdient ein liebevolles Zuhause zu bekommen. Er hat sein bisheriges Lebben als Hofhund verbracht und muß deshalb ganz langsam und vorsichtig an das richtige Leben herangeführt werden. Er kennt kaum die Leine und der 1. Spaziergang nur im Tierheim hat ihn sehr gestresst. Es braucht Geduld und Einfühlungsvermögen um sein Selbstbewußtsein zu stärken. Wenn er einen mit seinen wundervollen Augen anschaut, könnte man dahinschmelzen. 😍😍


😱😱😱19.10.2020 Schon wieder mussten wir 4 Katzen aufnehmen. Eine Mutterkatze mit 2 Kitten wurde in Thale ausgesetzt. Die 3 sind noch ganz schön verängstigt, deshalb gibt es noch keine Fotos. Dieser kleine süße Herzensbrecher wurde in Altenbrak gefunden, er schleppte sich mühsam vorwärts da seine Hinterbeinchen ihm nicht gehorchten. Wir gingen erst mal vom Schlimmsten aus und fuhren sofort zum Tierarzt. Dort wurde ein sehr großer Abszeß direkt an der Wirbelsäule festgestellt der dann unter Narkose geöffnet und gesäubert wurde. Nun haben wir die große Hoffnung das dieser Abszeß auf den Nerv gedrückt hat und er deshalb Lähmungserscheinungen hatte. Beim Kontrollgang vorhin war er schon munter, hat etwas zu sich genommen und versuchte aufzustehen, wobei er auch seine Hinterbeinchen wieder bewegen konnte und schon belasten wollte. Auch seine Körpertemperatur, die bedrohlich niedrig war, hatte sich dank Rotlicht und Fußbodenheizung fast wieder normalisiert. Bitte drückt dem kleinen Toivo (Hoffung auf finnisch) ganz doll die Daumen das er es schafft und wieder laufen kann. Er ist doch noch so jung und ein bildhübscher kleiner Kater.


Gabriela Gerig an „Tierheim Quedlinburg“-Gruppe Das ist Karly, der an seine Kumpels aus dem Tierheim denkt, wo er selbst dreimal abgegeben wurde, was wir überhaupt nicht verstehen können. Er hat jetzt ein tolles Zuhause und wird heiß geliebt. Inzwischen weiß er das auch, aber manchmal vergisst er es und muss dann fürchterlich jammern, wenn er uns mal ganz kurz nicht sieht. Seinen Freunden drückt er alle vier Pfoten, dass sie auch bald ihre Familie finden - obwohl unser Tierheim eine ganz tolle Einrichtung ist!

Mary, das kleine süße Kätzchen dem das linke Vorderbeinchen amputiert werden musste, hat den Sechser im Lotto gezogen. Ihre liebe Pflegemama Stefanie Schütze, die sie durch alle Höhen und Tiefen begleitet hat und aufopferungsvoll für sie da war...hat sich nun entschlossen das Mary bei ihr bleiben darf. Nach der Amputation ist Mary nun wieder voller Energie, springt und tollt herum als wäre es schon immer so gewesen. Während dieser langen Pflegezeit haben die Beiden eine so innige Bindung aufgebaut das sie sich nicht mehr trennen können. Wir freuen uns sehr das sich diese tolle Endlösung gefunden hat. Liebe Stefanie Schütze, wir danken dir von ganzem Herzem das du diesem herzigen Wesen den Start in ein unbeschwerters Leben geebnet hast und immer für sie da warst...und in Zukunft auch weiter sein wirst. Danke, danke, danke. ❤️🥰


18.10.2020 Aber es gibt auch erfreuliche Nachrichten...erinnert ihr euch an die 2 Kleinen die im Sperrmüll entsorgt wurden? Sie haben nun Vertrauen gefaßt und lassen sich anfassen, aber ihr Leben hing buchstäblich am seidenen Faden, sie waren so verwurmt das sie Unmengen davon ausgeschieden haben. Das hat sie so geschwächt das sie gar nichts mehr zu sich nehmen wollten...aber Dank homöopathischer Unterstützung konnten wir ihren Appetit wieder anregen und ihren Darm unterstützen. Heute haben sie jedesmal ihr Näpfchen fein säuberlich ausgeschleckert und wieder normalen Stuhlgang ohne Durchfall gehabt. Das freut uns sehr...sie haben doch bis jetzt nur Pech in ihrem Leben gehabt, von jetzt an sollen sie nur noch Liebe und Fürsorge spüren. Drückt alle die Daumen das sie weiter so gute Fortschritte machen. ❤️❤️💪


18.10.2020 Wieder einmal sind wir fassungslos, traurig und wütend zugleich. 6 kleine Kätzchen wurden in Allrode neben einem Kleidercontainer in einem Karton gefunden. Sie sind noch so klein, bräuchten eigentlich noch eine Mama, ein Kitten war schon so schwach das es noch gestern abend verstorben ist. Die anderen 5 sind munter und fressen auch schon. Aber um Himmels Willen, wer macht denn sowas nur??? Die armen Kleinen wären dem Tode geweiht gewesen, wären sie nicht gefunden worden, es ist doch nachts so kalt...und ganz alleine ohne Mama. Was ist nur los in dieser Welt?


16.10.2020 Huhu, ihr lieben Tierfreunde. Zu vorgerückter Stunde noch 2 sehr erfreuliche Nachrichten. Die 1. betrifft unser ehemaliges Sorgenkind, den roten Kater Charlie. Wir bedanken uns bei euch allen für eure Anteilnahme an seinem Schicksal und für die vielen Menschen die ihm ein Zuhause schenken wollten. Aber es hat sich die perfekte Familie für ihn gefunden...sehr geduldig sind sie mehrmals in der Woche gekommen um ihn zu besuchen und langsam sein Vertrauen zu gewinnen. Und sie haben es geschafft. Von seiner Panik und seiner Angst ist nichts mehr zu sehen, er ist ein selbstbewußter, anhänglicher Kater geworden, dank der Geduld dieser tollen Familie, die wir schon jahrelang kennen. Morgen nun, darf er endlich zu ihnen umziehen, die kleinen Pflegekatzen von uns die dort betreut wurden, sind auch zu ihren neuen Familie gezogen. Wir freuen uns sehr für Charlie das er es so gut getroffen hat. Danke an die geduldige Fam. S. Und ein weiteres kleines Erfolgserlebnis gab es heute....die schüchterne, bezaubernde kleine Langhaarkatze hat sich heute endlich dazu entschlossen Berührungen zuzulassen und sie sogar zu genießen. Ach war das ein schönes Erlebnis als diese wunderschöne Geschöpf nicht mehr panisch reagierte wenn man es streicheln wollte sondern schnurrte wie ein Weltmeister, sich den Bauch streicheln und sogar auf den Arm nehmen ließ. Endlich. Bitte keine Vermittlungsanfragen mehr, es gibt schon Interessenten. Ach...solche schönen Erlebnisse entschädigen für all die Tränen die man oftmals vergießt weil man das viele Leid kaum noch ertragen kann.


15.10.2020 Heute haben wir mal all unsere Katzen inklusive Pflegestellen durchgezählt....es sind 102!!! ...und kein Ende in Sicht, heute wurde wieder ein kleines Kätzchen gebracht weil es von seiner Mama verlassen wurde. Glücklicherweise hat es gleich einen Kumpel gefunden, unser kleines scheues Mäuschen von der Altenburg. Es ist nun gar nicht mehr scheu sondern ein richtiges Kuschelmonster...und schnurren kann sie wie eine Große. (Bilder unten) Aber das Katzenelend nimmt einfach kein Ende, Kastrationen freilebender Katzen wie am Fließband, ständig Hilferufe, unsere Kapazitäten sind am Limit. Wird eine Katze vermittelt, warten schon 3 Neue auf diesen Platz. All das erinnert an das Jahr 2009, da hatten wir um diese Jahreszeit um die 130 Katzen. Dies war der Anlass für unser 1. Halloweenfest, das wir seitdem jedes Jahr veranstaltet haben, es gab viele Spenden, sehr nette Gespräche, sehr gute Vermittlungen, kurzum, es war immer ein schönes Fest mit lieben Tierfreunden. In diesem Jahr kann es nun leider aufgrund der aktuell erlassenen Beschränkungen nicht stattfinden. Das ist eine weitere sehr große finanzielle Einbuße für unseren Verein. Wir hoffen und beten jeden Tag dafür das es unseren uns anvertrauten Schützlingen an nichts fehlt und wir weiterhin hilflosen Tieren Obdach bieten können. Die schwächsten Geschöpfe der Gesellschaft, die keine Stimme haben brauchen Schutz. Das ist unser innigstes Anliegen....und wir sind unglaublich froh das wir so viele liebe Helfer und Unterstützer haben die mit uns gemeinsam alles am Laufen halten. Gerade in schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig das man Freunde hat die zu einem halten und auf die man sich auch im Notfall verlassen kann. Das Jahr 2020 war bis jetzt ein sehr arbeitsreiches, anstrenges und aufregendes Jahr das viel Kraft und Nerven gekostet hat, aber mit Unterstützung lieber fleißiger Menschen haben wir es bis jetzt gut gemeistert. Dafür sagen wir DANKE. ❤️😍🥰


