Hier berichten wir über aktuelle Ereignisse

 

(Für alle die nicht bei Facebook sind, werde ich nach und nach zu den Interessantesten und bewegendsten Geschichten die Facebook-Kommentare einfügen. Einfach am Ende des Textes auf FB-Kommentare klicken. Unsere tägliche Arbeit ist auch abends oft nicht beendet, wenn wir uns noch den Kommentaren stellen müssen. Meistens sind es positive, aber es gibt auch die Besserwisser, Neider und Beschimpfer die meinen alles kritisieren zu können. Die nicht offen ihre Meinung sagen sondern sich feige hinter ihrem Computer verstecken mit Kommentaren die manchmal sehr böse und gemein sind. Wenn es aber darum geht wirklich zu helfen, dann sind solche Menschen plötzlich ganz still. Solche Sachen nagen sehr an der Substanz und man hat ganz schön daran zu knabbern. Ich werde versuchen nach und nach die relevantesten Kommentare  einzufügen.)


Eine ruhige Nacht wünscht euch euer kleiner Schlingel Hoby. Mir geht es sooo gut, Mama sagt, ich wachse nun sichtbar jeden Tag. Ich fühle mich auch toll, meine Beinchen haben mehr Kraft und ich kann super spielen und toben, aber Kuscheln mag ich immer noch am Liebsten. Vorallem abends wenn Mama müde ist vom anstrengenden Tag und wir oft zusammen vor dem Fernseher einschlafen. Manchmal ist sie auch sehr traurig, dann gab es wieder im Tierheim nicht so tolle Erlebnisse und sie hat manchmal nicht mehr die Kraft euch das alles mitzuteilen. Dann bin ich derjenige der sie tröstet, das es ihr wieder besser geht. Denn mein Leben hing nun auch nicht nur einmal am seidenen Faden, aber ich bin ein kleiner tapferer Kämpfer...das sagen sie hier immer...aber warum sollte ich nicht kämpfen, ich werde geliebt, ich liebe alle meine Menschen und auch meine kleine vierbeinige Pflegefamilie. Was kann sich ein kleines 1äugiges, von der Mutter verlassenes Katzenkind mehr wünschen. Das Leben ist schön für mich.


Eigentlich möchte ich kein Bild von einem toten Tier posten, aber vielleicht wird diese weibliche Katze ja irgendwo schmerzlich vermißt. Sie wurde am 16.07.18 schwer verletzt und mit einem Lebenslicht das gerade am Verlöschen war zum Tierarzt gebracht der das arme Tier nur noch erlösen konnte. Sie ist nicht gechipt und wurde zwischen Quedlinburg und Westerhausen gefunden. Vielleicht gibt es ja jemandem dem sie gehörte, denn man kann ja noch nicht einmal sagen ob es sich um eine zahme oder um eine Streunerkatze handelte da sie ja kaum noch am Leben war als man sie fand.


Seit dem 12.07.18 ist dieser liebe und unkastrierte Kater nun bei uns. Er war einer älteren Dame schon vor einigen Wochen in Ballenstedt zugelaufen. Wer vermißt oder kennt den Süßen?


Am 14.07.18 ist diese Katze einer Familie auf dem Münzenberg in Quedlinburg zugelaufen und verläßt seitdem nicht mehr das Grundstück. Sie ist sehr lieb und zutraulich. Wer vermißt im Umkreis solch eine Katze. Bis zur Klärung ihrer Herkunft darf sie dort bleiben und wenn sich niemand meldet der sie vermißt, möchte die Familie ihr ein neues Zuhause schenken. Wer die Katze kennt oder vermißt bitte telefonisch im Tierheim melden wir leiten es dann an die Finder weiter.


Huhu, ich bin`s wieder, euer Hoby. Mir geht es prima, ich wachse schön, aber meine liebe Pflegemama ist sehr sehr traurig weil sie gestern ihren 14 Jahre alten Kater Ricardo erlösen lassen mußte. Er war schon länger unheilbar krank gewesen, hatte sich aber immer tapfer gehalten, aber irgendwann ging es einfach nicht mehr. Ricardo war auch einst ein Pflegekind von meiner Mama, sie hatte ihn mit 4 Wochen zu sich genommen. Er war ein schlauer, lieber und aufgeweckter Schmusekater, sagt Mama. Gestern abend waren meine Pflegeeltern nebst meiner kleinen Pflegemama zu einem Konzert, aber Mama konnte sich gar nicht richtig darüber freuen weil sie so traurig war. Als sie dann spätabends wieder da waren habe ich ganz doll mit ihr gekuschelt um sie zu trösten. Ich glaube das hat auch geholfen...


(11.07.18) Diese sehr zutrauliche Katze ist einem älteren Ehepaar am 05.07.18 in Ballenstedt zugelaufen und hat es sich dort gemütlich gemacht. Leider stimmte diese Katze nicht mit einer Vermißtenmeldung überein obwohl wir uns alle so sicher waren das es die Gesuchte ist. :( Nun unsere Frage, wer vermißt diese Katze? Sie wird morgen zu uns ins Tierheim gebracht. Es ist schon komisch, es ist jetzt schon die 2. zahme bunte Katze innerhalb kurzer Zeit in Ballenstedt. Sie wurde von ihren Besitzern wieder abgeholt.


Sommer ist ja eigentlich die schönste Jahreszeit im Jahr. Für die meisten Menschen. Aber ich als Tierschützerin leide in dieser Jahreszeit unter akutem Schlafmangel, Traurigkeit, Erschöpfung, Überforderung, Resignation, Wut und einem Gefühl alles hinschmeißen zu wollen und endlich wieder ein normales Leben zu führen ohne dieses viele Leid. Zur Zeit sind wir Katzenpflegerinnen mehr als fertig, körperlich und auch seelisch. Man freut sich über die vielen glücklich vermittelten Kätzchen die ein neues Zuhause gefunden haben, über die Vielen die man vor einem schlimmen Schicksal bewahren konnte. Aber leider kann man nicht alle retten und es sterben auch mal kleine Seelchen bei uns und obwohl  ich jetzt schon 15 Jahre als Katzenpflegerin hier im Tierheim tätig bin, zerreißt es mich jedesmal aufs Neue wenn man den Kampf verliert und die Samtpfoten über die Regenbogenbrücke gehen müssen. Alles was ich hier poste, ist nur ein Bruchteil von dem was wirklich Tag für Tag bei uns passiert, manchmal möchte ich mir eine Action Cam umhängen und mal meinen Tag filmen, aber ich möchte eigentlich nicht das ihr alle so traurig seid wie ich es oft bin. Oft genug höre ich den Satz: "Ich könnte das nicht, all das Leid, ich würde daran zerbrechen." Das habe ich früher auch gesagt, aber ich bin reingewachsen und nun gibt es wohl kein Zurück mehr für mich. Ich hoffe nur das meine Kraft noch lange reicht...


