Hier berichten wir über aktuelle Ereignisse


28.09.22 ...und es gibt noch mehr herzerwärmende Momente nach dieser schweren Zeit...Nachrichten von 3 ehemaligen Schützlingen die uns sehr gefreut haben und die wir gern mit euch teilen möchten.
Hallo,
ich habe gehört, dass bei euch im Tierheim so ein blödes Virus wütet. Hoffentlich ist es bald rum und alle Katzen wieder gesund!
Von der Dreierbande gibt es immerhin Gutes zu berichten: Susi ist wieder da! Stand hier plötzlich nach über 2 Monaten maunzend und klagend (und hungrig) auf dem Hof und folgte uns dann auf Schritt und Tritt. Da die anderen sie leider immer wieder verjagt haben, durfte sie zu uns ins Haus umziehen und hier macht sie sich sehr gut und genießt die Aufmerksamkeit. Wir sind total froh, sie wiederzuhaben. Pünktchen und Blacky geht es auch wunderbar, sie sind sehr anhänglich.
Viele Grüße

 


Schaut euch nur dieses süße Video an, sind sie nicht goldig die 2? Ein Bild voller Frieden und Harmonie...Balsam für die Seele.



28.09.22 Hallo liebes Tierheimteam,

heute wollten wir uns endlich mal wieder bei euch melden. Wir sind die sechs kleinen Kätzchen aus Thale, die ohne Mutti gefunden wurden. Wir waren noch so klein und zerbrechlich als wir zu euch ins Tierheim gekommen sind. Nach kurzem Aufenthalt bei euch in einer kleinen, aber zum Glück sicheren Box und guter Versorgung durften wir zu unserer Pflegefamilie ziehen. Da gab es eine Menge zu entdecken für uns und wir waren erst etwas schüchtern, aber alle Familienmitglieder mit und ohne Fell haben uns herzlich aufgenommen. Der Familienhund Milow hat gleich die Papa Rolle übernommen und viel mit uns gekuschelt. Wir waren ja, wie gesagt, noch sehr klein und brauchten viel Wärme. Auch die Kater, die schon bei unserer Pflegefamilie wohnen haben uns nach kurzzeitigen beschnuppern und von der Weite beobachten akzeptiert.

Hier haben wir es sehr gut, wurden aufgepäppelt und sind mittlerweile supersüße kleine Fellknäule geworden. So langsam werden wir auch etwas frech und erkunden alles auf eigene Faust, dabei ist uns kein Schrank zu hoch und es ist nichts mehr vor uns sicher. Wir sind sehr menschenbezogen und haben auch keine Angst vor Hunden, Katzen und anderen Kleintieren (Kaninchen, Hamster und Co...... denen sehen wir gerne beim Fressen zu), wir sind sehr verschmust, schnurren um die Wette und lieben es gekuschelt zu werden. Sobald unsere Familie nach einem Ausflug nach Hause kommt, kommen wir alle schnell zur Tür gelaufen, um sie zu begrüßen. Wir sind jetzt ca. 12 Wochen alt, stubenrein und fressen mittlerweile Nass- und auch Trockenfutter.

Unsere Familie hat uns sehr lieb und wir sind allen sehr ans Herz gewachsen, aber so langsam wird es Zeit für uns die große weite Welt zu erkunden und uns auf die Suche nach einer genauso lieben Familie, die gerne kuschelt und uns verwöhnen möchte, zu machen. Am liebsten würden wir alle zusammenbleiben, aber es wäre schon toll, wenn wir mit einem Geschwisterchen ausziehen könnten.


27.06.22 Hallo guten Abend, erinnert ihr euch noch an unsere beiden Winzlinge aus Westerhausen? Sie waren so klein und zart, haben uns auch Sorgen bereitet weil sie sehr anfällig waren...aber schaut sie euch jetzt an. Sie sind toll gewachsen, aber immer noch sehr scheu. Aber wenn es ums Fressen geht sind sie wie Löwen. Vor ein paar Tagen durften sie in ein anderes Zimmer mit einem großen Fenster umziehen. Es ist immer so witzig sie von draußen zu beobachten wie sie die Tür bewachen damit sie ja nicht verpassen wenn es Futter gibt, oder wie sie spielen wenn sie sich unbeobachtet fühlen. Es sind 2 unglaublich süße Kobolde. Der weißrote ist unser kleiner Thor, bei dem kleinen schwarzweißen durften wir noch nicht nachsehen welches Geschlecht es ist. Anfassen mag es noch nicht so, aber das wird schon noch.


26.09.22 Bei dem ganzen täglichen Streß und den traurigen Ereignissen kommen wir mit dem Erzählen der Schicksale gar nicht hinterher...diese weibliche, schon ältere Katze wurde von ihren Besitzern vor ca. 14 Tagen einfach in der Wohnung zurückgelassen, wir wurden dann von der Wohnungsgesellschaft informiert. Sie wohnt nun seitdem in einer großen Box im Büro bis ein Zimmer für sie frei ist. Sie ist keine wirkliche Schmusekatze, sie mag nur am Kopf gestreichelt werden. Warum machen Menschen soetwas und lassen ihre Tiere einfach zurück? Wie einen unliebsamen, nicht mehr gebrauchten Gegenstand. Wir wissen weder den Namen, noch das Alter, noch ob sie kastriert ist...das ist so traurig. Das einzige das wir wissen ist das sie andere Katzen gar nicht mag, sobald nur mal einer im Büro vorbeischaut macht sie ein Mordsspektakel.


26.09.22 ...ein sehr tapferes Kerlchen ist der kleine Frodo, er wurde zusammen mit seinem Schwesterchen vermittelt, aber in der Probezeit wurden Beide sehr krank und das Schwesterchen verstarb...Frodo kam zu uns zurück und kämpfte sich zurück ins Leben. Eigentlich hätte niemand von uns gedacht das er es schafft die Nacht zu überstehen, aber er ist wirklich ein sehr sehr tapferer Kämpfer. Von Tag zu Tag geht es ihm besser. Er möchte gern zu den anderen Katzen, er war ja noch nie vorher allein, aber er muss noch in Quarantäne bleiben bis er ganz gesund ist. Drückt bitte weiterhin die Daumen für den süßen Frodo. 😍


26.09.22 Heute wurden wir informiert das im Bornholzweg in Qlb eine Katze teilnahmslos auf der Straße sitzt...und richtig, als wir dort ankamen saß sie mitten auf der Straße. Sie ist in einem bedauernswerten Zustand, total verfilzt, abgemagert, dehydriert...sodass wir sofort zur Erstbehandlung mit ihr zum Tierarzt fuhren wo ihr erstmal Flüssigkeit unter die Haut gespritzt und die große Filzplatte vom Rücken rasiert wurde. Sie kann auch schlecht sehen, aber als wir ihr das Futter unter die Nase hielten hat sie gleich angefangen gierig zu fressen. Wie lange muss das arme Tier schon so herumlaufen ohne das jemand aufmerksam wurde? Sie ist auch schon älter, hat kaum noch Zähne. Die Katze in so einem jämmerlichen Zustand zu sehen tut uns in der Seele weh, wollen wir hoffen das wir ihr noch ein paar schöne Wochen schenken dürfen. Nun hat sie es auf jeden Fall warm und es besteht nicht mehr die Gefahr das sie überfahren wird. Alles andere wird sich zeigen. Drückt die Daumen für diese arme Seele. 🙏Natürlich besteht bei uns im Tierheim bis nächste Woche noch ein Aufnahmestop, aber diese arme Katze hätte draußen sicher nicht länger überlebt und wir haben für sie ein warmes Plätzchen isoliert von den anderen Katzen gefunden. Dies ist ein absoluter Notfall der sofortiges Handeln erforderte. Danke an die lieben Menschen die nicht weggesehen haben.


Vor einiger Zeit sind wegen Krankheit ihres Besitzers 4 Katzen zu uns gekommen. (1 roter kastrierter Kater und 3 unkastrierte weibliche Katzen im Alter zwischen 5-8 Jahren). Nach einer anfänglichen Scheu sind die 4 jetzt aufgetaut, geimpft und die Weibchen werden jetzt in der nächsten Woche kastriert. Sie halten sich alle 4 sehr gern im Freigehege auf und deshalb wäre es schön wenn sie entweder gesicherten Freigang oder einen Balkon/Terasse zur Verfügung hätten. Sie werden entweder zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen Katze/Kater vermittelt. Der Kater heißt Rosso, die Weibchen sind schwer auseinanderzuhalten, deshalb ist es schwierig ihre Namen zuzuordnen da wir nur einen Zettel bekommen haben auf dem die Namen stehen. Sie sind alle sehr lieb nur etwas mißtrauisch noch, neuen Menschen und Situationen gegenüber.


Heute möchten wir euch Tyson, den 8 Jahre alten, dt. Dogge/Kaukasischer Owtscharka Mischlingsrüden vorstellen.

Sucht dringend ein warmes Zuhause auf seine letzten Jahre.

Haus mit Garten wäre optimal, aufgrund seiner Arthrose braucht er einen kuscheligen Rückzugsort.

Er ist stubenrein, mit anderen Hunden nur bedingt verträglich, sehr Kinderlieb!