Zum Abschluß eines wieder sehr ereignisreichen, nicht langweiligen Tages möchten wir euch noch eine kleine niedliche Geschichte erzählen. Vor 3 Jahren wurden uns aus Gernrode zwei kleine sehr scheue weibliche Kätzchen gebracht. Sie wurden in eine ebenfalls scheue Katzengruppe integriert, geimpft, dann später kastriert. Nach und nach wurden alle Katzen zahm...nur Linda und Bonny nicht, also wurden sie Freigänger bei uns auf dem Tierheimgelände. Mittlerweile sind Beide uns Mitarbeitern gegenüber zahm. Die schwarzweiße Linda gehört zur festen Freigängerclique...aber die weißgraugetigerte Bonny ist ein echter Freigeist. Im letzten Frühjahr verschwand sie plötzlich, das machte uns sehr traurig...gerade als sie die Streicheleinheiten so toll fand. Wir dachten das ihr etwas passiert sein mußte. Und einige Zeit später sahen wir sie gegenüber vom Tierheim auf der Brühlwiese wie sie wohlgenährt und munter ein Mauseloch beobachtete. Dann plötzlich...im Herbst, als es kälter wurde, war Bonny wieder bei uns und nutzte das Tierheim wieder als Futterstelle. Sie blieb bis zum Frühjahr diesen Jahres...dann war sie wieder verschwunden. Aber diesmal waren wir nicht beunruhigt, sie wurde mehrfach auf der Brühlwiese gesichtet. Und nun, vor ein paar Tagen...es wird Herbst...ist Bonny wieder da und fordert lautstark ihr Futter ein. Sie fremdelt kein bißchen, gerade so, als wäre sie nie weg gewesen. Es ist schon verblüffend...wir freuen uns das sie die kalte Jahreszeit wieder bei uns verbringt.


13.10.2020 Kein Tag vergeht ohne Neuaufnahmen...🥺😭Heute wird uns dieses kleine scheue Häufchen Elend gebracht. Sie wurde hier ganz bei uns in der Nähe unter der Altenburg gefunden. Sie ist sehr sehr ängstlich, wehrhaft und hat auch Durchfall. Nun darf sie sich erstmal ordentlich aufwärmen, Diätfutter und Medis gegen Durchfall hat sie bekommen. Mal sehen wie sie morgen früh drauf ist.


12.10.2020 Wir sind fassungslos....😭😡wütend und unglaublich traurig. Gestern wurden uns diese beiden schüchternen armen Geschöpfe gebracht. Sie wurden am Straßenrand auf dem Sperrmüll in diesem Wäschekorb wie Müll entsorgt. Ein Passant wurde durch Miauen aufmerksam und brachte sie zu uns. Sie wären elendig verhungert und verdurstet, hätte sie niemand gefunden. Sie hatten den Korb und sich vollgemacht sodass sie überall damit beschmiert sind. Leider sind sie noch sehr verängstigt und zittern immer noch wie Espenlaub, sodass wir sie noch nicht baden konnten. Wie können Menschen nur so grausam sein? Es ist einfach unbegreiflich. 😭😭😭😭


12.10.2020 Aber bei all dem Leid was wir täglich erleben müssen, gibt es immer wieder Lichtblicke und schöne Momente. So wie diese kleine süße Patchworkfamilie. Erinnert ihr euch noch an die 6 kleinen getigerten Eimerkätzchen? Sie wurden ja von unserer schwarzen Mutterkatze Merle und ihren 2 größeren Kindern adoptiert. Zum Glück haben sie ja innerhalb kurzer Zeit auch angefangen zu fressen...aber heute nun...konnten wir beobachten das sie von Merle auch gesäugt werden. Dieses schöne Erlebnis möchten wir gerne mit euch teilen. ❤️


Schaut euch diese 2 zuckersüßen Geschöpfe an, sie sind nun halbe Waisen..ihre Mama wurde überfahren, ihr Papa ist unbekannt. Glücklicherweise konnten die 2 durch beherzte Tierfreunde gerettet werden. Denn die Mama war eine Streunerin...ohne Zuhause. Die 2 haben riesiges Glück gehabt das sie einen Schutzengel hatten. Dieser Schutzengel nimmt seine Aufgabe wirklich sehr ernst um seine ihm anvertrauten Geschöpfe zu behüten...die 2 Kleinen sind noch so klein und brauchen viel Liebe und Fürsorge...und er schickte uns heute einen Engel der sich sofort in die 2 Süßen verliebte und sie morgen adoptieren möchte. Sie bekommen noch ihre 1. Immunstärkung, erste Parasitenbehandlung ist erfolgt. Dann steht ihnen nichts mehr im Wege ein schönes und behütetes Leben zu führen. Danke an all die lieben Menschen die einem Tier aus dem Tierschutz eine Chance geben. Ihr macht die Welt ein kleines bißchen besser. ❤️❤️❤️


08.10.2020 Seit Ende August lief dieser unkastrierte Kater herrenlos mit einer Verletzung in Gernrode umher. Ein tierliebes Ehepaar erbarmte sich seiner und ließ ihn tierärztlich behandeln und versorgen. Wir hatten damals schon sämtliche Vermißtenmeldungen durchforstet. Leider versteht er sich überhaupt nicht mit ihren bereits vorhandenen Katzen, er ist ein richtiger Macho. Vielleicht wird er ja irgendwo vermißt. Er ist leider nicht gechipt, aber sehr zutraulich und anhänglich...nur andere Katzen mag er überhaupt nicht.


06.10.2020 Dieser unkastrierte, nicht gechipte, aber sehr gepflegte und zutrauliche Kater wurde heute von uns von der Gulaschkanone Ortsausgang Ballenstedt Richtung Mägdesprung geholt. Er lungerte dort seit einigen Tagen herum. Vielleicht wird er ja irgendwo vermißt?


06.10.2020 Kurzes Update von Mary Sie hat die Op sehr gut überstanden...... es war zwar für uns beide eine harte und kurze Nacht aber was tut man nicht alles fürs geliebte Tier. ❤️Diese Katze ist so tapfer das ist unglaublich..... unser Tierarzt des Vertrauens ist äußerst zufrieden...... und Ihr werdet es nicht glauben sie läuft schon ziemlich gut 😊 ❤️ lg unf danke fürs Daumen drücken


Zum Trauern bleibt Tierschützern nur sehr wenig Zeit...man muß schnell wieder "funktionieren", weil noch so unendlich viele Wesen darauf angewiesen sind das man für sie sorgt. Von diesen "Wesen" bekommt man keine Dankesworte, keine finanzielle Vergütung...aber dafür so unglaublich tolle Augenblicke des Schnurrens, der Liebe...wenn sich ein scheues Tier das 1. Mal streicheln läßt, wenn es nach schwerer Krankheit genesen ist oder aber auch wenn es endlich in eine Familie umziehen darf und diese dann freudestrahlend nach Ablauf der Probezeit bei uns erscheinen und den Übernahmevertrag unterschreiben und dann sagen: "Endlich gehört er offiziell uns." Dies kann kein Geld der Welt aufwiegen, das ist einfach nur schön. Schaut euch die Fotos an, sind sie nicht einfach goldig? Die 5 kleinen Eimerkatzen fressen jetzt endlich selbständig...aber erst nach mehreren Versuchen...also Milch aus der Flasche...nein, Futter pur nein. Aber Babynahrung Hühnchen/pur, vermischt mit Kittenmilch und Futter...ja, das geht. Endlich, eine Sorge weniger. Und Ziehmama Merle hat auch noch etwas Milch für die 5 übrig und putzt sie, von den 2 "Großen" von Merle können die Knirpse auch gleich was lernen. Also das mit der Katzentoilette funktioniert schon fast perfekt. Es läuft. 🙏❤️


05.10.2020 Wenn man trotz großer Anstrengung nicht alle Leben retten kann tut es sehr weh...jedes Mal. Leider haben es unsere 2 winzigkleinen Flaschenkinder doch nicht geschafft, obwohl die 1. Tage sehr vielversprechend waren und sie rundum die Uhr Pflege genossen. Aber die Mama wird schon gewußt haben warum sie die 2 nicht mitgenommen hat. Wir haben alles versucht...nun hat der Himmel 2 neue kleine süße Engelchen. 😭🥺