Ein schönes Restwochenende wünschen euch Hoby, der Glückspilz, die kleine freche Sherin und die großen führsorglichen Ziehgeschwister Clary und Jason. Heute abend ist chillen auf dem Bett angesagt.


Auch wenn wir unendlich erleichtert und glücklich über Hoby sind, ist unser Herz auf der anderen Seite voller Trauer. Am 05.07.18 wurde morgens unser Freigängerkater Happy überfahren. Wir sind ale sehr sehr traurig und werden diesen hübschen eigensinnigen Kater nie vergessen.


(06.07.18) Hallo ihr Lieben, ich bin´s wieder, euer Hoby. Mama sagt, ich habe einen sehr fleißigen und aufmerksamen Schutzengel. Denn gestern hätte mein noch so kurzes Leben schon zu Ende sein können. Ich muss mich wohl beim Fressen verschluckt haben, denn plötzlich konnte ich nicht mehr richtig atmen, ich fühlte mich ganz schlapp und mir tat mein kleiner Körper unendlich weh. Aber Mama war ja noch auf Arbeit und konnte mir nicht helfen. Aber dann kam sie und als sie sah wie schlecht es mir ging fuhr sie sofort mit mir zum Tierarzt. Die Fahrt im Auto war gar nicht schön, es war so warm und ich bekam kaum Luft und Mama schluckte immerzu und wischte sich die Augen. Dort angekommen machten alle ganz ernste Gesichter und als der Tierarzt dann so einen komischen runden Knopf an meinen Körper hielt wurde er noch ernster. Ich bin ja noch so klein und verstand nur so etwas wie "verschluckt" oder so ähnlich. Dann bekam ich eine Spritze und Mama legte mich wieder ins Körbchen und wir fuhren nach Hause. Am Tag zuvor hatte ich ein großes ekliges Haarding ausgebrochen, deshalb gab mir Mama eine Paste die sehr gut schmeckte. Und dann durfte ich den ganzen Abend und die ganze Nacht in Mama´s Armen liegen und das war so schön, sie streichelte mich die ganze Zeit und dann mußte ich auf einmal ganz doll husten und plötzlich merkte ich das alles wieder gut war. Endlich konnte ich wieder frei atmen und ich fing an zu schnurren ohne dieses laute Atemgeräusch und ohne Angst zu ersticken. Und kurz bevor ich erschöpft einschlief schaute ich nochmal zu Mama und sah das sie weinte, ich glaube vor Glück. Alle hatten große Angst um mich gehabt. Es ist so toll wenn man sich so geborgen fühlen kann, ich bin froh das mich alle so lieb haben auch wenn ich nur ein Auge habe. Meine Pflegefamilie und ich wünschen euch allen ein schönes Wochenende und von Mama soll ich sagen: "Seid nett zueinander, streitet euch nicht, genießt die Zeit zusammen, es kann schneller vorbei sein als man denkt. Und man kann die Uhr leider nicht zurückdrehen, was vorbei ist, ist vorbei und kommt niemals zurück."


Diese 2 süßen Geschöpfe werden uns am 03.07.18  aus der Süderstadt gebracht. Die Mama hatte die Kleinen heute das 1. Mal mitgebracht. Anwohner hatten die Mutterkatze seit einiger Zeit schon hungrig und abgemagert beobachtet. Anfassen ließ sie sich aber bis jetzt noch nicht. Heute nun hatte sich eine liebe Tierfreundin erbarmt und sich von uns eine Katzenfalle geholt um die Katze einzufangen. Zuerst gingen aber die Kitten in die Falle, nun wollen wir hoffen das morgen die Mama und das letzte Kind auch eingefangen werden können. Die Kleinen sind nur etwas scheu, aber nicht wild, so wie man es bei einer freilebenden Katze erwarten würde. Sie haben ein superweiches Fell und genießen es dann auch wenn man sie streichelt. Ob die Mutterkatze ausgesetzt wurde oder als Freigängerkatze einfach sich selbst überlassen wurde als man merkte das sie tragend war...ob wir das rauskriegen bleibt fraglich. Eins jedoch ist sicher...es werden nicht die letzten Katzen sein die wir in diesem Jahr aufnehmen müssen.


Huhu, ich bin´s euer Hoby, zu später Stunde zwar, aber ich wollte euch allen noch ein schönes Wochenende wünschen. Sherin und mir geht es prima, mittlerweile hat auch der große Kater Jace seine Liebe zu uns entdeckt. Clary, die schwarze Schönheit ist eine liebe Ziehmama für uns geworden und putzt uns wann immer sie kann. Die Einzige die manchmal noch etwas herumzickt ist Sherin, ansonsten sind wir eine lustige kleine Familie. Sherin und ich haben ja schon nette Familien die schon sehnsüchtig auf uns warten, jetzt brauchen nur noch Jace und Clary ein tolles Zuhause. Die 2 müssen auf jeden Fall zusammen vermittelt werden. Weitere Infos zu diesen tollen Katzen gibt´s in den nächsten Tagen.