Tyson befindet sich nicht bei uns im Tierheim sondern noch in seinem Zuhause wo sich die Lebensumstände so geändert haben das seine Versorgung nicht mehr optimal gegeben ist. Interessierte Hundefreunde melden sich bitte telefonisch bei uns, wir leiten es dann an die Familie weiter. Aus Datenschutzgründen wird die Telefonnummer nicht veröffentlicht.

Wer hat ein Herz für Tyson und möchte ihm ein Zuhause schenken?


22.09.22 Zum Abschluß möchten wir euch noch eine kleine Geschichte erzählen...Ende Juli mußten wir im Wochenendbereitschaftsdienst eine Katzenmama mit ihren 2 Kitten aus Thale abholen die wohl ausgesetzt sein sollten. Komischerweise entpuppte sich die Katzenmama als unkastrierter sehr zurückhaltender Kater der gar nichts von den 2 sehr zutraulichen Kitten wissen wollte. Die 2 sind mittlerweile vermittelt und Kater Blacky kastriert, gechipt und geimpft. Er hat lange gebraucht um wenigstens etwas Vertrauen zu fassen, wochenlang saß er nur ganz oben auf dem Brett in seinem kleinen Zimmerchen und fauchte uns an. Aufs Klo gehen und fressen tat er nur wenn niemand es sah. Nun macht er langsam Fortschritte, er traut sich auch zu fressen wenn man im Raum ist, er faucht nicht mehr nur sondern antwortet wenn man mit ihm spricht. (so wie Katzen meckern wenn sie am Fenster einen Vogel, Schmetterling o.ä. sehen) Das ist ganz niedlich anzuschauen, vielleicht bekommen wir davon mal ein Video hin. Nun wollen wir hoffen das Blacky noch weiter Vertrauen fasst und sich irgendwann anfassen läßt damit er auch eine Chance auf Vermittlung hat.


22.09.22 Guten Abend ihr Lieben, ich bin es mal wieder, die Ygritte. Leider ist es nun amtlich..die nette ältere Dame die sich immer um mich gekümmert hat...kann mich leider unter den gegebenen Umständen nicht zurücknehmen. Dort sollte ich wieder Freigängerin werden...aber aufgrund meiner Diabetes geht das ja nicht...und eigentlich finde ich es drinnen sowieso viel schöner und gemütlicher. Ein schnuckliger Balkon wo ich rausschauen kann würde mir genügen. Mittlerweile finde ich es richtig toll gestreichelt zu werden, ich weiß gar nicht mehr wovor ich da immer so eine Angst hatte. Es ist so schön, auch das Bürsten mag ich sehr, mein Fell ist dadurch nun richtig seidig geworden und wenn ich mich putze habe ich auch nicht mehr so viel Haare im Mäulchen. Ich suche nun ein Zuhause bei verständnisvollen Tierfreunden die es sich auch zutrauen mir 2mal täglich meine Insulinspritze zu verabreichen. Ich bin mit anderen Katzen ganz lieb...solange sie mir nicht mein Futter klauen wollen, da verstehe ich keinen Spaß. Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn ich auf meine alten Tage noch ein Zuhause finden würde wo ich meinen Lebensabend wohlbehütet verleben darf. Ich habe so viele Babys bekommen in meinem Leben, habe auch viele von ihnen nicht durchbekommen weil ich nicht genug zu fressen hatte, das hab ich ja jetzt alles hinter mir. Meine 2 letzten Söhne haben Beide ein schönes Zuhause gefunden wo sie geliebt werden und ein glückliches Leben führen können. Das wünsche ich mir nun auch für MICH. 😍🙏Eure Ygritte


22.09.22 Unser Kalli, geb. 2016, kastrierter Cocker Spaniel-Mops- Mischling ist unser kleiner Sonderfall. Er sucht ein Zuhause bei hundeerfahrenen und konsequenten Tierfreunden. Er ist sehr bewegungsfreudig, braucht viel Liebe, Zuwendung und Regeln da er gerne der Chef sein möchte. Mit anderen Hunden hat er momentan nichts am Hut, aber das kann auch am Stress liegen bei uns, bei den vielen Hunden. Wenn er ein Zuhause bekommt wo er sich wohl fühlt und seinen Platz in der Familie kennt, wird er sicher auch wieder ausgeglichener. Kinder, Katzen und Kleintiere sollten nicht vorhanden sein. Seine neue Familie sollte auf jeden Fall Geduld und Verständnis mit ihm haben, er hat es verdient.


Die 2011 geborene SH/Doggen-Mix Hündin Scadi kam zu uns ins Tierheim weil sich die Lebensumstände ihres Besitzers drastisch geändert hatten und ihre Versorgung nicht mehr gewährleistet war. Was gerade für einen älteren Hund besonders schlimm ist, sie haben es viel schwerer sich mit neuen Gegebenheiten und Situationen zu arrangieren und leiden im Tierheim...außerdem sind ihre Chancen auf Vermittlung geringer als von jungen Hunden. Scadi ist eine liebenswerte ältere Hundedame die die Gesellschaft der Menschen liebt. Sie sucht ein Zuhause bei älteren Hundefans wo sie immer dabei sein kann. Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie. Wir wünschen uns für Scadi ein ruhiges Zuhause wo sie ihren Lebensabend wohlbehütet und geliebt verleben darf. Scadi liebt es spazieren zu gehen und hat derzeit bei uns auch viel Gelegenheit dazu.


21.09.22 Heute möchten wir euch den 2019 geborenen Golden Retriever Rüden Leo vorstellen. Er kam zusammen mit einer Hündin in nicht so gutem Gesundheits- und Pflegezustand über das Ordnungsamt zu uns. Die Hündin befindet sich noch in tierärztlicher Behandlung und kann noch nicht vermittelt werden. Leo ist ein sehr temperamentvoller, agiler, liebevoller und sehr anhänglicher Rüde. Er ist sehr menschenbezogen und verspielt. Bei ihm besteht Nachholbedarf an Bewegung, Spiel und Spaß, aber auch bei der Erziehung. Das wurde alles nicht gefördert. Der Umgang mit anderen Hunden muss noch trainiert werden. Leo ist der ideale Familienhund, ein Kumpel mit dem man durch dick und dünn gehen kann und manchmal auch ein richtiger Kasper. Wir würden uns sehr für Leo freuen wenn er ein tolles Zuhause bekommt.


21.09.22 Nach all dem Traurigen was wir erleben und euch miteilen mussten, möchten wir heute wieder etwas Erfreuliches mit euch teilen. Das tut so gut und baut uns wieder auf. Diese lustigen Zeilen nebst niedlicher Bilder haben wir heute von einem unserer ehemaligen Schützlinge erhalten. ❤️💖💞
Hallo, ich bin’s Schnurrbert das Mamakind.
Ich habe gehört, dass ihr eine schwere und traurige Zeit habt, weil so viele Kätzchen krank sind und sogar daran sterben. Vielleicht kann ich euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn ihr seht, wie gut es mir in meinem neuen zu Hause geht.
Die ersten beiden Tage fand ich doof ohne meine Mama. Ich habe mich versteckt und bin nur zum Fressen rausgekommen. Die Wohnung habe ich heimlich nachts erkundet.
Dann brachte meine ohne Fell Mama so einen anderen kleinen Kerl an. Krümel ist schon nach wenigen Stunden durch die Wohnung geschlichen und hat sich anfassen lassen! Da wollte ich kein Angsthase sein und bin auch aus meinem Versteck gekommen. Ich habe den kleinen frechen Krümel einen Tag lang angeknurrt. Aber das ihn gar nicht gestört.
Inzwischen sind wir gute Kumpels und lieben es zusammen rumzutoben. Ich wünsche euch weiterhin Kraft und alles Gute.

 


20.09.22 In den letzten Tagen waren wir vor Traurigkeit wie gelähmt...und wir bitten um Verständnis dafür. Wir möchten uns nun ganz recht herzlich bei all den lieben Menschen bedanken die uns mit Spenden bedacht haben, stellvertretend für alle hier ein Dankeschön an die Akademie Überlingen die uns wieder mit einer tollen Futterspende überraschte. Es ist so schön das ihr trotz der gerade schwierigen wirtschaftlichen Lage an unsere Schützlinge denkt. Das wissen wir sehr zu schätzen und danken euch allen dafür von ganzem Herzen. Wollen wir für uns alle hoffen und beten das wir die kommende Zeit unbeschadet überstehen.


20.09.22 😭😭...wir sind so unsagbar traurig...bis zuletzt hatten wir gehofft und alles versucht...aber nun sind am Sonntag auch unsere süße kleine Pitty und ihr letztes Geschwisterchen gestorben. Sie haben noch gefressen und nochmals Medizin gespritzt bekommen und am frühen Abend dann verließen sie uns...diese Krankheit ist so grausam...wir fragen uns jeden Tag wie wir das immer wieder aushalten sollen...so viel Schmerz...so viel Leid. Die arme Mila sucht ihre Kinderchen und ist sehr traurig. Unsere kleine Pitty war so eine tapfere Kämpferin und wir hatten sie alle so lieb, es ist sehr schwer diesen Verlust zu verkraften. Wenn man weiß das man alles getan hat um ihre Leben zu retten, es aber doch nichts genützt hat. Es bricht uns jedesmal das Herz...und es wird immer schwieriger dies zu verkraften...auch nach all den Jahren wird es nicht zur Normalität...Bitte drückt die Daumen für unsere verbliebenen Schützlinge die in Behandlung sind, das sie schnell wieder gesund werden. Bei einigen hat die Behandlung sehr gut angeschlagen obwohl sie dem Tode schon näher waren als dem Leben und ihre Versorgung mit Medikamenten nicht gerade einfach war. Trotzdem es ihnen sehr schlecht ging waren sie immer noch sehr wehrhaft und mussten in die Zwangsbox zum spritzen. Aber sie haben schon wieder an Gewicht zugelegt, fressen gut und haben weder Durchfall noch Erbrechen. Also wie gesagt...bitte Daumen drücken.