Hey Ihr Lieben, hier mal ein kurzes Update zur Katze Mary❤️
Morgen heisst es alle Daumen drücken, denn die süsse kleine Maus muss Ihre grosse OP morgen bestreiten☹️ Leider konnten trotz der therapeutischen Maßnahmen durch Nadine Heber Ihre linke Vorderpfote nicht aktiviert werden!
Mary zeigt in der linken Vorderpfote null Reaktion man könnte Quasi alles mit diesem Pfötchen anstellen ohne das sie es spürt ! Ich als Pflegemama und unser Tierarzt des Vertrauens und Nadine Heber (Tierphysiotherapeut) und nicht zu vergessen dem Tierheim Quedlinburg
Sabine Jurk sind zu dem Entschluss gekommen, ihr das Pfötchen abnehmen zu lassen!
Sie wird definitiv eine absolute Erleichterung haben und damit gut zurechtkommen!
Wir ALLE bedanken uns bei euch die so zahlreich gespendet haben.....
Es grüsst euch ganz lieb Mary ❤️


04.10.2020 Heute wurde uns dieser total zutrauliche kastrierte, leider nicht gechipte Kater gebracht. Er war gestern Spaziergängern, die mit ihrem Hund unterwegs waren, in der Nähe des Flugplatzes in Aschersleben nachgelaufen und wollte einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen. Nun könnte es ja sein...das er vielleicht vermißt wird, irgendwo, da er so kontaktfreudig ist...vielleicht hat er sich ja verlaufen. Wir hoffen sehr das wir nähere Infos zu ihm bekommen, er ist so ein lieber Kerl, er hat sich gleich auf den Sessel in seinem kleinen Zimmer gesetzt als ob es das Selbstvertändlichste auf der Welt ist, kein Fremdeln. Wir sind für jeden Hinweis dankbar. Natürlich mag es jetzt wieder die eine oder andere Stimme geben die da sagt...warum muß denn immer gleich jede Katze die draußen herum läuft, ins Tierheim geschleppt werden??? Das ist auch richtig, aber wenn ein so zutrauliches Tier in einem unbewohnten Terrain herumstromert und verzweifelt Anschluß sucht, dann sollte man nicht weg sehen. Sollte es sich jetzt herausstellen das er dort wohnt und auch versorgt wird, es dort gut hat, werden wir natürlich auch nichts in Rechnung stellen, aber die Erfahrung über die Jahre hat gezeigt...so unendlich viele zahme, gepflegte, bereits kastrierte Katzen wurden irgendwo gefunden....sehr sehr selten hat sich ein Besitzer gemeldet. Wenn es so war, war die Freude immer sehr groß, auf Seiten der Besitzer und auch bei uns. Bitte helft uns die Herkunft dieses Charmeurs zu klären. 
Update, der Kater wurde von seinen Besitzern wieder abgeholt, er wurde schon schmerzlich vermißt.


04.10.2020  Hallo, ihr lieben Tierfreunde...heute zum Welttierschutztag möchten wir uns im Namen aller geretteten Tiere bei all unseren Helfern, Spendern und Sponsoren bedanken die uns all die Jahre hinweg unterstützt haben. Nur durch diese Treue zu unserem Verein und die daraus resultierende Unterstützung, sei es materiell, finanziell, ehrenamtlich oder auf was für eine Art auch immer, konnten wir so vielen Tieren in all den Jahren helfen. Durch den Zusammenhalt und die Freundschaft mit so unglaublich vielen lieben netten Menschen die man im Laufe der Jahre beim Tierschutz kennenlernen durfte, das gemeinsame Ziel vor Augen....hilfsbedürftigen Tieren zu helfen....dadurch wird man gestärkt...das man das Richtige tut.
Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück, das vergessen leider viele Menschen.

 

"Dass das Wort "Tierschutz" überhaupt erfunden werden musste, ist die größte Blamage der Menschheit." - Theodor Heuss


03.10.2020 Guten Abend an alle Tierfreunde, die letzte Woche hatte es echt in sich. Viele Katzen wurden uns gebracht. 3 kleine verschnupfte Kätzchen und ihre scheue Mama aus der Kramerring Str. in Neinstedt. Die Mama wird kastriert und danach dort weiter versorgt. Eine ältere schwarze verschnupfte Katze aus dem Stadtgebiet von Quedlinburg, die einen Dorn im Bereich Oberkiefer hatte. Sie war bereits kastriert und hatte auch eine Kennzeichnung, aber niemand dem sie gehört. Sie wird jetzt erstmal gesund gepflegt und dann schauen wir, ob sich noch ein schöner Altersruhesitz für sie findet. (Foto folgt). Dieses zuckersüße, noch etwas scheue Kätzchen wurde uns aus dem Augustinern gebracht, dort wird in Kürze auch eine Kastrationsaktion stattfinden. Und heute nun konnte das Kätzchen vom Ziegelhohlweg eingefangen werden...noch etwas scheu und ängstlich, und 5 kleine Kätzchen wurden uns aus Weddersleben gebracht. Schon im Mai wollten wir dort mit Hilfe eines tierlieben Ehepaares die Mutter der Kleinen mit ihrem 1. Wurf sichern, aber damals machte sie uns einen Strich durch die Rechnung und verschwand mit ihren Kitten ehe sie geborgen werden konnten. Die Mama wird eingefangen und kastriert und darf dann wieder dorthin zurück und wird versorgt.


01.10.2020 Unser hoffentlich letzter Einsatz für heute bescherte uns diesen entzückenden, gechipten, aber leider nicht registrierten, sehr großen und wohlgenährten Mopsrüden. Er wurde freilaufend zwischen altem Kreisverkehr Westerhausen und Warnstedt gegen 22.30 Uhr gefunden. Wer kennt oder vermißt ihn? Falls es einen Besitzer gibt, kann er sich morgen ab 7.45 Uhr im Tierheim entweder persönlich oder telefonisch melden. Heute Nacht darf er in einem warmen Bett in einer Pflegestelle verbringen. Bitte weiträumig teilen.


01.10.2020 Heute möchten wir euch den im Januar 2020 geborenen Bordeaux-Doggen/American Bulldog-Mix Rüden "Nero" vorstellen. Die Abgabegründe haben nichts mit seinem Wesen zu tun. Nero gehört zur Gattung der Molosser, also massige Hunde. Er ist ein lieber, verspielter und kasperiger Rüde, der aber auch schon mal die Grenzen bei seinem 2beinigen Gegenüber austestet. Nero ist ein toller junger Rüde, für rasserfahrene Menschen ist es eine sehr schöne Herausforderung ihn zu formen und in einer positiven Entwicklung zu unterstützen. Er hat das Potential...ein Traumhund/Begleiter fürs Leben zu werden. Aufgrund seines noch sehr jungen Alters stehen ihm alle Wege offen. Wer möchte Nero kennenlernen?


Seht nur, diese 2 hilflosen Geschöpfe wurden von lieben Tierfreunden gefunden. Das kleine weißschwarze Kitten am 25.09.2020 abends an einer vielbefahrenen Straße, total ausgehungert und der rote Kater heute am späten Nachmittag mitten im Wald bei Ballenstedt . Er hatte eine riesengroße Zecke am Auge, deshalb sieht es auch geschwollen aus. Alle 2 sind sehr zahm und menschenbezogen....🤔Das kleine weißschwarze Mäuschen hat gleich eine Freundin gefunden, am 25.09.2020 wurde uns eine kleine Miez gebracht deren Mutter überfahren und die Geschwister von einem Hund totgebissen wurden. Dann fand sie kurzzeitig Obdach bei einer sehr sehr lieben älteren Dame die aber mit so einem kleinen Energiebündel heillos überfordert war. Nun sind die 2 glücklich beieinander zu sein, denn die größeren Katzen wollten mit der kleinen Maus nicht wirklich was zu tun haben. Morgen werden alle kleinen Neuzugänge tierärztlich durchgecheckt, wir berichten...