(27.06.18) Es gibt auch Neuigkeiten zu unserer ausgesetzten Katzenmama mit ihren 5 Kitten. Alle 6 haben Hunger, unbändigen Hunger...ständig, und vorallem die Mama schreit den ganzen Tag, kommt kaum zur Ruhe. Nachdem wir mehrere negative Kotproben hatten, Huhn mit Reis füttern, kein Trockenfutter...kam heute das Ergebnis nach intensiver Kotsammlung einiger Tage. Darmparasiten (keine Würmer), all die Symptome...ständiger Heißhunger, Unruhe usw. passen dazu. Nun endlich kann man den armen Kreaturen helfen. Wir wissen jetzt das die Mutterkatze wohl "Nervie" hieß, also hatte sie diese Symptome schon länger. Und steckte somit auch ihre Kitten damit an. Traurig das sie dann mitsamt ihren süßen Kätzchen  einfach entsorgt wurde anstatt den Tieren zu helfen und sie behandeln zu lassen. Weil ihr "Verhalten" genervt hat... die Futterkosten gestiegen sind, der ständige Durchfall einfach nur noch genervt hat und die Anzeigen auf diversen Online-Verkaufsportalen nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben...keine Ahnung, nie werden wir solche Beweggründe als Tierschützer verstehen können. Wir hoffen sehr das die Polizei allen Hinweisen nachgeht und die Schuldigen bestraft werden.


Der kleine Fundkater von gestern und unser Jungkater Clarence sind ein Herz und eine Seele. Der Kleine wurde heute wegen seinem Schnupfen behandelt und es geht ihm auch schon viel besser. Er himmelt Clarence geradezu an und der kümmert sich wie eine Mama um den Kleinen. Es ist so drollig anzusehen wie gut die 2 sich verstehen. Der Kleine schläft tief und fest angekuschelt ganz dicht bei Clarence. Heute war ja das Wetter wieder besser und so konnten die Beiden den Tag im kleinen Freigehege verbringen. Das fanden sie mächtig interessant. Es wäre ein Sechser im Lotto wenn wir ein Zuhause finden würden wo sie zusammen einziehen könnten. Den Kleinen haben wir jetzt Karlchen genannt. Clarence und Karlchen, die 2 Beiden, konnten sich von Anfang an gut leiden. Drum soll der Mensch diesen Bund nicht wieder trennen, sondern soll genau die Bedürfnisse der Tiere kennen....Tja, da wird man noch zum Dichter. Alles zum Wohle der Tiere. :) Kurz nach unserem Post auf FB gibt es schon tolle Interessenten, bitte drückt alle die Daumen. 


Der nächste kleine Fundkater wird uns am 26.06.18 aus Ballenstedt gebracht. Der arme kleine Kerl hatte ganz furchtbar verklebte Augen und schrie und weinte jämmerlich in seiner Quarantänebox als ich bei meiner letzten Fütterungsrunde noch einmal die Neuzugänge begutachtete. Erst reinigte ich seine Augen nochmal und da er so alleine und schreiend in einer fremden Umgebung sicher keine Auge zutun würde probierte ich aus ob er sich mit Clarence unserem ebenfalls verschnupften, ca. 5-6 Monate alten Fundkater aus Gernrode versteht. Und ja, es hat geklappt, die Beiden harmonieren und der Kleine ist ruhig. Was aber auffallend an ihm ist, er ist keine reine Hauskatze, BKH Einschlag steckt drin. Aber das ist nicht das 1. Mal das gerade im Bereich Allee/Schloßplatz Kitten/Rassemixe gefunden werden die niemand vermißt. Es scheint beinahe so als sortiert dort jemand aus. Und nun schon seit einigen Jahren gibt es in Abständen immer wieder kleine Katzen denen man ansieht das sie nicht nur Hauskatzen sind.  Wer kann uns dazu Hinweise geben? Sie werden vertraulich behandelt.


Am 25.06.18 gegen Abend wird uns dieser kastrierte und zutrauliche Kater aus Quedlinburg gebracht. Und dann stellt sich heraus das es der seit Mitte Mai verschwundene Kater einer netten Familie ist die sich inzwischen von uns einen anderen Kater geholt haben weil niemand mehr damit gerechnet hatte das er noch wieder kommt. Umso größer war die Freude als der Kater wieder aufgetaucht ist. Natürlich bringen sie den anderen Kater nicht wieder zu uns ins Tierheim, er darf dort bleiben, das Gelände ist groß genug um sich auch mal aus dem Weg zu gehen. Eine Frage bleibt allerdings...wo war er die ganze Zeit??? Er ist gepflegt, gut ernährt und gesund. Die Antwort darauf weiß nur er allein. Für die Besitzer und auch für uns ist es einfach eine schöne Geshichte mit Happy End.


Gegen Abend des 21.06.18 bekamen wir einen Anruf von der Polizei das jemand diese Katze bei sich im Keller im Stadtgebiet von Quedlinburg gefunden hat. In der Nachbarschaft wurde keine solche Katze vermißt. Nun fragen wir uns...es handelt sich hierbei um einen ca. 9 Monate alten unkastrierten Kater...wer vermißt ihn, oder kann Angaben zu seiner Herkunft machen??? Das er ein Streunerkater ist der niemanden gehört ist eher unwahrscheinlich, es scheint als wäre er eine reine Wohnungskatze gewesen. Er ist so ängstlich, zittert immer noch wie Espenlaub, das man es kaum mitansehen kann. Wenigstens frißt er jetzt, das hat er anfangs vor lauter Angst nicht mal angerührt, er saß nurr da und schaute einen mit diesen großen Augen an.Wenn man ihn streichelt schmiegt er sich hilfesuchend an, was ist passiert??? Er wurde von seinen Besitzern wieder abgeholt.


Seit einiger Zeit lief diese weibliche Katze nun schon in jämmerlichem Gesundheitszustand in Ballenstedt herum und niemand sah sich genötigt zu handeln. Bis eine liebe Tierfreundin auf das arme Geschöpf aufmerksam wurde und uns informierte. Sie wurde dann am 21.06.18 mit einer Lebendfalle eingefangen und zu uns gebracht. Da sie sich auh nicht anfassen ließ wußte man ja auch nicht ob es sich um ein zahmes Tier handelt. Bei uns wurde sie dann zuerst tierärztlich versorgt und gegen Paraiten behandelt, sie hatte soviele Flöhe...oh Gott, der Sabber lief ihr nur so aus dem Mäulchen und so roch dann auch die ganze Katze. Nun nach ein paar Tagen intensiver Pflege, regelmäßigen Mahlzeiten und liebevoler Fürsorge ist aus der ehemaligen Straßenkatze eine ganz liebe und anhängliche Katze geworden. Wenn ir wüßten warum sie auf der Straße gelandet ist und sich niemand mehr um sie gekümmert hat? Wer kann Hinweise geben?