15.09.22 Guten Abend ihr Lieben, ich bin es mal wieder, die Wally. Wie ihr ja sicher schon gehört habt grassiert bei uns gerade eine böse ansteckende Krankheit (Parvovirus) und viele Kätzchen haben den Kampf dagegen verloren. Unsere Katzenpflegerinnen sind sehr traurig und haben jeden Morgen Angst davor in die Zimmer zu schauen. Die Krankheit verändert sich jedes Jahr sodass die Symptome anfangs nicht eindeutig sind...manche Katzen haben auch gar keine Symptome, kein Erbrechen, keinen Durchfall oder sonstiges, sie liegen einfach tot da. Dagegen ist man so machtlos. Das ist so schrecklich...unsere Pflegerinnen versuchen alles in ihrer Macht stehende um die Leben der Kätzchen zu retten. Heute waren sie wieder bis 21 Uhr bei uns und haben Medikamente verabreicht, was gar nicht so einfach ist weil die Mehrzahl der erkrankten Katzen scheu ist...wir hoffen sehr das es anschlägt. Bitte drückt alle ganz fest die Daumen für die armen Seelchen. Mir geht es ganz gut, ich habe am Montag meine Impfung bekommen, aber ich wollte nicht aus meiner Kiste raus und so mussten meine Katzenpflegerin und die Tierärztin beinahe mit in meine Kiste kriechen damit es klappte. Das war schon ein bißchen witzig. Wenn meine Impfung sicher ist darf ich in ein Zimmer zu den 4 Katzen umziehen die aus gesundheitlichen Gründen ihres Besitzers bei uns abgegeben wurden. Davon berichten wir noch. Zur Zeit bleibt zum fotografieren leider kaum Zeit...zu viele kranke Tiere brauchen die Aufmerksamkeit unserer Pflegerinnen. Bis auf weiteres ist der Katzenbereich auch für Besucher geschlossen, wir bitten hiermit um Verständnis. Bitte schließt unsere Schützlinge in eure Gebete mit ein. 🙏


13.09.22...jeder Tierfreund wird nachempfinden können wie es uns gerade geht, wie traurig wir sind...wie schwer es fällt das alles wegzustecken und weiter zu machen...aber wir müssen ja...für all die Seelchen die jeden Tag auf uns angewiesen sind...so wie diese 7 zarten Wesen...die weißgraue und der weißschwarze kamen letzte Woche aus Gernrode zu uns...die Mama, eine scheue Streunerin wurde kastriert und wird dort weiterversorgt...ihre Kitten tauen langsam auf und fangen schon an zu schnurren wenn sie sehen das Futter kommt. Sie haben Gesellschaft bekommen von 5 sehr scheuen kleinen Kätzchen. Ihre ebenfalls scheue Mama wurde an der Gernröder Chaussee überfahren und dieses Schicksal wäre ihnen auch gewiss gewesen...aber Dank eines lieben Tierfreundes konnten sie gesichert und zu uns gebracht werden. Sie sind im Gegensatz zu den Beiden noch sehr mißtrauisch und wehrhaft. Sie befinden sich in einer Pflegestelle. Hoffentlich lassen sie sich schnell zähmen...umso schneller können sie vermittelt werden. 🥰🥳🤩


13.09.22...unsere süße kleine Fee war der Anfang...eine heimtückische, sehr ansteckende Krankheit...die auch schon mehrere Katzen in Gartenanlagen und im Stadtbild auf dem Gewissen hat, wie wir erfahren haben, hat vielen kleinen und auch 4 ausgewachsenen Katzen bei uns das Leben gekostet. Wir haben gekämpft, unendliche Stunden beim Tierarzt verbracht, bis spät abends, so oft vergebens...aber wir haben es versucht. Noch sind nicht alle Kätzchen über den Berg, aber wir hoffen und beten für sie. Wir sind so unsagbar traurig...die Kleinen die man aufwachsen sah und sich an ihren Fortschritten erfreute...so kurz durfte ihr Leben nur sein. Zwei Jahre hatten wir Ruhe vor dieser schrecklichen Krankheit...nun hat sie mit voller Wucht wieder zugeschlagen und wir können es noch immer nicht fassen...es tut so weh. 😭🥺😫Aus diesem Grund besteht in unserem Tierheim ein Aufnahmestop bis sich die Situation wieder geändert hat. Es sind dieses Jahr einfach zu viele Katzen und die ganze letzte Woche verging kein Tag ohne neue Katzen. Es mehren sich die Fälle, das Menschen einfach wegziehen und ihre Tiere im Stich lassen...aber sind das überhaupt Menschen? Wir bangen um jedes Tier was sich in unserer Obhut befindet und tun alles dafür das es ihm gut geht...und leiden wenn sie krank sind und trauern wenn sie sterben...obwohl es nicht unsere Eigenen sind. Wir möchten uns hiermit bei unserer lieben Tierärztin und ihrem Team bedanken die sich in diesen dunklen Stunden so liebevoll um unsere Sorgenkinder gekümmert und uns beigestanden hat. Drückt bitte alle ganz fest die Daumen für die Kätzchen die noch nicht ganz gesund sind. 🙏...man möge es uns aus diesem traurigen Grund nachsehen das wir einfach keine Kraft dazu hatten euch auf dem Laufenden zu halten...so z.B. wurde am 09.09.22 in Rieder ein großer schwarzer angefahrener Kater aufgefunden und bei uns versorgt. Dank der Nachforschungen einer Tierfreundin konnte der Halter ermittelt werden und der Kater ist nun wieder zuhause. 😍 Ein seltenes schönes HappyEnd...die gibt es leider nicht mehr so oft in dieser Zeit. (Foto: 2 der Kätzchen die wir über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten) Ruhet in Frieden ihr kleinen Engel, wir werden euch nie vergessen. 😔


05.09.22 😭😭😭😭😭😭...an manchen Tagen denken wir daran all dieses Leid einfach hinter uns zu lassen und aufzugeben. Dann passieren so schreckliche Dinge die uns einfach sprichwörtlich das Herz herausreißen...und so ein Tag war heute...wir müssen immer stark sein für all die Seelchen die jeden Tag unsere Hilfe brauchen...haben so unendlich viele Tiere über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen die uns lieb geworden sind...und machen doch weiter, Tag für Tag...lächeln obwohl wir so unendlich traurig sind...aber heute war es besonders schlimm...so unbegreiflich...unsere kleine Fee (geboren zusammen mit ihrem Bruder im Mai bei uns von einer scheuen Katze aus Straßberg) hatte sich ihr Recht auf Leben erkämpft, sie war immer kleiner als ihr Bruder und wir erfreuten uns täglich an ihrer Entwicklung...gestern nun hatte sie Durchfall und Erbrechen, war schwach, obwohl am Abend vorher noch alles okay war...wir fuhren mit ihr zum Notdienst und sie wurde versorgt...aber heute morgen lag sie einfach tot in ihrer extra mit Rotlicht ausgestatteten Box...wir können es einfach nicht verstehen. Warum??? Ihrem Bruder und ihrer Mama geht es gesundheitlich gut, aber man spürt das sie sie vermissen. So wie wir auch, es ist so schrecklich, sie war so eine liebe, tapfere, süße kleine Kämpferin. Wir haben mit Erschrecken festgestellt das wir gar keine aktuellen Fotos von ihr haben...es ist jeden Tag so viel zu tun...wir dachten wir hätten noch so viel Zeit mit ihr...wir dachten, ach wir können auch morgen Fotos machen...aber die Zeit vergeht gerade so schnell...alles ist hektisch und stressig...nehmt euch Zeit für das was euch lieb ist...das ist das Wichtigste überhaupt...Zeit mit denen zu verbringen die ihr liebt und die euch wichtig sind...bevor ihr sie verliert...Wir werden dich nie vergessen du kleine süße Fee. 🙏😿

 