27.09.2020 Guten Abend ihr lieben Tierfreunde, erinnert ihr euch noch an mich? Ich bin es, die Minz. Seit März bin ich nun schon hier in der Pflegestelle. Ich wurde tragend von lieben Tierfreunden gefunden und durfte wohlbehütet meine 6 Babys zur Welt bringen...und weil ich so eine Übermama war, hab ich 2 kleine Waisenkaterchen noch angenommen. Nun sind bis auf meine 2 Töchter Pitty und Maja alle vermittelt. Diese Beiden haben nämlich einen Nabelbruch von mir geerbt der vor ihrer Vermiitlung noch operiert wird. Bei meiner Kastration war das ganze Können der Tierärztin gefordert denn ich hatte außerdem auch noch einen großen Leistenbruch. Aber unsere Tierärztin hat wirklich tolle Arbeit geleistet, es ist alles sehr gut verheilt. Obwohl ich leider eingestehen muß das ich keine einfache Patientin war, die Pflaster hab ich mir schon am Abend abgezogen, als man mir da so einen komischen Kragen, der aussah wie ein Schwimmring, angezogen hat, da bin ich einfach aus Protest umgefallen...und so einen Body anziehen...aber nicht mit mir, da hab ich mich aber gewehrt. Naja, nachdem wir dann noch einmal zur Tierärztin mussten weil ich die Fäden so toll fand wenn sie immer länger wurden...wurde es repariert und das abschließende finale Fädenziehen durfte meine Pflegefamilie alleine machen. Nun ist alles sehr gut verheilt, nichts zwickt oder zwackt mehr...und ich denke, das es für mich Zeit wird, auszuziehen. Denn ich muß ehrlich sagen...so langsam reicht es mir mit dem jungen Gemüse, ich glaub ich brauche jetzt meine Ruhe. Im Nebenzimmer höre ich das Miauen von ganz ganz kleinen Kätzchen wenn sie nach ihrem Fläschen schreien. Nicht das es unserer Pflegemama noch einfällt sie mir eines Tages vor die Nase zu setzen. Also bitte. Nöööö. Ich suche ein liebevolles Zuhause mit gesichertem Freigang, ich bin ca. 2 Jahre alt und eine sehr anhängliche, verspielte und verschmuste Katze. Ich denke ich hab es mir jetzt verdient meinen eigenen Weg zu gehen mit meiner eigenen Familie. (Ach, ich höre immer wieder das ich alle hier an Stumpi erinnere...keine Ahnung wer das sein soll???) 🤔


26.09.2020 Guten Abend...heute müssen wir leider etwas Trauriges berichten. Erinnert ihr euch an die 4 Kätzchen die wir vor 2 Wochen in unsere Pflegestelle aufgenommen haben. Die kleine bunte Amy war ja von Anfang in der Entwicklung zurück und auch gehandicapt durch ihr verwachsenes Pfötchen. Heute morgen war noch alles in Ordnung, sie hat schön gefressen und ihre Milch getrunken...dann heute mittag als ich die 4 füttern wollte, da lag Amy schon ganz schwach und kalt da. Sie ist in meinen Händen für immer eingeschlafen. Wir sind sehr traurig, aber sie hatte eine Chance. Nun kann sie ganz normal laufen und toben mit all den Lieben dort jenseits der Regenbogenbrücke. Wir werden dich nie vergessen, du warst etwas ganz Besonderes kleine süße Amy. 🥺😭😭😭


25.09.2020 Hallo ihr lieben Tierfreunde. Puh, was für ein Tag heute, sehr viel zu tun, kaum eine Atempause...aber 3 Katzen konnten in ein neues Zuhause umziehen und es gibt sehr gute Nachrichten von unserer kleinen Katzenfamilie die mit starkem Pilzbefall bei uns eingeliefert wurde. Es war ein langer beschwehrlicher Weg, Medikamente, Waschungen, Salben, Impfungen dagegen und eine begleitende unterstützende homöopathische Behandlung haben letztendlich ein tolles Ergebnis erzielt. Sie sind nun fast genesen, bis auf ein paar kleine Stellen die nun aber auch abheilen. Also ganz ehrlich...als wir die Katzen sahen, hätten wir nicht gedacht das wir alle durchbekommen, es war wirklich sehr massiv. Das gefährliche daran ist, das die Katzen durch das Putzen auch Pilzsporen aufnehmen können...und bei einem schwachen Immunsystem kann das zu Schäden an inneren Organen und sogar zum Tod führen. Aber unsere kleine Familie hat echt einen Schutzengel gehabt und natürlich die tolle Unterstützung zweier Tierartpraxen und unserer lieben Tierheilpraktikerin, gemeinsam haben wir es geschafft....natürlich auch ein Dankeschön an die kleine Katzenfamilie für ihre Geduld bei all den Behandlungen, wo Katzen es ja so lieben gebadet zu werden. All das verlief total problemlos weil sie alle so lieb und zahm sind. Nun möchten wir euch allen ein schönes Wochenende wünschen und noch ein paar süße Fotos der heutigen Fotosession zeigen.
Umso steiniger der Weg, umso wertvoller das Ziel.


24.09.2020 Hallo ihr Lieben, zu später Stunde...weil unser Tag immer vollgepackt mit Arbeit ist und die Büroarbeit erst spät abends erledigt werden kann, wollten wir Danke sagen. Danke an all unsere lieben Spender und Sponsoren die mit ihrer Unterstützung dafür sorgen das wir für unsere Schützlinge sorgen können. Danke an all die lieben Menschen die uns tagtäglich auch ehrenamtlich zur Seite stehen...ohne diese Hilfe, von so vielen lieben aufopferungsvollen Menschen würden wir wenigen Tierheimmitarbeiter dies alles nicht schaffen. Wir sind so unendlich dankbar dafür das wir so viel Unterstützung bekommen. Uns alle verbindet mittlerweile nicht nur die Tierliebe, sondern viele von EUCH sind zu ❤️Menschen geworden. Wie können wir dieses schöne dankbare Gefühl besser weitergeben als mit Bildern von zufriedenen Fellnasen, die wir Dank eurer Hilfe retten konnten.
Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.


23.09.2020 Gestern wurde uns diese unkastrierte Mutterkatze aus dem Almsfeld gebracht, sie soll ständig alle sich dort befindenden Katzen gemobbt haben. Den Menschen gegenüber ist sie sehr lieb und anhänglich. In den nächsten Wochen werden wir im Almsfeld eine umfangreiche Kastrationsaktion starten da sich dort viele unkastrierte Katzen aufhalten sollen.


23.09.2020 Oh je, oh je 🥵🥺, heute sind schon wieder 3 Kätzchen zu uns gekommen, eine sehr hübsche, ca. 12 Wochen alte, aber sehr scheue Gartenkatze...Fotos gibt es morgen...und diese 2 kleinen Geschöpfe. Sie wurden heute zu uns gebracht, dem Tod schon näher als dem Leben, total unterkühlt...eigentlich eiskalt, fast kein Leben mehr in ihnen. Das sie es überhaupt bis heute abend geschafft hätten, das hätten wir nicht gedacht, aber es sind 2 zähe kleine Kämpfer. Nachdem sie ordentlich durchgewärmt waren, kehrten die Lebensgeister zurück und sie haben schon etliche ml Milch zu sich genommen und auch schon Urin und Kot abgesetzt. Ihre Mama wurde gestern unabsichtlich von Gartenbesitzern gestört, die dann ihre Kinder woanders hin schleppte. Aber diese 2 hatte sie vergessen und sie die ganze Nacht über allein gelassen. Ein paar Stunden noch und sie wären gestorben. Wir hatten versucht sie unserer lieben Katzenmama Luna unterzuschieben, da sie ja ihr letztes über 3 Monate altes Katzenbaby immer noch säugt....aber Fehlanzeige, für so kleine Schreihälse hat sie keinen Nerv mehr. So sind sie Flaschenkinder geworden und haben eine Chance auf Leben, bitte drückt alle ganz doll die Daumen für die 2 das wir sie durchbekommen. 🙏


22.09.2020 Hallo ihr lieben Tierfreunde. Erinnert ihr euch noch an mich? Ich bin es, die 15 Jahre alte Minka, am 05.02.2020 mußte ich ins Tierheim weil mein Herrchen schwer erkrankt war und sich nicht mehr um mich kümmern konnte. Leider hat mein liebes Herrchen den Kampf gegen seine Krankheit verloren...wir durften uns nicht noch mal sehen. 😢 Da war ich sehr sehr traurig. Aber ich musste nicht lange im Tierheim bleiben, ich hatte so ein Riesenglück das mein neues Frauchen auf mich aufmerksam gemacht wurde. Wir 2 sind seitdem ein Herz und eine Seele. Ich fühle mich so unglaublich wohl und geborgen...wenn mein Herrchen das nur sehen könnte. Es geht mir so gut und ich genieße meinen Lebensabend in vollen Zügen. Danke an mein liebes Frauchen. ❤️🥰😘Das Tierheim bekommt regelmäßig Fotos von mir...und wollte euch damit heute auch ein wenig Freude schenken. Es ist unendlich toll wenn auch ältere Katzen nach einem Schicksalsschlag noch ihren Endplatz finden wo sie ihre Lebensabend würdevoll verleben dürfen.