Unser Tierheimfest am 23.06.18 war trotz des eher durchwachsenen Wetters ein Erfolg. So viele Menschen haben den Weg zu uns gefunden. Es war ein schöner Tag, wir haben neue Bekanntschaften gemacht, liebe Bekannte begrüßen dürfen, viele nette Gespräche geführt und Kontakte geknüpft. Wir waren wieder einmal überwältigt von der enormen Spendenbereitschaft und freuen uns jedes Mal aufs Neue, wie toll all unsere Veranstaltungen bei der Bevölkerung angenommen werden und welch großen Anteil alle am Tierheimgeschehen nehmen. Vielen vielen Dank dafür. Ein besonderes Dankeschön gilt all unseren fleißigen Helfern ohne die wir solche Veranstaltungen niemals alleine auf die Beine stellen könnten, Danke an die lieben Kuchenbäcker/innen, die kreativen Bastler, die Sponsoren und besonders an Fam. Sevira für ihre tolle Unterstützung. 


Fast 100 Katzen mussten wir in diesem Jahr schon aufnehmen und es vergeht kaum ein Tag an dem keine Katze abgegeben oder gefunden wird. Alleine in den letzten 7 Tagen waren es fast 20 Katzen. Nun platzt unser Katzenbereich aus allen Nähten, jedes kleine Plätzchen ist ausgenutzt. Um die 85-90 Katzen beherben wir zur Zeit in unserem Tierheim inklusive Pflegestellen. Deshalb hoffen wir für unser morgiges Tierheimfest auf rege Beteiligung. Wir möchten euch einen Einblick geben in unsere Tierschutzarbeit, möchten euch mit schönen und manchmal auch traurigen Geschichten über unsere Schützlinge unterhalten. Es gibt wieder viel Neues zu sehen, viel ist entstanden. Wir möchten uns heute schon mal bei allen bedanken die im Vorfeld so fleißig mitgeholfen haben, wir sind überwältigt von eurer Hilfsbereitschaft und dem positiven Feedback auf unsere Arbeit. Nur wir paar Mitarbeiter könnten ohne eure Unterstützung nicht so viel bewegen und so viel auf die Beine stellen. Es ist schön das es euch alle gibt. Wir freuen uns auf euch. Euer Tierheimteam


Neuigkeiten gibt es auch zur ausgesetzten dünnen Katzenmama mit ihren 5 süßen Kiddis. Dank Hinweisen von FB Freunden gibt es jetzt Tatverdächtige, was sich anhand von Fotos etc. belegen läßt. Deshalb haben wir heute alle Beweise zum Polizeirevier gebracht und Anzeige erstattet. Das Aussetzen von Tieren ist kein Kavaliersdelikt und gehört bestraft.

Den Katzen geht es gut, sie haben jetzt ein schönes großes Zimmer bekommen wo sich Mama auch mal zurückziehen kann wenn ihr die Bande zu wild wird. Denn die Kleinen sind eine richtige lustige Rasselbande und es ist eine Freude ihnen dabei zuzusehen wie wohl und geborgen sie sich fühlen.


Der 19.06.18 war ein richtig doofer Tag, 7 Katzen sind an einem einzigen Tag zu uns gekommen. Eine wilde Mutterkatze mit 2 Kitten, ein verschnupfter Kater, der Maine Coon aus Westerhausen und zu guter Letzt, das Schlimmste. Wir mußten aus einem vermüllten Haus eine Mutterkatze mit 2 winzig kleinen Kitten sowie eine Mischlingshündin und 2 Kaninchen bergen. Die Zustände unter denen die armen Tiere dort leben mußten waren einfach nicht in Worte zu fassen. Es tut uns als Tierschützer immer wieder unsagbar weh Tiere so leiden zu sehen und das sich Menschen immer erst alles anschaffen und dann die Tiere verwahrlosen lassen. Ohne ein einziges sauberes Plätzchen, ohne ausreichend Wasser und Nahrung. Einfach sich selbst überlassen, ohne Ausweg, hilflos den Launen des Menschen ausgeliefert. Es ist einfach nur traurig. Nun haben wir inklusive Pflegestellen ca. 85 Katzen !!! und jede einzelne davon bekommt bei uns Liebe, Geborgenheit, Sauberkeit und Futter.


Ebenso am 19.06.18 wird dieser junge verschnupfte Kater aus Gernrode  gebracht. Auch seine Äuglein sind böse entzündet, er ist aber sehr anhänglich und zahm. Wird er denn nirgendwo vermißt?


Die nächste Langhaarkatze wurde uns am 19.06.18 aus einer Gartenanlage in Westerhausen gebracht. Gartenfreunde hatte die Katze dort schon seit einiger Zeit beobachtet, sie aber nicht einfangen können. Da sie nun arg zerzaust und mitgenommen aussah und auh immer sehr sehr hungrig war wurde sie heute nun endlich mit Hilfe einer Lebendfalle eingefangen. Als wir das Tier bei uns in Augenschein nahmen waren wir sehr erschrocken, das Fell war am ganzen Körper so verfilzt das sich dicke Filzknoten bis dicht an die Haut gebildet hatten. Teilweise hatte sich das arme Tier ganze Knoten abgerissen sodass die Haut darunter ganz blutig war. Deshalb entschlossen wir uns das Tier zu scheren um ihm weitere Schmerzen zu ersparen. Zum Vorschein kam ein stattlicher kastrierter, leider wieder nicht gechipter Maine Coon Kater. Und was man nach seiner wohl schon länger dauernden Streunerzeit nicht gedacht hätte, er ist total zahm und lieb. Kater Olaf wurde heute von seinen Besitzern wieder abgeholt.