05.09.22...gestern wurden uns schon wieder 2 Kitten gebracht...gefunden von Spaziergängern im Gebüsch am Neinstedter Feldweg in Quedlinburg. Komisch ist das die 2 unterschiedlichen Alters sind und die Bunte ganz schön zickig der Kleineren gegenüber war, so als kannten sie sich vorher nicht. Nun hat sie sich aber beruhigt und die 2 kuscheln auch miteinander...heute kamen aus Gernrode 2 scheue Kätzchen (Fotos folgen) wir arbeiten jetzt unsere Warteliste ab, viele Stellen warten schon eine ganze Weile das wir die Katzen aufnehmen können, zum Glück sind diese Menschen verständnisvoll und versorgen die Tiere bis dahin. Aber es gibt auch viele Tiere die einfach so zu uns gebracht werden...aber wir wissen nicht mehr wohin...das kleine zitternde Katerchen (Foto folgt) das ebenfalls heute aus Gröningen gebracht wurde hatte großes Glück das gerade eine Katze ausgezogen war und ein Minizimmer frei wurde. Aber der Kleine hatte in seine Transportox gemacht und es roch furchtbar und er war ganz mit Exkrementen beschmiert...da tat es uns leid...doch nun ist wieder alles belegt...in ein paar Tagen darf er dann zu einer Gruppe in seinem Alter, denn er schreit ganz furchtbar weil er sich allein fühlt. Wir sind jetzt kapazitätsmäßig echt an unseren Grenzen angelangt. Was soll das noch werden? Aber wir freuen uns sehr das heute noch einiges an Futter aufgrund unseres Spendenaufrufs bei uns angekommen ist. Das hilft uns wirklich sehr. Wir mussten noch nie so viel Futter nachkaufen wie in diesem Jahr. Alles ist so teuer geworden und die Menschen halten ihr Geld jetzt mehr zusammen. Umso mehr freuen wir uns darüber das ihr trotzdem an unsere Schützlinge denkt, das ist nicht selbstverständlich in diesen Zeiten. Danke an alle Spender das ihr immer für uns da seid. ❤️💖💞


02.09.22...der allerletzte Post nach einem wieder sehr arbeitsreichen, anstrengenden, hoffnungsvollen, erfolgreichen und auch traurigen Tag...ein paar süße Bilder von einigen Kitten die derzeit bei uns in Obhut sind. Leider sind viele von ihnen noch sehr mißtrauisch uns Menschen gegenüber und es bedarf geduldiger Tierfreunde um ihr Vertrauen zu erlangen. Es sind keine solcher Katzen die sich die meisten Interessenten, die zu uns kommen wünschen. Sie sind noch schüchtern und trauen uns Menschen nicht so recht weil sie es von ihren ebenfalls scheuen Müttern nie gesehen haben das sie den Menschen vertrauen. Aber die meisten Interessenten wollen eine Katze die auf sie zukommt. Das ist ja auch einerseits richtig und wichtig...aber diese kleinen süßen Seelchen sind es wert das man ihnen Zeit gibt, die vielen Erfolgsgeschichten beweisen es. Niemand von uns weiß genau was sie in ihrem kurzen Leben schon erlebt haben oder welche Gene ihnen vererbt wurden wenn all ihre Vorfahren immer scheu den Menschen gegenüber waren. Aber mit viel Geduld und Liebe kann man ihnen das Vertrauen zurückgeben und sie werden es uns danken...bei einigen geht es ganz schnell...andere brauchen länger. Aber sie alle haben es verdient ein schönes, glückliches, behütetes und angstfreies Leben führen zu dürfen. 🥰😇😇


Hallo ihr Lieben, ich bin es mal wieder, euer Maxi...ihr habt es ja schon gelesen...der arme Odin. Er hatte nicht so ein Glück wie ich, er war zu krank. Man mag sich gar nicht vorstellen was für ein Leben er hatte. Meins war ja bevor ich ins Tierheim kam auch nicht so toll, ich kann mich an nichts Schönes erinnern. Hier habe ich erst gelernt den Menschen zu vertrauen. Ich hoffe das ich auch irgendwann die für mich passende Familie finde. Ich bin nicht einfach, ich habe einen speziellen Charakter...aber wer Geduld mit mir hat und mir Zeit läßt den werde ich mit Liebe und Anhänglichkeit belohnen. Meine Lieblingspflegerin weiß was ich meine. Sie darf mich mittlerweile auf den Arm nehmen ohne das ich sie beiße, das musste sie sich aber auch lange erarbeiten. Ich finde es so schön wenn sie etwas mehr Zeit für mich hat und mich streichelt. Ich wünsche mir so sehr endlich ein eigenes Zuhause. Unbedingt als Zweitkatze, angenehm wäre mir eine süße nette Katzendame, eine größe Wohnung mit gesichertem Balkon und verständnisvolle Tierfreunde die mich einfach ankommen lassen ohne mich zu bedrängen. Denn das mag ich überhaupt nicht, sie müssen mir Zeit geben. Ich habe in meinem Leben schon viel erlebt was mich geprägt und zu dem mißtrauischen Kater hat werden lassen. Gnädigerweise kann ich mich nicht an vieles davon erinnern, aber das Gefühl ist da. Kleinere Kinder sind mir zu stressig, das gebe ich ehrlich zu, ich glaube da war mal was in meiner Vergangenheit...So, das war jetzt aber ein langer Text...wer also ernsthaftes Interesse daran hat mir meinen größten Wunsch zu erfüllen meldet sich bitte telefonisch bei uns im Tierheim zur Terminabsprache um mich kennenzulernen. Es werden mehrere Besuche vonnöten sein um zu sehen ob wir miteinander harmonieren...Ich hoffe meine zukünftige Familie liest das und meldet sich. Euer hoffnungsvoller Maxi. 🥰😍😘


02.09.22 😭🥺Heute mussten wir den lieben Fundkater aus dem Gröpern über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sein Zustand hatte sich etwas gebessert, aber heute hatte er Organversagen und brach völlig zusammen. Damit er nicht namenlos bleibt haben wir ihn Odin genannt. Es tut uns so unendlich leid, was muß er nur für ein entbehrungsreiches Leben gehabt haben das er in diesem jämmerlichen Zustand zu uns kam. Der einzige Trost für uns ist das er bei uns noch einmal Liebe und Fürsorge erfahren durfte und nicht allein war auf seiner letzten Reise. Nun hat er keine Schmerzen mehr und muß nicht mehr leiden...leb wohl du tapferer Odin. Auch wenn du nur kurz bei uns warst werden wir dein Andenken in unseren Herzen tragen. 🙏😿

 


01.09.22 Hallo, guten Abend ihr lieben Tierfreunde, ich bin es mal wieder, die kleine Pitty. Alle hier sagen das ich etwas ganz Besonderes bin weil ich jedem ein Lächeln und Staunen aufs Gesicht zaubere. Hm, laut Berechnung bin ich jetzt etwas über 6 Wochen auf dieser Welt, aber ich bin noch so klein und kann trotzdem alles was meine älteren Stiefgeschwister können. Heute gibt es mal wieder ein paar schöne Fotos von meiner kleinen Familie. Bei uns im Tierheim sind inklusive Pflegestellen zur Zeit fast 50 Kitten, einige mit Müttern und um die 40 ausgewachsene Katzen, manche chronisch krank und alt, viele scheu, sodass eine Vermittlung sehr schwierig ist und sie oft lange bei uns sind. Da wird am Tag unheimlich viel Futter verbraucht damit wir alle satt werden und groß und stark werden können. Vielleicht möchtet ihr uns ja dabei unterstützen...wir haben auf unserer HP einen Wunschzettel www.tierheim-quedlinburg.de sowie bei Amazon. https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/12AJ3AO4JNXNO... Gerade jetzt um Hilfe zu bitten wo jeder von uns mit Teuerungen zu kämpfen und sicher nicht mehr viel Geld übrig hat fällt uns nicht leicht...aber gerade jetzt kommen jeden Tag neue Hilfegesuche das wir Tiere aufnehmen sollen...wir wissen aber gar nicht mehr wohin...die Vermittlungen sind zurückgegangen, ebenso wie die Spendeneinnahmen, aber die Ausgaben steigen...Tierarzt, Futter, Betriebskosten... die Tiere die in unserer Obhut sind und noch kommen werden brauchen Hilfe. Auf unseren letzten Spendenaufruf kam so viel tolles Futter zusammen, dafür ein riesengroßes Dankeschön an alle die gespendet haben. „Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.“ (Mahadma Gandhi)


31.08.22 Heute abend mussten wir schon wieder 2 Kater holen. Den 1. vom Münzenberg, er war dort laut miauend herum geirrt und niemand der Anwohner kennt ihn. Er ist getigert, sehr lieb und verschmust und nicht kastriert oder gechipt. Wird er vermißt? Der 2. Kater wurde bei einem Umzug in Thale in der Wohnung (besser gesagt im Hausflur zurückgelassen). Er ist weißgrau-getigert ebenfalls sehr lieb und verschmust, nicht kastriert und sehr dünn und sehr verhungert. Er hat sich gleich auf das Futter gestürzt deshalb gibt es leider kein Bild von vorn. Die Halterin soll noch mehrere Katzen gehabt haben und diese hat sie mitgenommen, laut Aussagen der Mitmieter. Der Umzug war wohl am Montag...warum wurde er zurückgelassen? 😔😔


30.08.22 Vom Johannishöfer Trift in Quedlinburg wurde uns diese kleine zahme Katze gebracht. Sie wurde dort seit einigen Tagen beobachtet. Sie ist total liebund menschenbezogen, nicht gechipt...und wir hoffen das sie irgendwo vermißt wird...denn wenn nicht...dann kann man es einfach nicht verstehen...in den letzten Wochen häufen sich die Vermißtenmeldungen bei uns. Aber wo sind denn nur all die vermißten Katzen hin und warum kommen so viele zahme Katzen zu uns die niemand zu vermissen scheint??? Was ist da nur los?