17.09.2020 Ende Juli kam eine schüchterne Katzenmama mit ihren 4 Kitten zu uns, die Kleinen waren gerade mal ca. 8 Tage alt. Die Katzenmama hatte sich ausgerechnet einen leerstehenden Kaninchenstall als Wurfkiste ausgesucht. Niemand vermißte sie. Anfangs war die Mama wirklich sehr wehrhaft und panisch uns gegenüber...aber nach ein paar Tagen faßte sie Vertrauen. Nun schaut euch die kleine Familie jetzt an. Es ist eine Freude, die das Herz erwärmt. Eine total entspannte liebe Mama und 4 zuckersüße Kuh-Kätzchen. Sie erfreuen alle Besucher mit ihrem Anblick..ob sie nun ganz relaxt in ihrem Sessel schlafen oder neugierig durchs Gitter schauen. Nun sind sie nächste Woche auch schon wieder alt genug für ihre 1. Impfung. An den Kindern sieht man wie die Zeit vergeht...🤔(Für die tollen Fotos an lieber Dank an Sharyn Van Dippen)


16.09.2020 Diese 2 scheuen, verängstigen kleinen Kätzchen wurden heute in der Magdeburger Straße/Nähe Zentralfriedhof in Quedlinburg eingefangen...trotz jährlicher Kastrationsaktionen dort...ist das Katzenproblem allgegenwärtig. Drückt mal bitte alle die Daumen das die 2 black Beautys sich zähmen lassen.


Am 15.09.2020 wurde dieser kleine Kater eingeklemmt in einem Zaun in Friedrichsbrunn gefunden, keine Mutter in Sicht...dort konnte er natürlich nicht alleine bleiben. Zum Glück wurde er gleich von unserer Mitarbeiterin Josephin Rauhut als Pflegekind aufgenommen. Das ist jetzt eine Premiere, der kleine Neo ist ihr erstes Flaschenkind. Aber man kann ja nur dazu lernen und nur die Praxis bringt Erfahrung. Der kleine süße Fratz fühlt sich pudelwohl, wie man sehen kann. Da seine Pflegemama ja auch in Vollzeit hier im Tierheim arbeiten muss und der Weg zur notwendigen Fütterung zu weit wäre um ihn 3-4 mal täglich zu fahren, verbringt er den Tag hier und fährt dann abends wieder mit. Die in der Pflegestelle bereits vorhandenen Katzen finden den kleinen Kerl noch ein wenig doof und fauchen ihn an, aber das gibt sich und dann kann er von den Großen lernen. Unsere Josi nimmt ihre Rolle als Pflegemama sehr ernst und kümmert sich liebevoll um ihn. So kann er umsorgt aufwachsen. ❤️🥰


Mauzi und Benny, geb. Mai 2020. Sie wurden von einer lieben Tierfreundin von einem Bauernhof adoptiert. Doch das Schicksal meinte es gar nicht gut mit ihr. Sie bekam leider vor kurzem ein schlimme Diagnose die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellte. Deshalb entschloß sie sich zu diesem schweren Schritt... die 2 Süßen zu uns zu bringen, da sie ihre optimale Pflege und Fürsorge aufgrund ihrer Erkrankung nicht mehr gewährleisten konnte. Die 2 sind noch etwas ängstlich und zurückhaltend. Aber das wird sich sicher schnell geben...noch ist alles neu. Wir suchen für Mauzi und Benni entweder ein Zuhause wo sie zusammen einziehen können, oder aber als Zweitkatze. Sie brauchen Geduld und Einfühlungsvermögen....


16.09.2020 Huhu, guten Abend, erinnert ihr euch noch an uns 4? Wir wurden am Sonntag ins Tierheim gebracht. Das meine bunte Schwester Amy und ich, Penny,  es bis heute schaffen würden, dafür hätte niemand die Hand ins Feuer legen wollen. 🥺😢 Wir waren arg dünn, unsere Äuglein so sehr vereitert...und unsere Brüder Leonard und Sheldon sind um einiges kräftiger als wir. Aber unsere Pflegemama sagt das wir einen sehr starken Überlebenswillen haben und richtige Kämpfer sind. 💪 Die kleine Amy ist noch nicht ganz über den Berg, aber es wird alles getan damit auch sie eine Chance auf ein schönes Leben bekommt. Denn sie hat ja ein verkrümmtes Vorderpfötchen, man wird sehen inwieweit sie später damit umgeht wenn wir alle richtig laufen können. Bis dahin wollten wir euch nur kurz zeigen das es uns gut geht...unser Flohproblem hat unsere Pflegefamilie auch fast im Griff. 🤣


16.09.2020 Hallo ihr Lieben, wir wollten uns mal vorstellen. Wir sind Lilly und Lennart.
Wir sind zirka in der ersten Juniwoche geboren und sind nun schon 15 Wochen alt und suchen nun eine neue Familie die uns weiter lieb hat. Wir würden gerne zusammen bleiben, weil wir sehr aneinander hängen.
Wir waren mit zwei weiteren Geschwistern ab der 3. Woche Flaschenkinder. Mein Bruder und ich kennen auch ältere Katzen und haben Respekt vor ihnen. Kleine Kinder sind für uns kein Problem, da wir nicht die einzigsten ,,Kleinen“ in unserer jetzigen Pflegefamilie sind.
Bis jetzt kennen wir nur die Wohnung und noch kein Garten, weshalb wir auch gern als Wohnungskatzen gehalten werden können. Wir spielen und kuscheln total gerne.
Wir sind geimpft und entwurmt.
Wir freuen uns auf euch ❤️🐈🐈

Wer sich für die 2 interessiert, bitte melden, wir leiten es dann an die liebe Pflegefamilie weiter.


13.09.2020 Huhu, ihr Lieben, ich bin es, euer Günni. Ich wollte euch nur Bescheid geben das es mir in meinem neuen Zuhause sehr sehr gut geht. Letzte Woche hatte ich ganz lieben Besuch...unser Tierheimleiter war da, um den endgültigen Übernahmevertrag mit meinen Menschen abzuschließen. Nun ist es ganz offiziell...ich habe jetzt meine eigene Familie. Ich fühle mich geborgen und geliebt. Seitdem ich ins Tierheim gekommen bin habe ich so viel Liebe und Fürsorge kennen gelernt, dafür danke ich euch allen. Ich bedanke mich auch von ganzem Herzen bei all den tollen Menschen die an meinem Schicksal Anteil genommen haben und mit ihren Spenden meine Behandlungen gesichert haben, ich danke allen Tierärzten, Therapeuten/Tierheilpraktikern die meine Genesung unterstützt haben. Ohne eure Hilfe...wäre dies alles nicht möglich gewesen. Ich darf nun endlich ein lebenswertes Leben führen. Ich bin jetzt endlich ein glücklicher Hund. Ich lasse immer mal was von mir hören. Euer dankbarer Günther. ❤️🌈


13.09.2020 Oh je, oh je 😱😱, gerade gestern hatte ich so gedacht...also wenn jetzt noch mal Flaschenkinder kommen...das schaffe ich nicht. Und dann kam heute vormittag eine in Tränen aufgelöste Tierfreundin mit diesen 4 Winzlingen an. Sie hatte sie gefunden, total ausgehungert, von der Mutter keine Spur, so wie die Kleinen aussehen, vom Ernährungszustand liegt es sehr nahe das der Mama etwas passiert sein muß. Sie sind voller Parasiten, sehr unterschiedlich in der Entwicklung, 2 haben ganz vereiterte Äuglein und das Kleinste von allen hat außerdem ein verletztes Vorderpfötchen. Morgen werden sie der Tierärztin vorgestellt, sie liegen nun gesättigt, erstversorgt und gegen Parasiten behandelt wohlig warm eingekuschelt neben mir im Karton. Zum Glück haben sie das Fläschen gut angenommen. Drückt bitte ganz doll die Daumen für die 4 das wir sie durch bekommen.