Hallo ihr Lieben, am 23.06.18, also jetzt am Samstag, findet ja unser Tierheimfest von 10 bis 17 Uhr statt. Wer noch einen Kuchen für unseren Kuhenbasar backen möchte würde uns eine Riesenfreude machen, ebenso bräuchten wir noch ein paar kleine Preise für die Tombola. Wer kann da weiterhelfen???


Seit einiger Zeit lief in Schielo nun schon diese Langhaarkatze herum und niemand vermißte sie, ein FB Beitrag verlief im Sande, unser Vermißtenbuch gab keine Übereinstimmung her...Deshalb entschlossen wir uns das arme Tier aufzunehmen als endlich ein kleines Plätzchen für eine ausgewachsene Katze frei war, von der man ja nicht wußte ob sie sich mit anderen Katzen verträgt. Am 15.06.18 wurde sie dann von einer Tierfreundin zu uns gebracht. Das diesen schönen, lieben, tollen, kastrierten Langhaarkater niemand vermisst, scheint uns nahezu unmöglich. Er ist wirklich ein absolut liebenswerter Kater, leider nicht gechipt. So ein Schöner verdient auch einen schönen Namen. Marian soll er nun bei uns heißen. Bitte helft uns seine Herkunft zu ermitteln, teilt unseren Beitrag so oft es geht. Vielleicht ist er irgendwo in ein Auto gestiegen, er ist so zutraulich, vielleicht wird er irgendwo ganz furchtbar vermißt. 


Am 18.06.18 bekamen wir einen Anruf von einer entrüsteten Tierfreundin aus einem anderen Zuständigkeitsbereich. Sie hatte bei ihrem zuständigen Ordnungsamt wegen einer verletzten Katze angerufen die dort schon eine Weile ziellos herumirrte. Das Ordnungsamt wimmelte ihre Bitte um Vermittlung an die zuständige Stelle aber mit der Aussage ab, wenn sie jetzt die verantwortliche Institution beauftragen das Tier aufzunehmen koste es das Ordnungsamt Geld. Die Tierfreundin konnte gar nicht glauben was sie da hörte und wandte sich daher hilfesuchend an uns. Ein verletztes Tier aufzunehmen ist für uns natürlich selbstverständlich und deshalb sagten wir auch zu. Bei uns angekommen wurde die Katzen gleich tierärztlich versorgt. Es handelt sich hierbei um einen bereits kastrierten Kater mit einer eitrig entzündeten Wunde am linken Vorderlauf der dem Tier sicherlich auch große Schmerzen verursacht hat da es schon sehr geschwollen war. Vielleicht wird er ja auch irgendwo schmerzlich vermißt obwohl er aussieht als hätte er sich schon eine Weile durchschlagen müssen. Aber er ist zahm und kastriert, das spricht ja wohl dafür das er ein Zuhause hatte oder hat? Die Angelegenheit mit dem zuständigen Ordnungsamt wird intern geklärt, deshalb wollen wir auch hier keine Ortsangaben machen. Es geht uns nicht darum andere schlecht zu reden, es geht darum Tieren in Not zu helfen, natürlich kostet das Geld, aber jedes gerettete Leben ist es wert. Und darum informieren wir euch auch immer über die vielen vielen Schicksale damit ihr alle Anteil daran nehmt und uns hoffentlich weiter so toll unterstützt mit euren Spenden, eurer Hilfe und mit eurem positiven Feedback.


Hallo, ich bin`s euer lieber Hoby. Mir geht es richtig gut, wie man ja sehen kann. Es ist so schön geliebt und wohlbehütet aufwachsen zu dürfen.

Aber meine Pflegemama und all die anderen Tierheimmitarbeiter sind heute am 14.06.18 wieder einmal sehr traurig darüber wie Menschen mit Tieren umgehen. Die niedliche zarte Katzenmama und ihre Kitten (gerade mal ein paar Tage älter als ich) unten auf den Bildern wurde heute auf dem Hundeplatz ein paar Meter nur vom Tierheim entfernt gefunden. Sie waren in einem geschlossenen Katzenklo mit einem Geschenkband umwickelt und noch eine Decke darüber einfach in einem Gebüsch abgestellt worden. Natürlich hielt das Band die Klappe nicht zu, sodass alle Katzen dann frei herumliefen. Glücklicherweise wurde dies von den Hundesportfreunden bemerkt die uns dann sofort informierten. Vielen lieben Dank nochmal dafür, das ihr so schnell reagiert habt. Wer weiß was sonst mit den Kätzchen passiert wäre, so dicht an der Straße. Da fragt man sich mal wieder...was soll das??? Die Mama war so hungrig das sie sofort in die Katzenfalle gegangen ist kaum das sie stand. Die Kiddis ließen sich leicht einfangen, eine Kollegin machte leider Bekanntschaft mit einem Ameisenhaufen, es geht ihr aber gut. Mama und Kitten sind unglaublich lieb, menschenbezogen, stubenrein und anhänglich. Die Katzenmama ist sehr sehr dünn, so als hätte sie nicht genügend Nahrung bekommen. Wieso hatte derjenige der sie nicht mehr wollte nicht den Ar...in der Hose sie persönlich bei uns abzugeben (wir reißen niemandem den Kopf ab oder verlangen horrende Abgabegebühren), oder sie wenigstens in einem geschlossenen sicheren Korb vor unser Tierheim zu stellen??? Der Fuchs schleicht bei uns herum, sogar tagsüber wurde er schon gesehen, solch kleine Wesen wären ein gefundenes Fressen für ihn gewesen, nicht auszudenken dies Szenario. Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber was bringt es. Nur eins noch... Demjenigen der diese armen Wesen so herzlos entsorgt hat sei gesagt, jeder bekommt irgendwann seine gerechte Strafe und wir hoffen alle sehr das durch diesen Post vielleicht jemand die auffallende Mutterkatze erkennt und Hinweise zu den ehemaligen "Haltern" geben kann.


Dieser niedliche kleine Kerl wurde uns am 13.06.18 aus Neudorf gebracht. Er hat einen leichten Schnupfen und war erst sehr fauchig und ängstlich. Nach ungefähr 10 Minuten war Schluß mit Fremdeln, dann konnte er gar nicht laut genug schnurren.