30.08.22 Heute möchten wir den schönen Balthasar vorstellen. Er ist ein im April 2021 geborener, kastrierter Main Coon Kater. Leider wird er in der Familie die ihn aufgenommen hat von den bereits vorhandenen Katzen gemobbt...obwohl er so groß ist und 9 kg wiegt, läßt er sich alles gefallen und hat Angst. Er ist total lieb und sehr menschenbezogen, aber er sucht auch Kontakt zu Artgenossen. Eine schon vorhandene Katze wäre deshalb sehr toll für ihn. Schön wäre ein Zuhause mit der Möglichkeit auf gesicherten Auslauf. Er verträgt sich auch mit Kleinkindern. Er kratzt keine Möbel, ist an Nass- und Trockenfutter gewöhnt. Balthazar befindet sich noch in seiner Familie, wir würden den Kontakt dann weiterleiten. Balthazar soll nun endlich das für ihn passende Zuhause finden. Deshalb bitten wir potentielle Interessenten darum, ihn nicht nur aus einer Laune heraus haben haben zu wollen weil er so schön aussieht. Bitte informiert euch vorab über die Rasse und welche Anforderungen sie an ihre Halter stellen. Eine bereits vorhandene Katze gleicher oder ähnlicher Rasse wäre optimal. 🙏🙏

🍀🍀🍀UPDATE - Balthazar hat ein neues Zuhause gefunden. 🍀🍀🍀

28.08.22...um an all dem täglichen Leid, was wir sehen, nicht zu zerbrechen, braucht es positive Erfolgserlebnisse und Rückmeldungen von glücklich vermittelten Schützlingen. Diese möchten wir mit euch teilen um eure Herzen mit Licht zu erfüllen...die Welt ist gerade gefangen in negativen Energien. 😔 Viele Menschen haben Existenzängste und Angst vor der Zukunft...da wollen wir euch mit etwas Schönem und Hoffnungsvollem erfreuen und Mut machen. 🙏🥰 Vor ein paar Jahren kam die weiße Katze Lucy zu uns...sie war agressiv gegenüber ihren Besitzern...aber sie fand tolle Adoptanten die sie ohne Vorurteile zu sich nahmen und aus Lucy wurde eine zufriedene und liebe Katze. Nun änderten sich die Wohnverhältnisse...es gab mehr Platz...und die Idee, für Lucy einen Gefährten zu sich zu nehmen...aber niemand wußte wie sie reagieren würde da sie im Tierheim eher eine Einzelgängerin war und auf Artgenossen eher ablehnend reagierte. Aber der kleine Simba, ein ehemals scheues Kitten aus einem Viererwurf mit einer ebenso scheuen Mama aus Güntersberge hat Lucy´s Herz erobert. Und nach anfänglichen kleinen Schwierigkeiten braucht man sich jetzt nur die Bilder anzusehen... Danke an das liebe junge Pärchen das nun 2 ehemaligen Härtefällen ein schönes Zuhause geschenkt hat. Danke für eure Geduld....und eine schöne Zeit zusammen. ❤️💞💖


Am 26.08.22 wurde uns dieses Häufchen Elend aus dem Gröpern in Quedlinburg gebracht. Es handelt sich um einen kastrierten, sehr lieben und zutraulichen Kater in bedauernswertem Zustand. Bis jetzt haben wir seinen schlimmen Durchfall noch nicht im Griff, er musste sogar über den Tropf versorgt werden weil er so dehydriert und schwach war. Wir hoffen sehr das wir ihn durchbekommen. Bitte drückt alle ganz doll die Daumen für ihn.


..und zum Abschluß möchten wir euch noch ein paar schöne Fotos aus unserem Vorlesezimmer zeigen die unsere Praktikantin Carolin gestern und heute gemacht hat. Die Katzen finden das richtig toll und sind total relaxt und entspannt...mittlerweile lassen sie sich auch schon mal anfassen und sind nicht mehr so gestresst. So haben beide Parteien etwas davon...die Katzen fassen Vertrauen und die Praktikantin kann eine tolle Katzengeschichte (vor)lesen. ❤️💖


25.08.22 Guten Abend, darf ich mich vorstellen...ich bin die kleine Pitty, ich hatte das große Glück das mich die liebe Mila adoptierte, zu ihren eigenen und einem bereits vorhandenen Adotivkind. Ich hätte sonst nicht überlebt, außer wenn ich ein Flaschenkind geworden wäre. Aber so ist es viel toller. Als ich gefunden wurde war ich ja erst ein paar Tage alt und ganz allein, war noch blind und taub...aber das Gesäuge meiner neuen Mama Mila hab ich sofort gefunden. Alle hier haben mich ganz doll lieb, sie freuen sich immer über meine Fortschritte und können es nicht fassen das so ein klitzekleiner Winzling wie ich schon allein fressen und auch auf das Katzenklo gehen kann. Ich bin eine Kämpferin. Meine Katzenpflegerinnen mag ich auch sehr gerne, am liebsten würde ich den ganzen Zag nur kuscheln, ich setze mich einfach immer auf ihre Schuhe, dann können sie nicht weiterarbeiten...Heute gibt es mal wieder ein paar Schnappschüsse von uns. Einem meiner Geschwister ging es gestern nicht so gut, ihm war übel, da hat er Mittel dagegen bekommen. Heute ging es ihm schon besser, aber er schaut noch ein wenig bedröppelt. Die Wärme zur Zeit macht uns allen auch zu schaffen, da ist man immer so schlapp. Aber zum Glück soll es ja etwas kühler werden. Nun wünsche ich euch viel freude beim Ansehen unserer Fotos, ich melde mich wieder, eure kleine Pitty. 😍😘💪(PS. Falls ihr mich auf den Gruppenbildern nicht sehen könnt...ich bin mittendrin.)


25.08.22...heute kamen schon wieder 3 Katzen zu uns...aus Ballenstedt ein unkastrierter Kater der zwar gefüttert wurde aber nicht kastriert und auch nicht tierärztlich behandelt. Er hat eine starke Bronchitis, eigentlich sollte er ja heute nur kastriert werden und dann dorthin zurück, aber in seinem Zustand geht das nicht, er wird jetzt erst einmal gesund gepflegt. Dann kamen noch aus dem Ditfurter Weg 2 Kitten, geb. ca. Mitte Mai, in den nächsten Tagen kommen noch 3 Geschwister und die Mama wird dann kastriert und darf zurück. Dank der lieben Menschen die sich um die Katzen dort ein wenig gekümmert haben sind sie nicht ganz so scheu, man kann sie anfassen ohne das sie fauchen und flüchten. Das vereinfacht ihre Vermittlungschancen. Denn die vielen scheuen Katzen bei uns brauchen sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen um endlich Vertrauen zu fassen. 😔


25.08.22 Oh je, oh je...unsere Perserkatze Püppi ist schon ein Spezialfall. Nachdem ihr der Tumor an der Gesäugeleiste entfernt wurde war sie wie ausgewechselt, sicherlich auch weil sie keine Schmerzen mehr hat. Aber sie wollte hier bei uns nichts fressen und es war mega schwer ihr die Medikamente einzugeben. Dann der absolute Glücksfall, ein sehr liebes und verständnisvolles Pärchen nahm Püppi zur Pflege auf. Dort fühlte sich Püppi gleich vom 1. Tag an sehr wohl und war nicht wieder zu erkennen. Sie kuschelt, schnurrt und ist superlieb...wenn da nicht die schon vorhandenen Katzen wären. Dadurch das Püppi ihr bisheriges Leben sicher nur als Einzelkatze gehalten wurde reagiert sie äußerst aggressiv auf die Artgenossen sodass diese auch große Angst vor ihr haben. Deshalb suchen wir für Püppi nun einen ruhigen Haushalt in Einzelhaltung. Sie darf erst mal noch dort bleiben, eine Trennung kann noch kurzzeitig realisiert werden, dies ist aber keine Dauerlösung. Für Püppi wäre es aber ganz und gar nicht gut wenn sie zurück ins Tierheim müsste, sie leidet hier sehr. Interessenten melden sich bitte bei uns im Tierheim, wir leiten es dann an die Pflegeeltern weiter. Püppi hat es so verdient noch einen schönen Lebensabend zu verbringen. 🥰🙏

Püppi durfte in ein neues Zuhause zur Probe einziehen



In Königerode wird Kater Sammy schmerzlich vermißt.