12.09.2020 Hurra, wir freuen uns sehr, unser Tierheim verfügt nun über eine moderne Photovoltaikanlage, dank der großzügigen Spende der Wolff Energy Group geführt durch Irka und Klaus-Dieter Wolff. Das Ehepaar Wolff unterstützt unser Tierheim schon ein paar Jahre bei unseren Bauprojekten, der Tierschutz ist Beiden eine Herzensangelegenheit. Wir bedanken uns für eine so tolle und nachhaltige Spende, gerade in der heutigen Zeit ist Umweltbewußtsein mehr als wichtig. Liebe Familie Wolff, lieber kleiner Flix...tausend Dank. ❤️❤️🌞


11.09.2020 Hallo ihr lieben Tierfreunde. Darf ich mich vorstellen...ich bin die kleine Missy, ich wurde in der letzten Augustwoche aus Gernrode geholt. Mir ging es gar nicht gut, ich hatte einen ganz schlimmen Schnupfen, meine Äuglein waren böse entzündet und ich hatte eigentlich schon mit dem Leben abgeschlossen, ich war immer sehr hungrig und hatte kein warmes Plätzchen. 🥺 Aber dann wurde ich gerettet, mein Schnupfen wurde behandelt, ich bekam genügend Futter, hatte ein kuscheliges Körbchen und bekam endlich Streicheleinheiten. Alle sind hier mega lieb zu mir, sogar unsere liebe Tierärztin war hin und weg von mir und hat gesagt: "Wenn meine Katze nicht so eine Einzelgängerin wäre, dann hätte sie mich sofort adoptiert." Neben mir in der Box war auch eine kleine Katze eingezogen, auch schlimm verschnupft wie ich. Nachdem es uns Beiden besser ging, durften wir zusammen spielen. Mittlerweile sind wir unzertrennlich. Meine Freundin hat von den Katzenpflegerinnen den Namen Birdy bekommen. Das hat den Hintergrund das sie wie ein kleines Vögelchen ist, wenn sie von der Spüle einfach losspringt sieht es beinahe aus als ob sie fliegt. Heute war ein super schöner Tag für uns 2. Wir durften ihn in einem kleinen Freigehege verbringen, durften die Sonne 🌞 genießen, Schmetterlinge beobachten und wurden von den Besuchern bestaunt...weil wir so süß sind. 🥰❤️Unsere liebe Sherin, die jetzt zum Team unseres Tierheims gehört, hat diese tollen Fotos heute von uns Beiden gemacht....uns hat die Fotosession auch viel Spaß gemacht, es wurde viiiel dabei gekuschelt. So, dann wünschen wir euch allen ein schönes sonniges Wochenende, denkt immer daran...Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das größte Glück auf Erden. 😍🤩


10.09.2020 Guten Abend, erinnert ihr euch noch an die tapfere Mary, die kleine weißbunte Katze? Ihr könnt ihre ganze Krankheitsgeschichte auf unserer FB- und Internetseite nachlesen, deshalb gehen wir jetzt nicht im Detail darauf ein. Es wurden ja alle möglichen Untersuchungen gemacht und Therapien damit sie ihr Pfötchen wieder benutzen kann...aber es wird und wird nicht besser. Nun steht die Frage im Raum ob eventuell eine Amputation das Beste wäre. Denn auf lange Sicht ist es so, wie es jetzt ist nicht gut für ihre ganze Körperhaltung und ihre weitere körperliche Entwicklung. Da sie noch sehr jung ist kann sie dann mit der Amputation gut klar kommen und ein besseres Leben führen. Am Montag steht ein Tierarzttermin an, da entscheidet sich die weitere Vorgehensweise. Wir werden euch dann über alles genau informieren. Heute durften wir voller Freude die Spar(Schwein)Katze mit 491,30 Euro in Empfang nehmen. Das Geld wurde gleich auf unser Konto eingezahlt, damit ist Marys Behandlung gesichert. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen die für Mary gespendet haben und vorallem bei ihrer tollen Pflegemama Stefanie Schütze für ihre aufopferungsvolle Pflege und Fürsorge und bei der lieben Tierphysiotherapeutin Nadine Heber für ihre Unterstützung. Ohne die Hilfe von tierlieben Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, wären wir wenigen Tierheimmitarbeiter aufgeschmissen. Denn unser Tag ist vollgepackt mit der Versorgung unserer Schützlinge, mit Telefonanrufen, den Sorgen und Nöten täglicher Notfälle...usw. Deshalb möchten wir uns hiermit nochmals bei allen Menschen bedanken die uns die Treue halten, uns unterstützen, finanziell, als Gassigeher, Pflegestellen, als Helping Ladys, als Sponsoren, bei den Städten und Gemeinden und bei den Mitarbeitern des Veterinäramtes für die gute Zusammenarbeit, bei allen denen das Wohl der Tiere am Herzen liegt. Vielen vielen Dank. ❤️❤️❤️


09.09.2020 Guten Abend ihr lieben Tierfreunde. Heute möchten wir euch 2 reizende Geschwisterpärchen vorstellen die jeweils nur zusammen vermittelt werden da sie sehr aneinander hängen. Alle 4 sind jetzt ca. 16 Wochen alt, haben ihre 1. Impfung bekommen, sind gegen Parasiten behandelt und suchen ein liebevolles Zuhause. Das erste Pärchen im 1. Post sind Michel und Ida. Michel hat mehr weiß und ein freches Gesichtchen, was auch gleich sein Wesen widerspiegelt. Er ist ein richtiger kleiner Haudegen, aber auch sehr lieb und kuschelbedürftig. Ida ist eine kleine vornehme Lady, die aber auch sehr temperamentvoll sein kann. Die 2 kamen in einem ganz jämmerlichen Zustand zu uns, total verfloht, verschnupft und sehr sehr dünn. Wir sind sehr glücklich das sie alles überstanden haben und zu so 2 tollen schönen Katzen herangewachsen sind. Am Freitag bekommen sie ihre 2. Impfung und dann sind sie bereit vermittelt zu werden. Wer möchte das Herz dieser 2 gewinnen?


Huhu, nun zum 2. Pärchen. Schaut euch nur diese 2 Schönheiten an, Stan und Olli. Gefunden im Wald...ca. 16 Wochen alt. Erstgeimpft, gegen Parasiten behandelt. Zwei so wundervolle Geschöpfe, welch tolle Fellzeichnungen, was für sanftmütige Charaktere. Nie werden wir verstehen wie solch unschuldige Wesen einfach wie Müll entsorgt werden??? Sie sind wirklich unglaublich, die 2. Wenn man morgens in die Zimmer der anderen Pärchen schaut, schlägt man oft die Hände über dem Kopf zusammen...aber diese 2...sind einfach so unkompliziert und lieb. Stan und Olli sind, bei genügend Wohnfläche mit ausreichend Spielmöglichkeiten auch für die Wohnungshaltung geeignet. Der Moment...jeden Morgen, bevor die 1. Fütterung bekommt, dder Kontrollblick in alle Zimmer...Bild 1...Olli sitzt schon parat. ❤️🥰


08.09.2020 Hänsel und Gretel, die 2 Mischlinge die 2008 geboren sind, sind nun schon eine gefühlte Ewigkeit bei uns. Die 2 stammen aus dem rumänischen Tierschutz und hatten einst ein liebevolles Zuhause...bis ihr Frauchen verstorben ist. 🥺Aufgrund ihrer Vorgeschichte waren sie sehr personenbezogen, aber ihr Frauchen und sie kamen sehr gut miteinander aus. Da wir die Beiden auf keinen Fall trennen wollen suchen wir einfühlsame, erfahrene Hundefans die ihnen ein schönes Zuhause, ohne Katzen bieten können. Trotz ihrer 30 cm Rückenhöhe sind sie sehr kompakt und robust. Hänsel und Gretel sind stubenrein. Obwohl wir eigentlich dachten das sich die Eingewöhnung schwierig und langwierig gestalten würde, da sie bei uns am Anfang sehr mißtrauisch und zurückhaltend waren, sind wir positiv überrascht worden. 😍 Sie haben die liebevolle Zuwendung unserer Pfleger und ehrenamtlichen Gassigeher sehr gut angenommen und genießen sie in vollen Zügen. Aber wir sind sehr traurig das sich bis jetzt noch keine wirklich ernsthaften Interessenten gemeldet haben die den Beiden eine Chance geben wollen damit sie ihren Lebensabend nicht im Tierheim verbringen müssen. Sie haben ein liebevolles Zuhause verdient. 🤗🥰🌈
Hunde zweifeln nie, ob sie mit uns alt werden möchten. Haben wir ihr Vertrauen verdient, ist ihre Liebe grenzenlos. ❤️❤️❤️


06.09.2020 Guten Abend ihr lieben Tierfreunde. In unserer aller Welt geht gerade etwas vor, etwas, was unserer aller Leben auf den Kopf stellt. Nichts ist mehr so wie es war. Aber gerade deshalb sollten wir uns an schönen Momenten erfreuen, Kraft tanken. Darum möchten wir euch heute noch etwas Schönes mitteilen...unsere 2 Sorgenkinder, die 12 Jahre alten Kater Bamboo und Leo haben endlich ein Zuhause gefunden. Wir freuen uns mega für die 2 Kuschelkater das sie ihren Platz in einer liebevollen Familie gefunden haben. Auf die Frage beim gestrigen, endgültigen Vertragsabschluß...und haben sie schon mal markiert? Ja, aber das ist nicht schlimm, dann wird es weg gewischt. 😃 Oh, es ist immer wieder aufs Neue ein so schönes Gefühl solch tolle Menschen kennen lernen zu dürfen, die auch Charakter-Tieren eine Chance geben. Niemand ist perfekt. Ein großes herzliches DANKE an die liebe Familie die den 2 tollen Katern nun den Lebensabend in Liebe und Fürsorge gesichert haben. ❤️🥰🌈