Vor ca. 14 Tagen haben wir 2 kleine Kitten aufgenommen deren Mutter verschwunden war. Glücklicherweise hat unsere scheue Katzenmama aus der Gartenanlage Turnierbreite sie mit angenommen. Sie werden sogar von ihr gesäugt und fressen aber auch schon gut. Nun hat die Mama statt 4  also 6 Kinder um die sie sich liebevoll kümmert.


Glückliches Ende am 09.06.18  für Katze Cheri aus Stuttgart. Heute konnte sie ihr Besitzer endlich in Empfang nehmen nachdem sie in Thale im Urlaub entlaufen war und von tollen Tierfreunden gefunden und zu uns ins Tierheim gebracht wurde. Dieses tolle Foto durfte ich mit Einverständnis aller Beteiligten veröffentlichen. Wir freuen uns sehr das sie nun wieder bei ihren Besitzern ist. Ein großes Dankeschön auch an die liebe Familie die Cheri gefunden hat und sich gleich mit den Besitzern in Verbindung gesetzt hat. Solche glücklichen Momente könnte es ruhig öfter geben.


Natürlich lasse ich euch nicht ohne Neuigkeiten von unserem süßen Hoby. Er entwickelt sich prächtig, tobt und kuschelt mit seiner niedlichen Freundin Sherin und erfreut mein Herz jeden Tag aufs Neue. Ich weiß noch genau als ich ihn das 1. Mal in meinen Armen hatte, was war er doch für ein kleines bemitleidenswertes Geschöpf, keiner wußte ob er es schafft. Und nun ist er schon so schön gewachsen, ich bin so froh das wir ihm die Chance gegeben haben. Aber auch wenn er nun eine kleine Freundin hat, ist seine Bindung zu mir immer noch sehr stark, abends beim Fernsehen oder wann immer Zeit ist, liegt er auf meinem Bauch und nuckelt und tretelt...und dann schläft er seelig ein. Ja, unser kleiner Kämpfer Hoby ist schon was Besonderes.


Unserem Sorgenkind Roxy geht es wieder sehr gut...ein Glück. Auch ihre Babys fressen nun schon kräftig mit Mama aus dem Napf und gehen sogar ab und zu aufs Klo. Dann geht man gleich mit einer Sorge weniger ins Wochenende . Und auch Leni`s Kitten haben einen gewaltigen Satz gemacht. Es ist so schön anzusehen wie sie wachsen und gedeihen und dies ist der schönste Lohn für unsere tägliche Arbeit.


Heute (06.06.18) nachmittag hat mir Mama Roxy einen Riesenschreck eingejagt. Plötzlich wollte sie ihre Babys nicht mehr trinken lassen, wollte auch selber nichts fressen, obwohl zur Mittagszeit noch alles okay war. Natürlich bin ich sofort zum Tierarzt gefahren. Um Roxy zu schonen hab ich eine Barriere gebaut das Roxy zwar zu ihren Kindern kann wenn sie will, aber die Kleinen über Nacht im Häuschen bleiben müssen. Zu Roxys Entlastung gab es Fläschen für die Kiddis und als Versuch auch schon etwas Futter. Und oh Wunder...sie haben das ganze Schälchen leergeputzt und waren sogar schon auf dem Mini-Katzenklo. Als ich vorhin nochmal nach dem Rechten gesehen habe kam mir Roxy schon wieder miauend entgegen und hat dann einen Napf Futter gefressen. Und vor ein paar Minuten ist sie wieder von allein zu ihren Babys gegangen. Puh...ein Glück. Jetzt bin ich erleichtert. Wenn ein uns anvertrautes Geschöpf krank ist, leidet man immer mit. Sicher lag es auch an dem drückenden Wetter heute, auch bei uns Menschen hat heute der Kreislauf etwas verrückt gespielt.

Bild könnte enthalten: Katze

Sicher erinnert ihr euch alle noch an den Hilferuf einer Familie aus Stuttgart die hier in Thale mit ihrer Katze Urlaub gemacht haben. Die Katze ist leider entlaufen. Am 04.06.18 nun bekamen wir einen Anruf das in Thale eine Katze auf die die Beschreibung passt zugelaufen ist. Die Finder haben sich dann Dank der Aushänge gleich mit den Besitzern in Kontakt gesetzt und es ist nun amtlich. Es ist die vermisste BKH Katze. Sie wurde bei uns im Tierheim untergebracht bis ihre Besitzer sie abholen. Das freut uns alle sehr.


Am 04.06.18 sind wir einfach nicht zur Ruhe gekommen, andauernd Hilferufe. Deshalb komme ich erst jetzt dazu dieses kleine hilflose Wesen zu posten. Sie wurde gestern abend von Spaziergängern im Wald zwischen Ballenstedt und Mägdesprung gefunden. Total ausgehungert, zahm...mit 2 Halsbändern. Weit und breit keine menschliche Behausung??? Was ist passiert? Wurde sie ausgesetzt, vermißt sie jemand? Sie ist leider nicht gechipt und auch in unserem Vermißtenbuch konnte kein passender Eintrag gefunden werden. :( Bitte helft uns dabei die Herkunft dieser niedlichen weiblichen silbergetigerten Katze zu klären. Sie wurde am 06.06.18 dank unseres FB Posts von ihren Besitzern wieder abgeholt. Sie war schon seit dem 06.05.18 vermißt. Wir freuen uns sehr das sie nun wieder zuhause ist.


Nun wurden uns am 02.06.18 auch noch die 3 kleinen Geschwister von Sherin aus einer Quedlinburger Gartenanlage gebracht. Keine Mutter??? Aber auch alle sehr gepflegt und wohlgenährt. Ein bißchen fauchig noch.


Hallo meine lieben Freunde, ich bin´s wieder euer Hoby. Ich wünsche euch ein schönes Wochenenende. Meine Pflegemama hat gesagt sie hat ein Video von mir hochgeladen...schaut es euch doch mal an. Viel Spaß dabei...