23.08.22 Vermisst diese Katze jemand?? Sehr abgemagert und sehr ängstlich!! Nähe Schunk am Wald


22.08.22 Heute gibt es mal wieder Neuigkeiten von der schönen Mila aus Bad Suderode und ihren 6 Kitten. Mila ist eine sehr fürsorgliche und aufmerksame Mama die sich rührend um ihre Kinderlein kümmert. Nun fressen sie alle schon selbständig, sogar das Kleinste, so winzig es auch ist. Es ist eine Freude ihnen einfach nur zuzusehen. Das Kleinste liebt die Wärme unserer Hände, es tretelt und schnurrt und fühlt sich unglaublich wohl sodass es manchmal auch einfach so einschläft. Nachfolgend findet ihr unter dem Link auch noch ein kleines Video von ihnen beim Fressen. Unbedingt mit Ton anhören. 😍



22.08.22 Hallo ihr Lieben, heute erreichten uns diese lieben Zeilen nebst der entzückenden Fotos unserer ehemaligen Schützlinge, inklusive einer Sachspende und einem Gutschein vom Heimtierpartner. 🥰😍🥳🤩Dafür sagen wir von Herzen DANKE. Wir freuen uns sehr darüber. ❤️❤️💖💝💞
Hallo ihr Lieben ...heut gibt es mal wieder was zu hören von eurer RONJA RÄUBERMAUS & IHRER BANDE 😃 grins
ich hoffe euch allen gehts gut ? uns auf jedem Fall 🙂 ich hab ja lange nix von mir hören lassen ... lag an Corinna ... Hmmm kein Plan also bei uns hat se sich nicht sehen lassen ... is auch gut so wir mögen eh keine Fremden ... 😃 ... aber jetz mal zu was anderem am 3. Oktober letztes Jahr hat die Mama ja von der Fellnothilfe so ein kleines etwas in Pflege genommen 10 Tage alt .... unten bei Bilder isse auch mit dabei ...und mal ganz ehrlich ... eigentlich passt sie null bei uns rein .... die war uns allen ganz und gar nicht geheuer ^^ sollte mal für 1 Tag sein aber die kleine Kröti is bei uns geblieben ... wenn se schläft is sie ein ENGEL ... aber wehe die is wach ^^ Mama meinte schon sie is bestimmt ne Abstammung vom Waschbär ^^ die weicht aber auch ALLES im Trinknapf ein und wir haben weils ja son heißer Sommer is auch neuerdings nen pool auf Balkonien is zwar nur soviel Wasser drin das die Ballis schwimmen und wir mit den Pfotis pitsche patsche machen können ,aber ist voll COOL naja und Kröti ( die eigentlich Tapsi heist ) steht natürlich immer komplett drin und is dann auch ne echte Wasserratte ... wir wissen ja das im Tierheim grad alles mögliche fehlt und gebraucht wird und da es uns ja so gut geht ,haben wir gedacht wir schicken die Mama heut mal los zum lieben Martin vom Heimtier-Partner Quedlinburg im Weihegarten und da hat die Mama was für die Fellnasen vom Tierheim hinterlegt also bitte liebe Sabine da mal bitte abholen .... kommt von ❤ und hilft euch hoffentlich etwas .... so bin mal Mittagsschlafi machen bis bald mal wieder eure Ronja Räubermaus & Bande

 


...und zum Abschluß noch ein paar Bilder von dem kleinen Briano und seinem Kumpel Leo aus ihrem neuen Zuhause. Die 2 fühlen sich sichtlich wohl. Den kleinen Briano gehen zu lassen tat ganz schön weh, schließlich war er ja seit dem Tag seiner Geburt in unserer Obhut und wir hatten um sein Leben gebangt und uns über jeden kleinen Fortschritt gefreut. Das er nun zusammen mit Leo ein liebevolles Zuhause gefunden hat freut uns sehr. Die schönen Bilder möchten wir gern mit euch teilen. 😍


20.08.22 Wir möchten noch ein paar schöne Ereignisse mit euch teilen...zuerst ein neues Lebenszeichen von unserer Sansa. Sie ist so glücklich und entspannt in ihrer Pflegestelle (die wohl zu ihrem bleibenden Zuhause werden könnte wenn es weiter so gut läuft). Die letzte tierärztliche Untersuchung war sehr zufriedenstellend, die Werte haben sich verbessert und man sieht es ihr auch an wie gut es ihr geht. Auch mit den anderen Katzen gibt es keine schwerwiegenden Probleme, sie gewöhnen sich aneinander. Wir sind so unglaublich froh das es sich alles so schön entwickelt hat und Sansa wieder Freude am Leben hat. Unten findet ihr einen Link zu einem kleinen YT Video. Danke an die 2 lieben Menschen die Sansa diese Chance gegeben haben. 😍🥰😘


20.08.22 Hallo ihr Lieben, ich bin es, die Wally, ich danke euch allen von ganzem Herzen für eure lieben Worte und euren Zuspruch, heute geht es mir schon besser, ich kann mich etwas entspannen und habe nicht mehr so viel Angst. In der Quarantänestation wo ich untergebracht bin, ist es jetzt richtig voll geworden...eine nunte, auch etwas schüchterne Miez wurde aus Badeborn gebracht und 2 kleine Kitten kamen aus Westerhausen zu uns. Weitere Geschwister und die Mama müssen noch eingefangen werden...es nimmt kein Ende. So viele Katzen...wo soll das noch hinführen? Wir hoffen alle auf ein liebevolles Zuhause wo wir alle Schrecknisse unseres bisherigen Lebens vergessen können. Viele von uns sind geprägt davon und brauchen Zeit um Vertrauen zu fassen, wir sind (noch) keine Katzen die auf den Menschen zugehen, wir müssen erst lernen das es auch gute Menschen gibt. 🙏
"Es geht nicht darum, ob sie denken oder sprechen können. Es geht einzig und allein darum, ob sie leiden können.“ (Jeremy Bentham)


Eine kleine Vorwarnung für die, die es noch nicht mitbekommen haben :
Die Tierarzt-Besuche werden ab Oktober 2022 deutlich teurer.
Nachfolgend die neuen Gebühren für die Grunduntersuchungen :

Hier der Link zur gesamten aktualisierten Version mit ALLEN Gebühren, die bei einem Tierarzt anfallen können:

https://www.bmel.de/.../tieraerztegebuehrenordnung-got...


19.08.22 ⚠️⚠️ Dringender Notfall. Die 2 Degu Mädels Chase und Buddy, ca. 1 Jahr alt suchen ein neues Zuhause weil ihr Frauchen verstorben ist. Sie werden zusammen mit allem Zubehör, inklusive Exo Terra Terrarium vvermittelt. Die 2 sind noch nicht handzahm und zur Zeit bei der Enkelin, dort können sie aber nicht auf Dauer bleiben. Bei uns im Tierheim können wir die 2 aus Platzmangel auch nicht aufnehmen, wer möchten den beiden ein neues Zuhause schenken? Interessenten melden sich bitte entweder hier bei FB oder ab Montag telefonisch im Tierheim, wir leiten den Kontakt dann weiter. Es ist wirklich sehr sehr dringend. ⚠️⚠️


19.08.22 Wenn die Tiere reden könnten...was würde das mit uns mitfühlenden Menschen machen...und was mit den Kreaturen die ihnen Leid antun? Würde es vielleicht manche bekehren und erkennen lassen das Tiere auch eine Seele haben und sie nicht mit ihnen machen dürfen was sie wollen? Wir Tierfreunde wissen dies und wenn dann ein Tier zu uns kommt, mit einem so traurigen Blick, so voller Angst...dann wünschten wir uns sie könnten uns von all dem erzählen was ihnen widerfahren ist. 🥺☹️😢So wie die Fundkatze aus der Wallstraße mit den Blutohren, wir haben sie jetzt Wally genannt (sie schaut auch so traurig wie Wall-E, der Roboter aus dem Film "Wall-E, der Letzte räumt die Erde auf") also passt der Name sehr gut zu ihr. Sie hat sooo unfassbar viel Angst, was mag sie nur erlebt haben. Heute war sie beim Tierarzt zu einem Check, sie war bereits kastriert und wird so auf ca. 10 Jahre geschätzt. Die Ohren sind schon verwachsen, sie hat keine Schmerzen dadurch. Sie ist nicht wild, also könnte es doch sein das sie ein Zuhause hatte, aber hätte man dann nicht ihre Ohren behandeln lassen? Was ist nur passiert das sie in so einem Zustand ist? Sie tut uns so leid. Jetzt ist es an uns das sie wieder Vertrauen fassen kann, sie läßt sich streicheln, aber mit riesigen Augen. Wir werden alles tun was in unserer Macht steht damit sie wieder Freude am Leben hat und ihre Angst überwindet. Drückt alle bitte die Daume für die schüchterne Wally. 😍


18.08.22 Hallo, ich bin´s, die Ygritte. Ich wollte euch berichten wie es mir geht. Die Katzenpflegerinnen freuen sich jeden Tag darüber wie gut ich mich entwickelt habe. Ich habe nun gar keine Angst mehr mich anfassen zu lassen, die Streicheleinheiten sind so schön und ich genieße es sehr. So sehr, das ich sogar bei meiner Insulinspritze schnurre. Die merke ich gar nicht. Meine Pflegerinnen haben gesagt das es noch eine ganze Weile dauert bis ich eventuell wieder zu meiner lieben Retterin kann, sie ist noch in der Reha. So langsam wird es mir ein bißchen eng in meiner kleinen Box...aber im Tierheim ist jedes kleine Fleckchen belegt mit Katzen und es wäre so toll wenn sich vielleicht jemand Nettes finden würde der mich zu sich zur Pflege nimmt. Ich bin nicht anspruchsvoll, mein bisheriges Leben war sehr entbehrungsreich und die Menschen waren nicht immer nett zu mir. So brauchte ich auch eine ganze Weile um Vertrauen zu fassen. Nun kann ich mir gar nicht vorstellen das ich so viel Angst hatte, hier sind alle so lieb zu mir. Ich wünschte mir von ganzem Herzen das alle notleidenden Tiere solch ein Glück haben wie ich. Ich würde mich sehr freuen ich ein Plätzchen bei lieben Menschen finden würde, vielleicht auch für immer, falls das bei meiner Retterin nichts wird. Meine Pflegestelle müsste sich dann zutrauen mir 2mal täglich Insulin zu spritzen, ich bin auch ganz lieb. Mit anderen Katzen hab ich keine Probleme. Wer möchte mich kennenlernen? Ich warte auf euch, eure Ygritte 🥰😘🤩