03.09.2020 Hallo ihr Lieben...ich bin es, die Katzenmama. Ich bin so unendlich traurig. Der kleine Maple ist heute gestorben. Das kleine Würmchen das uns übersät mit Zecken gebracht wurde. Er hatte von Anfang an schlechte Chancen, aber ich habe alles versucht sein Leben zu retten. Er wurde so wundervoll aufgenommen von Pflegemama Minz und ihrer kleinen Familie. Aber sein kleines Körperchen war von Anfang an nicht sehr widerstandsfähig. Wir alle werden dieses kleine süße Kerlchen nie vergessen. Ich möchte diesen Post nutzen um ein wenig Aufklärungsarbeit zu leisten was es bedeutet Tierschützer zu sein...es gibt viele Menschen, die unsere Beiträge lesen, kommentieren und teilen. Manche von euch wissen wie unser Tag aussieht, jeden Tag. So unendlich viele verschiedene Schicksale...nur einen Bruchteil davon posten wir. Teils aus Zeitgründen, teils aus Rücksichtnahme weil es einfach zu schlimm ist und viele Menschen dieses gar nicht aushalten könnten. Aber wir müssen es aushalten...weil...wenn wir das nicht tun...wer sollte es sonst. Einfach mal egoistisch sein und alles hinschmeißen...dieser Gedanke kam mir in den letzten Monaten schon sehr sehr oft. Aber da meldet sich jedes Mal diese leise Stimme: Was soll denn nur werden wenn ich nicht mehr will, wenn ich einfach aufgebe. Ich weiß das ich gar keine ruhige Minute hätte weil ich nicht wüßte wie es weitergeht. Ich wünschte nur das ich einmal wirklich nur an mich denken könnte. Aber dieses Pflichtbewußtsein, jeden Morgen wieder auf der Matte zu stehen, egal wie fertig man ist, körperlich und seelisch, das ist sowohl Fluch und Segen zugleich. Deshalb bitten wir euch. Wenn ich einen Beitrag poste und nicht auf jeden Kommentar ausführlich antworte, bedenkt bitte, ihr seid nicht die Einzigen die uns schreiben. Jeden Tag bekommen wir mindestens 50 Anrufe mit unterschiedlichsten Anliegen, die darin enthaltenen Probleme oder Anfragen lassen sich meist sofort klären, mindestens 15 Emails, ebensoviele FB Nachrichten, etliche Whatsapp-Nachrichten von Menschen die meine Privatnummer haben...deren Erledigung ich mich dann irgendwann abends widmen kann. Ich bin ein Mensch und keine Maschine. Eure Katzenmama


02.09.2020 Heute möchten wir unser derzeitiges, größtes Sorgenkind vorstellen. Es ist der 2015 geborene Freigängerkater Charlie. Er wurde uns letzte Woche gebracht weil sich sein Frauchen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern konnte. Er wurde uns als zutraulich beschrieben...aber Charlie leidet hier im Tierheim sehr und kommt mit der Situation überhaupt nicht klar. Er ist mega verängstigt und frißt kaum, auf jegliche Annäherungsversuche reagiert er mit Flucht. Wir machen uns sehr große Sorgen um ihn. Haben schon alles an Futter versucht was geht. Es scheint als hätte er sich aufgegeben, die Bindung zu seinem Frauchen muß sehr stark gewesen sein. Wir suchen schnellstmöglich geduldige, erfahrene Tierfreunde die ihm wieder Lebensmut schenken können.


01.09.2020 Hallo...kennt ihr mich noch? Im Tierheim hieß ich Hubert. Ich wurde von tierlieben Menschen Mitte Juni ins Tierheim gebracht. Da war ich wirklich am Ende meiner Kräfte, mein Leben als Straßenkater war sehr entbehrungsreich, gefährlich, traurig und jeden Tag aufs Neue mußte ich ums Überleben kämpfen. Irgendwann hatte ich keinen richtigen Lebensmut mehr...und genau da kam Hilfe. Ich danke meinen Findern von ganzem Herzen, ihr habt mein Leben gerettet...lange hätte ich nicht mehr durchgehalten. Ich war sehr erschöpft, voller Parasiten...innen und außen. Ich bekam von den Katzenpflegerinnen ganz viel Fürsorge und Liebe, wurde gegen die furchtbaren Quälgeister behandelt, wurde mit dem besten Futter versorgt...und dann, als ich kräftig genug war, kastriert, mein linkes Auge wurde operiert...ich hatte dort ein sog. Roll-Lid, das tat mir die ganzen Jahre ganz schrecklich weh. Es wurden Bluttests gemacht, dabei wurde festgestellt das ich FIP/FIV pos. bin. Aber bei dem Leben das ich geführt habe ist das kein Wunder. Alle haben sich große Sorgen gemacht das ich aufgrund dieser Ergebnisse wohl nie ein Zuhause finden werde. ABER falsch gedacht....jetzt schaut mal wo ich da liege...auf einem Sofa, in einer Wohnung. Ich hatte das riesengroße Glück das mich ein supernettes Ehepaar im Ruhestand adoptiert hat. Ich bin so glücklich, ich glaube ich bin der glücklichste Kater der Welt. So geliebt und umsorgt zu werden, das hätte ich nie zu träumen gewagt. Deshalb möchte ich euch allen die vielleicht gerade traurig oder niedergeschlagen sind, sagen...bitte laßt euch nicht den Lebensmut nehmen. Vielleicht muss man die Dunkelheit kennen, um das Licht schätzen zu können. Ganz ganz liebe Grüße, euer Hubert...jetzt Robert. 🌈🤗🥰


31.08.2020 Heute möchten wir euch den Terrier-Mix Linus vorstellen. Er ist bei uns im Tierheim gelandet weil sich seine Besitzer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern konnten. Linus ist über 8 Jahre alt und ein sehr lebensfroher und agiler Hund. Er ist super lieb, verschmust, kinderlieb und sehr anhänglich. Artgenossen gegenüber ist er skeptisch, Katzen sollten nicht in seiner neuen Familie sein. Linus kann auch alleine bleiben, schätzt aber die Gesellschaft seiner Familie sehr.


27.08.2020 Heute mal wieder ein kurzer Lagebericht von unserer Katzenfraktion. Heute möchten wir euch von einer kleinen Katzenfamilie, Mama mit 4 Kitten, berichten, die wir aus Gernrode von einem verlassenen Grundstück aufgenommen haben. Niemand hat sich gekümmert, die Mama war ganz auf sich allein gestellt und hatte ihre Kleinen so gut es ihr möglich war, durchgebracht und versorgt. Aber ihre Lebensumstände waren nicht gut, kein sauberes Plätzchen für die 5. 🥺🥺Glücklicherweise wurde ein aufmerksamer Anwohner aufmerksam und fragte uns um Rat. 🤗 Zum Wohle der kleinen Familie nahmen wir sie bei uns auf. Schon bei der Erstuntersuchung sahen wir das Unheil. Alle 5 leiden unter massivem Pilzbefall. Glücklicherweise hatten wir ein Zimmer abgeschottet von allen anderen Tieren für sie frei, sodass wir das Ansteckungsrisiko massiv minimieren konnten. Nun gilt es einen strikten Therapieplan einzuhalten. Baden, Antimykotika, zusätzlich homöopathische Unterstützung des Immunsystems und nächste Woche bekommen sie ihre 1. Impfung dagegen. Es wird ein langer beschwerlicher Weg für alle Beteiligten, aber wir sind guten Mutes das sie alle wieder gesund werden. 🌈 Sie bekommen sehr gutes Futter und wir tun alles Erdenkliche um ihre Genesung zu ermöglichen. Glücklicherweise sind die 5 auch sehr zahm und lassen alle Maßnahmen ohne Murren über sich ergehen. 🥰 Vorallem das wöchentliche Baden ist immer eine Herausforderung, da Katzen ja nicht so auf Baden stehen. Es ist immer so schön anzusehen wie lieb die Mama ist und sich und ihre Kleinen vertrauensvoll von uns behandeln läßt. Heute kamen schon die ersten Futter- und Geldspenden von euch Lieben. Wir sind so dankbar das ihr Alle uns bei unserer täglichen Tierschutzarbeit so toll unterstützt. Ohne eure Hilfe wären wir echt aufgeschmissen. Danke das es EUCH ALLE gibt. Wir hoffen das wir euch mit diesen Einblicken in unseren Alltag etwas Liebe zurückgeben können. ❤️❤️❤️