Am 31.05.18 wird uns diese kleine zauberhafte Katzendame aus einer Quedlinburger Gartenanlage gebracht. Also das Kind einer wilden Gartenkatze ist sie ganz sicherlich nicht. So ein liebes, verschmustes, zahmes,  wohlgenährtes und vorallem flohfreies Wesen kann doch nicht auf einmal völlig mutterseelenallein sich selbst überlassen sein sein. Was ist passiert???


Seit dem 28.05.18 abends sitzt dieser liebe Mischlingsrüde nun schon bei uns nachdem er vom diensthabenden Kollegen aus Badeborn geholt werden mußte. Er ist leider nicht gechipt. Wir können uns absolut nicht erklären das er nicht vermißt wird. Wer kann uns helfen seine Herkunft zu klären???

Er wurde von seinen Besitzern dank unseres FB Posts wieder abgeholt.


Hallo ihr lieben Tierfreunde, ich habe mal etwas gebastelt und ein kleines Video gemacht. Die letzten Tage waren wieder sehr sehr stressig und wir mußten viele traurige Notfälle ertragen, da wird man nachdenklich und ist kurz vor der Verzweiflung. Aber man soll ja dann an all die geretteten Tiere denken um wieder Kraft zu schöpfen. Laßt die Bilder und dieses unglaublih schön, traurige, wahre und aufwühlende Lied auf euch wirken.


(27.05.18) Eine schöne Woche wünscht euch euer Hoby. Muß doch mal schauen was Mama da abends immer an diesem komischen viereckigen Ding macht. Wir Beide haben heute nach dem Mittagessen zusammen auf der Couch ein Nickerchen gemacht. Ach war das schön. Meine Streifzüge durch die Wohnung werden immer weiter, meine Beinchen immer kräftiger, ich mag es sehr immer dabei sein zu dürfen und wie lieb mich alle haben. Das finde ich am allerTollsten. Ich kann mich gar nicht mehr richtig daran erinnern wie es war als ich alleine war, mein Äuglein so weh tat und ich so schrecklichen Hunger hatte. Jetzt geht es mir so richtig gut, das Leben ist toll. So und jetzt wird geschlafen, auf Mamas Fuß, damit sie ja nicht weg geht.


Am 24.05.18 werden uns diese 2 kleinen ca. 3 Wochen alten schwarzen  Kätzchen gebracht weil sich laut Aussage der Finder die Mama schon mindestens 2 Tage nicht hat blicken lassen und die Kitten laut schreiend ziellos herumirrten. Die 1. Nacht haben wir sie bei unserer scheuen Katzenmama mit ihren 4 süßen Kinderchen untergebracht. Aber leider säugt sie sie nicht sodass wir die 2 heute in eine Pflegestelle gegeben haben wo sie liebevoll aufgezogen werden. 


Hallo, ich bin`s euer Hoby. Ich wollte euch nur kurz Bericht erstatten wie gut es mir geht. Gestern war ich wieder mit im Garten, oh wie war das schön. Natürlich in einem gesicherten Gehege. Erst hab ich ein bißchen getobt, am Gras geschnuppert das Mama mir extra gepflückt hat...und dann bin ich eingeschlafen. Es war so schön warm und die vielen Düfte, einfach toll. Und heute abend hab ich es endlich ganz alleine auf die Couch geschafft. Jippi, jetzt kann mich nichts mehr aufhalten. Meine Pflegemama und Ich wünschen euch eine gute Nacht.


Am 23.05.18 am späten Abend wurde uns aus Harzgerode von einer Tierfreundin diese arme Kreatur gebracht. Es handelt sich um einen unkastrierten Kater mit einem Halsband mit Glöckchen. Er soll dort an einer Pizzeria regelmäßig gesichtet worden sein, gesundheitlich eigentlich immer ganz okay. Doch seit ein paar Tagen hatte er so rapide abgebaut und war dann sogar in die Pizzeria gekommen und hatte sich streicheln lassen was sonst nicht der Fall gewesen war. Es geht dem armen Kerl wirklich seehr sehr schlecht, er ist total dehydriert und verschnupft. Wir hoffen sehr das er es schafft. Leider ist er heute am 25.05.18 aufgrund seines sehr sehr schlechten Gesundheitszustandes eingeschlafen. Arme kleine Seele...:(


Was ist denn nur los??? Am 23.05.18 kam der nächste herrenlose rote Kater. Er wurde uns aus Gernrode gebracht weil er seit ca. 2 Wochen dort ständig um Futter bettelt und schlimmen Durchfall hat. Er ist nicht kastriert und nicht gechipt und hatte schlimm entzündete Analdrüsen. Das wurde behandelt und nun hoffen wir sehr das wir seine Besitzer finden wenn es denn welche gibt. Heute nachmittag habe ich unser Vermißtenbuch durchforstet und etliche Anrufe getätigt. Aber leider war er nie der Gesuchte. Das ist so traurig. Deshalb bitten wir euch um eure Hilfe. Wer kennt diesen lieben zutraulichen Kater und kann Angaben zu ihm machen??? Leider mußten wir den Kater aufgrund einer hoch ansteckenden Viruserkrankung erlösen lassen die nun leider ausgebrochen war.


Dieses kleine entzückende Kätzchen wurde uns am 22.05.18 von Tierfreunden gebracht die es an einem GlasContainer gefunden hatten. Es weinte vor Schmerzen und als es untersucht wurde wußten wir auch wieso. Es hatte eine blutige Wunde am Hinterteil und war voller Maden die sich schon hineingefressen hatten sodass das blanke Blut aus dem armen Kätzcne herauslief.. Wir konnten sie leider nur noch von ihren Leiden erlösen lassen. So ein süßes kleines Wesen, das war sehr sehr traurig.