17.08.22 Maja mit den wunderschönen Augen und ihrer unergründlichen Seele...nur ganz selten mal ließ sie sich von einer bestimmten Katzenpflegerin anfassen...sie mußte im Frühjahr des vergangenen Jahres zu uns ins Tierheim weil ihr Frauchen sich nicht mehr um sie kümmern konnte...seitdem ist sie immer scheu geblieben...und vor ein paar Tagen ging es ihr nicht gut, sie lief nicht mehr vor uns weg...beim Tierarzt bekamen wir die niederschmetternde Diagnose das sie einen schnellwachsenden Tumor im Kopf hat der schon das Auge in Mitleidenschaft gezogen hat und auch ihr Mäulchen, sie konnte es nicht mehr richtig öffnen um zu fressen. Um ihr weitere Schmerzen zu ersparen mussten wir die schwere Entscheidung treffen und Maja erlösen lassen. Das tat uns sehr weh, die arme Maja, nie hat sie es zugelassen Vertrauen zu fassen, immer scheu, immer mißtrauisch. Aber nun hat sie keine Schmerzen mehr und wird in den Kreis aller lieben Seelen, die wir schon gehen lassen mussten, liebevoll aufgenommen. Gerne hätten wir uns für sie ein schönes Leben in einer geduldigen Familie gewünscht...aber ihr war es leider nicht vergönnt. "Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung." Liebe Maja, was du in deinem Leben erlebt hast, das dich so geprägt hat das du keine Nähe zulassen konntest, das tut uns so leid. Auch wenn du keine Schmusekatze warst, du wirst trotzdem immer einen Platz in unseren Herzen haben. Ruhe in Frieden 😭😭😭


14.08.22 Hallo ihr Lieben, ich bin es mal wieder, euer Maxi. 🥵Puh, ist das eine Wärme. Wir schwitzen alle ganz schön...aber es soll ja bald kühler werden. Hoffentlich. Heute hat es vom Himmel ein paar Regentropfen gegeben...alles ist so trocken ringsherum, kaum sieht man noch grünes Gras. Da müssen unsere Katzenpflegerinnen wieder Katzengras für uns kaufen welches sie sonst einfach mal so gepflückt haben. Heute möchte ich euch ein paar schöne Bilder von der schwarzen zarten Katzenmama Parvati und ihren jetzt 5 Wochen alten Kitten zeigen. 😍🥰Anfangs war die Mama sehr wehrhaft und hat viel gefaucht und gespuckt um ihre Kinder gegen alles und jeden zu verteidigen. Nun haben sie seit einiger Zeit ein größeres Zimmer bezogen und dürfen seit ein paar Tagen auch das kleine Außengehege tagsüber nutzen. Seitdem ist Parvati sehr aufgetaut und läßt sich sogar streicheln. Das ist so schön anzusehen wie entspannt sie jetzt ist und wie schön ihre Kleinen schon fressen und herumtollen. Der große Kater Bruno aus dem Nachbarzimmer ist ihnen aber sehr unheimlich, wie man sehen kann. Wir wünschen euch viel Freude beim Ansehen der Bilder und wünschen euch allen eine erholsame Nacht...trotz der Hitze. Euer Maxi


12.08.22 Erinnert ihr euch noch an die 14 Jahre alte Perserkatze Püppi die uns Ende Juni gebracht wurde weil ihr Herrchen ins Pflegeheim musste? Püppi war aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustandes sehr sehr unleidlich...sie war es auch die unseren Admin gebissen hat...aber wir wissen nun ja auch warum. Nicht nur das sie dauerrollig war...sie hatte auch eine Geschwulst an der Gesäugeleiste, die vor ein paar Tagen von einer sehr lieben befreundeten Tierärztin und ihrem tollen Team entfernt wurde. Bei der Untersuchung war Püppi lammfromm und ließ alles mit sich machen, das war schon sehr verwunderlich. Aber sie hat sicher auch gemerkt das man es doch niemals böse mit ihr meint. Es wurden Proben der Geschwulst eingeschickt, wir hoffen das es nicht bösartig ist...bei der OP ging auch Zystenflüssigkeit mit ab. Wir sind sehr gespannt was Labormäßig heraus kommt und beten für Püppi. Bitte drückt auch alle weiterhin die Daumen für sie. Wir würden euch gern von all unseren Schützlingen tägliche Updates geben...aber bei all den vielen Tieren die wir täglich versorgen und umsorgen müssen, schaffen wir dies leider nicht. So sehr wünschen wir uns für all die uns anvertrauten Geschöpfe das sie ihr Glück finden in einem Zuhause wo sie geliebt werden. "Wer nie die Liebe eines Tieres kennen lernen durfte, hat das Beste in seinem leben verpasst. "


12.08.22 Hallo, darf ich mich vorstellen, ich bin der Remy. Ich wurde zusammen mit meinen Geschwistern in einer Pflegestelle geboren und bin nun der Letzte von uns der noch ein Zuhause sucht. Ich bin jetzt 11 Monate alt. Aufgewachsen bin ich auch mit anderen Katzen und auch Hunde sind kein Problem für mich. Meine Pflegemama sagt das ich ganz schön temperamentvoll bin und deshalb ein Zuhause mit gesichertem Balkon oder aber auch sicherem Freigang gut für mich wäre. Wer möchte mir ein schönes Zuhause schenken?


10.08.22 Am 10.07.22 wurden uns aus Ballenstedt eine Mutterkatze und 2 Kitten gebracht. Die Mama wurde kastriert und wird vor Ort weiter versorgt. Ihre 2 anfangs etwas scheuen Jungs haben ein ganz wundervollees Zuhause bei einem ganz lieben jungen Pärchen gefunden wo es ihnen richtig gut geht. Beweisfotos anbei. Wir freuen uns sehr für die 2 das sie es so gut getroffen haben und wünschen allen zusammen eine tolle Zeit. 😍


09.08.22 Hallo ihr Lieben, ich bin es, die Ygritte, ich wollte mich nur mal kurz melden und berichten wie es mir so geht. Am Wochenende mussten meine Pflegerinnen mit mir zum Notdienst weil aufgrund meiner Diabetes meine Kastrationsnarbe schlecht heilte und sich entzündet hatte...ich hatte noch mal ein Riesenglück das es den Pflegerinnen auffiel, so richtig anfassen ließ ich mich ja bis dato noch nicht. Mir ging es so schlecht, ich hätte das Wochenende nicht überlebt...ich bin so dankbar für die Fürsorge die ich erfahren darf...nun hab ich endlich richtig Vertrauen gefasst und genieße das Streicheln sodass ich es mir sogar erlaube richtig laut zu schnurren. Ich muss nun ein paar Tage ein Medikament nehmen, das schmeckt gar nicht lecker, auch nicht mit Futter, deshalb verabreicht die Pflegerin es mir immer mit einer Einwegspritze ins Mäulchen...brrr, das mag ich nicht und sie muss mich dann immer in ein Handtuch wickeln damit ich sie nicht kratzen kann...meine Insulinspritzen dagegen merke ich gar nicht. Ich bin sehr froh das sich hier alle so toll um mich kümmern...bitte drückt weiterhin die Daumen für mich. Eure Ygritte 😍 PS. Vielleicht darf ich nächste Woche in eine Pflegestelle umziehen, ich halte euch auf dem Laufenden.

 


...letzter Post für heute...dann gehts ab ins Land der Träume...vor ein paar Wochen wurde uns eine schwarze unkastrierte Katze gebracht die am Ditfurter See zugelaufen war. Wir haben sie Hexlein getauft...zum Menschen ist sie lieb, anderen Katzen gegenüber fährt sie die Krallen aus...nachdem sie kastriert wurde hatte sie gleich Glück und es gab nette Interessenten für sie. Aber leider war Hexlein mit der reinen Wohnungshaltung überhaupt nicht glücklich und hat die ganze Nacht Theater gemacht und ständig die Eingangstür im Blick, obwohl sie hier bei uns nur ein kleines Zimmerchen hatte und damit zufrieden schien. Aber bei Fundkatzen ist es ja leider so das man über die Vorgeschichte des Tieres nichts weiß. Nun suchen wir für das Hexlein (geb. ca. 2021) ein Zuhause mit Freigang ohne andere Katzen. Sie ist sehr agil, verspielt und verschmust. Hexlein ist eine unkomplizierte Katze. Wer möchte ihr ein schönes Zuhause schenken?