27.08.2020  Guten Abend, ihr lieben Tierfreunde...ich bin es, der kleine Maple. Meine Güte, war in den letzten Tagen wieder die Hölle los in unserem Tierheim. In den letzten 14 Tagen sind 17 Katzen zu uns gekommen. Teils aus schlechter Haltung mit auffallend ängstlichem Verhalten, wegen Krankheit der Besitzer, von einem verlassenen Grundstück eine Mutterkatze mit 4 Kitten mit einer schlimmen Hautkrankheit, verschnupfte kleine Kätzchen oder kleine Findelkinder die hungrig Spaziergängern hinterher gelaufen sind. Nun sind unsere Tierpfleger alle sehr verzweifelt...wie sollen sie all diese Sorgenkinder und die anderen Tiere nur satt bekommen? Durch die Einschränkungen aufgrund der derzeitigen Situation, konnte in diesem Jahr noch kein einziges, für unsere Existenz so wichtiges Tierheimfest stattfinden. Deshalb sind unsere Futtervorräte nun am absoluten Limit. Ich habe nun die Aufgabe bekommen euch zu bitten, uns zu helfen. Wir brauchen ganz ganz dringend Katzen- und Hundefeuchtfutter. Wir würden uns sehr freuen wenn ihr entweder auf unserem Amazon Wunschzettel bestellt, oder euch dort inspirieren laßt und bei eurem Fachhandel des Vertrauens für uns einkauft. Unsere Tiere vertragen nicht alle Sorten Futter, von vielem bekommt man Durchfall oder ähnliches, da in vielem Futter Getreide oder Zucker ist, was uns gar nicht gut tut. Deshalb wäre es super wenn ihr unserer Gesundheit zuliebe uns qualitativ hochwertiges Futter kauft. Das Team vom Fressnapf und Martin und Alex vom Heimtier-Partner Quedlinburg beraten euch gern. Natürlich könnt ihr uns auch finanziell unterstützen und wir gehen dann einkaufen. Unsere Kontoverbindung und unser Paypal Konto findet ihr am Ende des Posts. Oder ihr meldet euch telefonisch oder schreibt wenn ihr wissen möchtet welche Futtersorten wir gut vertragen. Ich bedanke mich schon mal im Voraus bei euch allen, ich bin sicher ihr laßt uns nicht im Stich. 🥰😇🙏 Die Zeiten sind gerade schlimm genug, deshalb ist es jetzt umso wichtiger das wir Alle, die dasselbe Ziel verfolgen, zusammenhalten.

Das Mitgefühl mit allen Geschöpfen ist es, was Menschen erst wirklich zum Menschen macht.

Spendenkonto: Harzsparkasse IBAN DE30 8105 2000 0361 0557 57

                                                      BIC NOLADE21HRZ


Spenden über Paypal



Hallo, guten Abend...ich bin es, die Paula. Meine Katzenpflegerin sagt immer, ich bin ihr Schatten. Naja...ich hatte ja keinen so tollen Start ins Leben. Zusammen mit meinen 2 Geschwistern wuchs ich vor ca. 6 Jahren wild auf, wir wurden von einem älteren Ehepaar gefüttert, aber als wir dann anfingen auch mal in die Beete unser Geschäft zu verrichten, da wurden wir plötzlich lästig und mussten weg. Im Tierheim wollten wir uns anfangs gar nicht einleben, wir waren es ja nicht gewohnt eingesperrt zu sein. Meine Schwester, Paula1, fand ein ganz tolles Zuhause bei sehr geduldigen Menschen, mein Brüderchen erlag leider einem Krebsleiden....ja, und ich durfte dann irgendwann, nachdem ich kastriert war, Freigängerin im Tierheim werden. Ich habe seeeehr lange gebraucht Vertrauen zu fassen, kam nur zum Fressen, ging ansonsten meiner Wege. Ich war sehr lange ängstlich, doch irgendwann überwand ich mich. Und was soll ich sagen, es ist so schön geliebt zu werden und Streicheleinheiten zu erfahren. Meine Katzenpflegerinnen wünschen sich von ganzem Herzen für mich auch ein schönes Zuhause wo ich die 1. Geige spielen darf. Mit anderen Katzen habe ich kein Problem, soalnge sie kein Problem mit mir haben. Am liebsten wäre mir ein schöner Bauernhof in einem kleinen Städtchen mit ganz wenig Verkehr. Ich klettere sehr gern auf Bäume und mag am liebsten Katzenmilch und Schnittkäse. Vielleicht gibt es ja dort draußen ja jemanden der mir ein Zuhause schenken möchte...ich halte schon mal Ausschau. 🤗


24.08.2020 - 3 kleine Neuzugänge. Zuerst am WE diesen kleinen schwarzweißen, total verschnupften, sehr zutraulichen Racker (Bild 1), der Spaziergängern in einem Waldstück einfach hinterher gelaufen ist. Aufgrund seines Gesundheits- und Ernährungszustandes kann man davon ausgehen das er eventuell ausgesetzt wurde. Aber das kann man nie mit Sicherheit behaupten. Dann heute dieser reizende grauweiß getigerte junge Kater der herrenlos in Ballenstedt auf dem Schloßplatz herumlief. Bevor er überfahren wurde, wurde er glücklicherweise von Tierfreunden gesichert. Da es sich hierbei um einen sehr gut genährten und gepflegten Kater handelt wird er vielleicht irgendwo vermißt. (Bild 2). Und zu guter Letzt mussten wir kurz vor 16 Uhr eine kleine weißgetigerte, sehr verschnupfte kleine Katze mit böse entzündeten Augen aus Gernrode holen. Sie hatte sich am roten Netto aufgehalten und wäre mit Sicherheit überfahren worden wenn tierliebe Menschen nicht aufmerksam geworden wären. Auch hätte sie mit diesem massiven Schnupfen ohne Hilfe nicht mehr lange überlebt. (Bild 3) Nun heißt es wieder päppeln, damit auch diese kleinen bemitleidenswerten Geschöpfe eine Chance auf ein schönes Leben haben. Tierärztlich wurden sie bereits erstversorgt, nun brauchen sie viel Liebe und Pflege- Danke an die lieben Menschen die nicht weggesehen haben. 🤗❤️🥰🌈


Diese Wasserschildkröte wurde am 23.08.2020  in Neinstedt gefunden. Wer vermißt sie, oder kann Hinweise geben?


21.08.2020 Hallo, ich bin es, der Joschi. Ihr kanntet mich als den kleinen süßen Hund mit den Fledermausohren. Nun dürft ihr alle nicht traurig sein. Heute mittag habe ich meine letzte Reise über die Regenbogenbrücke angetreten und den Kampf gegen mein Nierenleiden verloren. Meine liebe Familie war bis zu meinem letzten Atemzug bei mir und die Tierärztin war so lieb und einfühlsam. Ich danke meiner Familie für die schöne Zeit die ich mit ihnen verleben durfte, auch wenn sie viel zu kurz war. Ich war immer ein kränklicher Hund. Aber ich wußte das ich sehr geliebt wurde und deshalb ist dieser Post aus dem Hundehimmel ein Zeichen meiner Liebe und Dankbarkeit. ❤️❤️❤️ Ich werde euch alle nie vergessen. An meine Familie...bitte seid nicht so traurig, nun habe ich keine Schmerzen mehr, seid stark für all die armen Seelen die noch eure Hilfe brauchen. PS. Ich soll euch von Emil, dem Freigängerkater, der am 16.08.2020 an Altersschwäche verstorben ist, grüßen. Irgendwann sind wir ALLE wieder zusammen. 🥰😍🤩 Bis dahin, meine lieben Menschen...denkt an unsere schöne Zeit die wir hatten. Ich werde euch nie vergessen. Euer Joschi


19.08.2020 Heute wurden uns diese beiden, ca. 12 Wochen alten Kater gebracht. Eine Reitfreundin hatte sie bereits gestern mitten im Wald bei Westerhausen gesehen, konnte sie aber nicht sichern weil sie sehr ängstlich waren. Heute war sie an derselben Stelle mit ihrem Pferd unterwegs und die 2 waren so hungrig das sie alle Furcht vergaßen. Am Fundort war im weiten Umkreis keine menschliche Behausung...Danke an die beherzte Tierfreundin für die Bergung der 2 süßen Kater. Wir haben sie Stan und Olli genannt. Fotos von vorn gibt es morgen, heute war erst mal Fressen wichtiger.