Am 22.05.18 wurden uns zwei Katzen aus Harzgerode gebracht weil der Besitzer verstorben ist. Die Nachbarn hätten sich gerne um die betagten Vierbeiner gekümmert damit sie nicht ins Tierheim müssen aber leider hat ein Familienmitglied eine schwere Katzenallergie. Da die Katzen bei ihrem Besitzer sowohl drin als auch draußen gehalten wurden wäre es nicht schön für sie gewesen dadurch dann in ihrem Alter nur noch draußen zu leben. Deshalb wurden sie schweren Herzens zu uns ins Tierheim gebracht. Bei der Durchsicht der Impfausweise staunten wir nicht schlecht, die Katzen sind schon 14 und 16 Jahre. Sie sind sehr verängstigt und verstehen die Welt nicht mehr, sie tun uns auch beide sehr leid. Es wird sicher schwer werden für die 2 noch ein gemeinsames Zuhause zu finden. Jetzt lassen wir ihnen erst mal  ein paar Tage Eingewöhnungszeit und dann werden sie mal durchgecheckt. Es wäre wirklich wirklich schön wenn wir für dieses ältere Mutter/Tochter Gespann noch ein liebevolles Zuhause finden würden wo sie ihren Lebensabend wohlbehütet verbringen dürfen. (Susi, 14 Jahre Bild links und Bubi, 16 Jahre) 


Dieser sehr zutrauliche kastrierte Kater wurde am 21.05.18 zu uns gebracht. Er war vor einigen Tagen im Haferfeld/Richtung Bremer Teich völlig ausgehungert, verschnupft und voller Zecken aufgetaucht. Nun wird er bei uns erst einmal aufgepäppelt. Er ist nicht gechipt. In unserem Vermißtenbuch war leider auch nicht der passende Eintrag. Einmal dachten wir fast das es ein Vermißter ist doch als die Besitzerin kam und ihn besichtigte war es leider nicht ihr Kater. Deshalb nun hier unsere Frage. Wer kennt oder vermißt diesen lieben anhänglichen Kater?


Am 19.05.18 werden uns aus einer Quedlinburger Gartenanlage 4 Kätzchen um die 5 Wochen mit ihrer nicht zahmen Katzenmama gebracht. Die Katze hatte sich dort bei Gartenfreunden eingenistet und einfach ihre Kitten auf die Terasse geschleppt sodass die dort wohnenden Hunde nicht mehr herumlaufen konnten weil Mama ihre Kinder verteidigt hat. Wenn ich es nicht besser wüßte, hätte ich gesagt es sind Hobys Geschwister. Sie haben auch entzündete Äuglein. Zum Glück lassen sie sich schon etwas streicheln, aber ich konnte noch nicht von alle 4 Fotos machen weil sie noch sehr schüchtern sind. Von der Mama schon gar nicht, die verschwindet sofort hinter der Streutonne sowie sie Stimmen hört. Eins kann ich aber schon sagen, sie ist eine schwarze Katze. Die Kleinen werden nun wegen ihrer Augen und des leichten Schnupfens behandelt. 


Am 17.05.18 wurde uns dieser aufgeweckte Jack Russel Rüde aus Quedlinburg gebracht. Laut Finder soll er herrenlos am Bahnhof herum geirrt sein. Er ist nicht gechipt. Bis heute hat sich auch noch niemand gemeldet der den Kleinen vermißt. Das können wir gar nicht verstehen. Es ist ein sehr lieber und toller Hund. Deshalb bitten wir um eure Mithilfe. Wer kennt den Hund oder kann Angaben zu seiner Herkunft machen? Besitzer ermittelt. Er wurde heute wieder abgeholt.


Glückliches Ende für Katze Frieda. Nachdem sie am Freitag an der Shell Tankstelle gefunden und ins Tierheim gebracht wurde konnte ich sie heute am 21.05.18  Dank Facebook ihren glücklichen Besitzern wieder übergeben. Da sie in Weddersleben wohnen muß sie entweder in ein Auto gestiegen oder nach Thale gelaufen sein. Genau weiß das nur Frieda. Wir freuen uns sehr das sie wieder zuhause ist.


Hallo meine lieben Freunde, ich bin´s der kleine Hoby. Meine Pflegemama sagt immer ich soll mal stillhalten damit sie tolle Fotos von mir machen kann. Aber es ist so schön sich zu bewegen, die Welt zu entdecken, es ist schön zu leben und sich geliebt zu fühlen. Es geht mir richtig gut jetzt, mein Auge tut gar nicht mehr weh, gestern hab ich mal ein klitzekleines Stück gekochtes Hühnchen probiert, tja...gar nicht mal so schlecht, aber Milch ist noch besser, meine Flasche kann ich beinah alleine halten... Ich gehe jetzt wenn ich mal muß in eine kleine Plastekiste mit ganz  komischen Pellets die so schön nach Wald riechen, Mama freut sich dann immer ganz dolle und ich werde gedrückt und geknuddelt. Nach dem Fläschen liege ich dann immer noch ne Weile auf ihrem Arm und und es wird weiter gekuschelt. Das ist so schön...nun vermisse ich meine richtige Mama auch nicht mehr so doll. Ich habe auch schon Bekanntschaft mit den 2 anderen Pflegekindern gemacht die noch hier in meiner Familie wohnen, sie sind schon viel größer als ich. Ich freue mich schon wenn ich mit den Beiden toben kann. Jetzt wurden die 2 kastriert und müssen sich ein paar Tage schonen. Nun, ich hoffe ihr freut euch das es mir so gut geht. Meine Pflegefamilie und ich wünschen euch allen ein schönes Pfingstfest. Ich melde mich wieder, euer Hoby.


Neuigkeiten auch von der hochtragenden Katze Roxy. Am 11.05.18 hat sie 7 Kätzchen geboren, eins war leider eine Totgeburt und eins ist heute gestorben. Es war aber von Anfang an sehr klein und schwach und trotz zusätzlicher menschlicher Pflege und Mamas Liebe ist das Kleine heute Mittag über die Regenbogenbrücke gegangen. Die anderen 5 sind gesund und munter und Roxy kümmert sich rührend um sie. Viel Ruhe und besonders gutes Futter bekommt sie nun damit sie genug Kraft hat um ihre 5 Babys großzuziehen. Denn die Geburt war sehr strapaziös für die kleine Familie, sicher ist sie auch zum 1. Mal Mama geworden und dann gleich so viele Kätzchen und so ein kleiner zarter Katzenkörper. Aber nun ist ja alles überstanden und sie bekommen Liebe und Fürsorge um sorglos aufwachsen zu können. Fotos gibt es in den nächsten Tagen wieder.