05.08.22 Eigentlich passiert bei uns jeden Tag etwas Unvorhergesehenes auf das man sich schnell einstellen muß um es zu bewältigen. So wie Ygritte`s Diagnose. Sie kam hochtragend vor ein paar Monaten zu uns und bekam 2 wundervolle Söhne die nun vermittelt sind. Ygritte war sehr zurückhaltend uns gegenüber und ließ sich nur manchmal anfassen...in der letzten Zeit fiel auf das sie sehr viel trinkt. Bei ihrer Kastration konnten wir endlich auch ein Blutbild machen, ihre Ohren reinigen und Zähne nachsehen lassen. Nun kam bei der Untersuchung heraus das Ygritte Diabetes hat und 2mal täglich gespritzt werden müsste...sonst wäre ihre Lebenserwartung nur noch sehr kurz. Oh je...sie sollte eigentlich nach ihrer Kastration wieder zurück, eine ältere Dame hätte sich weiter um sie gekümmert. Sie hatte uns damals informiert und regelmäßig hat sie sich nach Ygrittes Befinden erkundigt und das sie sich freut wenn sie wieder zur ihr zurück kann. Es ist zwar nicht ihre Katze, sie war eines Tages einfach dort aufgetaucht. Nun standen wir erstmal vor der Frage wie die scheue Ygritte überhaupt darauf reagieren würde wenn man sie festhält und mit einer Nadel...hm...aber dann war es einfacher als gedacht...das Einfangen in dem großen Zimmer war das Schwierigste, Ygritte bewohnt für´s Erste eine große Box, damit das tägliche Einfangen entfällt und alles ohne Streß für sie abläuft...und oh Wunder, sie war ganz lieb und hat keinen Mucks gesagt...manchmal spüren die Tiere das es jetzt wohl um ihr Leben geht...so wie damals auch der Maxi. Drückt bitte alle ganz doll die Daumen das die Therapie gut anschlägt und Ygritte noch ein bißchen Zeit hat. Die nette ältere Dame ist gerade zur Reha, wenn sie wieder kommt, vielleicht darf sie dann bei ihr als Wohnungskatze leben und sie traut es sich auch zu Ygritte das Insulin zu spritzen. Wir halten euch auf dem Laufenden. 🙏❤️


05.08.22 Hallo ihr Lieben, ich bin es die schwarze Samira aus einer Pflegestelle. Heute durften bei uns der kleine Briano zusammen mit dem roten Leo ausziehen und ich darf am Sonntag in mein neues Zuhause. Der kleine Snorre und sein Bruder sind noch ein wenig verschnupft und müssen noch warten. Ich darf heute mal DANKE sagen im Namen Aller für die schönen Futterspenden und Spielzeuge von unserer Amazon Wunschliste (https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/12AJ3AO4JNXNO...) die ihr uns geschickt habt, an die lieben Menschen die uns nicht vergessen. Heute durften wir uns außerdem auch noch über einen Gutschein vom Heimtierpartner freuen den eine liebe Tierfreundin dort für uns hinterlegt hatte, wir haben zur Zeit einen enormen Verbrauch an Katzenfutter, so viele Samtpfoten um die sich unsere Pflegerinnen kümmern müssen und die satt werden wollen. Auch haben wir zur Zeit sehr viele besonders pflegeintensive Katzen die Spezialfutter brauchen das wir heute von dem Gutschein gleich kaufen konnten und so fürs Wochenende abgesichert sind. Mit in einigen Paketen waren Cat Sticks aus Holz zur Zahnpflege, die finde ich ganz toll, wie man auf dem Bild sehen kann. Wir danken euch allen von ganzem Herzen für eure Anteilnahme an unseren Schicksalen und das ihr uns immer so toll unterstützt. DANKE ❤️💖💞


04.08.22 Heute wurde uns aus Thale aus der Georgsthöhstraße dieser zutrauliche, kastrierte nicht gechipte Kater gebracht. Er war dort vor ca. 14 Tagen einfach aufgetaucht und hatte um Futter gebettelt. Laut Aussagen könnte es sein das die Besitzer ihn zurückgelassen oder verstorben sind, genaues wußte keiner. Aber vielleicht wird er ja auch irgendwo vermißt?...ach ja, wir haben ihn jetzt Chaplin genannt.


04.08.22 Am 17.07.22 wurden tierliebe Menschen in Thale auf die bunte Katze Amara (den Namen hat sie bei uns bekommen) aufmerksam und informierten uns. Sie war in einem bedauernswerten Zustand, total verfilzt, dehydriert, ausgehungert...die tierärztlichen Untersuchungen ergaben nichts Gutes, Herzgeräusche, schlechte Nierenwerte, Entzündungen im Mäulchen und Rachenbereich...wir dachten wir hätten noch ein wenig Zeit mit ihr, wo sie doch jetzt endlich Liebe und Fürsorge bekam von uns...aber heute morgen war ihre Zeit abgelaufen und wir mussten sie gehen lassen. Ruhe in Frieden Amara, ruh dich nun aus von deinem entbehrungsreichen Leben, wir werden dich nie vergessen. 😭🥺
Gib mir deine Pfoten, ich werde sie halten wenn du Angst hast.
Ich werde sie wärmen, wenn dir kalt ist.
Ich werde sie streicheln wenn du traurig bist.
Und - ich werde sie loslassen wenn du frei sein willst.

 


03.08.22...es geht weiter...mussten wir aus der Wallstraße diese Katze/Kater aufnehmen. Sie ist noch sehr ängstlich sodass wir noch nicht nachsehen konnten. Das Auffällige an ihm/ihr sind die verkrüppelten Ohren. Mal schauen ob wir morgen weiterkommen ohne das er/sie panisch herumspringt und sich noch weh tut. Vielleicht ist das Tier ja bekannt oder wird bereits irgendwo vermißt. Für Hinweise sind wir dankbar.


03.08.22 🥺😳😢🥵oh nein...heute mussten wir schon wieder 6 winzig kleine Kitten aus einer Gartenanlage in Thale aufnehmen deren Mutter schon ein paar Tage nicht gesehen wurde. Sie wurden von einer Tierfreundin gerettet und dann unseren Mitarbeitern übergeben. Sie sind noch sehr klein und bräuchten eigentlich noch eine Mama, aber sicher ist ihr irgendwas passiert, sonst hätte sie ihre Kitten nicht im Stich gelassen. Wir wären so froh und dankbar wenn sich jemand finden würde der die Kleinen zu sich zur Pflege nimmt. Da wir mehr als überbelegt sind haben wir für die 6 Winzlinge nur eine Box wo sie sich gar nicht richtig bewegen können. Wer möchte uns helfen damit die Kleinen optimal aufwachsen können? Wir stehen euch mit Rat und Tat zur Seite. Es ist eine Freude die Kleinen aufwachsen zu sehen und ihr werdet mit so viel Liebe und Dankbarkeit belohnt. Wer hilft uns? Bitte. 🙏🙏🙏🙏🙏🙏
🍀🍀🍀🍀🍀🍀 UPDATE - Aufgrund unseres Posts hat sich heute eine supernette Familie gemeldet und die Kleinen in Pflege genommen. DANKE. Wir freuen uns sehr für die Kitten. 🍀🍀🍀🍀🍀🍀

02.08.22 Zum Abschluß eines wieder mal sehr aufregenden und arbeitsreichen Tages möchten wir euch noch ein paar Fotos von den Streunerkatzen aus Badeborn zeigen. Alle Katzen, auch die Kleinen hatten in ihrem bisherigen Leben wenig Kontakt zu Menschen und sie sind deshalb sehr scheu und das Eingesperrtsein macht vorallem den 2 Mamas sehr zu schaffen. Wenn sie ihre Kitten nicht mehr säugen werden sie kastriert und dürfen wieder zurück wo sie dann versorgt werden. Die Kitten werden dann hoffentlich schnell zahm sodass wir sie vermitteln können. Das alljährliche Katzenproblem was alle Tierheime im Sommer überflutet...man kastriert im Akkord, aber der Strom an Katzen reißt einfach nicht ab. 😞


02.08.22 Das 2. tolle HappyEnd gab es für unseren Kater Ninja. Hier bei uns im Tierheim war er oft sehr ungehalten und nicht so gut gelaunt, hat ab und an auch mal mit den Krallen gezeigt das er schlecht gelaunt ist. Und nun sehen wir diese Bilder und können es kaum fassen wie dieser Kater sich gewandelt hat. Er ist ausgeglichen, lieb und glücklich. Das freut uns so sehr, zumal die Entscheidung für ihn gefallen ist trotz der großen Auswahl an kleinen süßen Kätzchen. Wir wünschen Ninja und seiner Familie noch eine tolle Zeit zusammen. 😍🥰🙏


02.08.22 Guten Abend ihr lieben Tierfreunde, heute haben wir wieder 2 schöne HappyEnds für euch. Zuerst möchten wir euch die lieben Zeilen und schönen Fotos die wir von Melittas neuer Familie bekommen haben, zeigen. Melitta war eine ehemals sehr zurückhaltende und scheue Mutterkatze die mit ihren Kitten zu uns kam, die Kleinen wurden dann vermittelt und Melitta zog in ein Mädelszimmer zu den anderen ehemaligen scheuen Müttern. Dort taute sie so nach und nach auf und ließ sich auch ab und an mal streicheln. Aber nun in ihrem neuen Zuhause macht sie schöne Fortschritte, Dank der geduldigen lieben Menschen die ihr diese Chance gegeben haben. Wir freuen uns sehr für unsere zarte Melitta und wünschen ihr ein langes glückliches Katzenleben. 🥰😍
Hallo liebes Katzenhaus Team,
ich möchte Euch von Melitta berichten und ein paar Bilder von ihr schicken.
Danke, dass Ihr diese wahnsinnig liebe und verschmuste Katze für uns zwei Jahre liebevoll umsorgt habt.
Es war Liebe auf den ersten Blick!!
Melitta kommt seit gestern von allein hinter der Schrankwand vor und sitzt auf "höherem Posten".
Sie ist kein "harter Brocken" mehr, sondern mit viel vorsichtigem Annähern, eine sehr zufriedene und verschmuste Miez geworden.
Heute vor vier Wochen haben wir sie abgeholt und sind einfach nur glücklich sie bei uns zu haben.
Ich denke, sie sieht das genauso
Viele liebe Grüße von Melitta und Kerstin