Hier berichten wir über aktuelle Ereignisse

 

(Für alle die nicht bei Facebook sind, werde ich nach und nach zu den Interessantesten und bewegendsten Geschichten die Facebook-Kommentare einfügen. Einfach am Ende des Textes auf FB-Kommentare klicken. Unsere tägliche Arbeit ist auch abends oft nicht beendet, wenn wir uns noch den Kommentaren stellen müssen. Meistens sind es positive, aber es gibt auch die Besserwisser, Neider und Beschimpfer die meinen alles kritisieren zu können. Die nicht offen ihre Meinung sagen sondern sich feige hinter ihrem Computer verstecken mit Kommentaren die manchmal sehr böse und gemein sind. Wenn es aber darum geht wirklich zu helfen, dann sind solche Menschen plötzlich ganz still. Solche Sachen nagen sehr an der Substanz und man hat ganz schön daran zu knabbern. Ich werde versuchen nach und nach die relevantesten Kommentare  einzufügen.)


Über eine Spende über rund 270 Euro durften wir uns vom Ortsvorstand Bündnis 90/die Grünen in Ballenstedt freuen. Sie hatten im Rahmen eines Bürgerfrühstücks fleißig Spenden für unser Tierheim gesammelt. Überreicht wurde die Spendensumme von Herr Roscher und Kater Tommy an unseren Tierheimleiter. Wir bedanken uns recht herzlich für diese tole Aktion im Namen unserer Tiere.


Isabel Oppermann empfiehlt Tierheim Quedlinburg.

Super tolle fürsorglich Menschen, die sich für ihre Schützlinge Einsetzten und die alles tun was möglich ist, damit es ihnen besser geht! Sie gehen auf Nummer sicher und kennen jeden Ihrer Süßen! Kenne kein vergleichbares Tierheim! Einfach nur toll!
Danke in diesem Sinne für die Fürsorge unserer Moni! Sie kann von Glück reden, dass sie dort gelandet ist, denn so konnte sie gut versorgt werden sodass wir sie bei uns aufgenommen haben. Sind super dankbar!


Nach der Bißverletzung durch Katze Princess habe ich den Rat des Arztes befolgt und gönne mir und meiner Familie ein paar Tage Ruhe. Die Wunde verheilt komplikationslos, gestern kam die dicke Binde ab und es wurde noch getapet damit es besser zuwächst. Ich möchte euch aber noch den kleinen Neuzugang vom Mittwoch Abend, 12.06.19  vorstellen. Das kleine Miezchen wurde in Neinstedt unter der Motorhaube eines Autos gefunden. Wahrscheinlich saß es dort schon seit Dienstag Abend, aus Angst vor dem Gewitter. Es ist noch etwas fauchig und ängstlich. Über alles andere was seit gestern im Tierheim passiert ist werde ich ab Montag wieder berichten. Ein bißchen Abstand und Regeneration braucht jeder ab und zu einmal.


11.06.19 Guten Abend, ich bin es, der kleine Loki. Ich soll euch von meiner Pflegemama ausrichten das sie sich mega über eure vielen Genesungswünsche gefreut hat. Sie war heute morgen zur Kontrolle beim Arzt und es war alles im grünen Bereich, am Donnerstag muß sie noch mal hin. Sie soll ihren Arm aber noch nicht so beanspruchen damit die Heilung weiter so gut fort schreitet. Naja, wir werden jetzt für Entspannung sorgen und ganz viel mit ihr kuscheln, meine Brüder Lio und Mino und natürlich ich, der kleine freche Loki. 😍 Achso, ehe ich es vergesse, heute am späten Nachmittag haben wir noch einen weißgrau-getigerten unkastrierten, sehr lieben Kater aus Thale geholt. Er lag total erledigt am Straßenrand und wurde dann von einer Tierfreundin eingesammelt. Er ist nicht gechipt. Kennt jemand dieses Kerlchen oder kann Angaben zu seiner Herkunft machen? So, dann wünschen wir euch alle eine gute Nacht und vielen Dank das ihr so regen Anteil am Tierheimgeschehen nehmt. Ihr seid alle wirklich toll. (PS. Danke liebe Sherin für deine spontane Hilfe heute. 😘)


10.06.19 So, nun hat es mich auch mal erwischt, Katzenbiß...Notaufnahme...schneiden...Antibiose. Ach Mann. Eben noch am Kuscheln...und Sekunden später spritzt das Blut. Unergründliche Katzenseele..Nun heißt es ein paar Tage Schonung, und das gerade jetzt wo so viele Sorgenfellchen bei uns sind. Ich hoffe wir schaffen das alles. Drückt mal die Daumen das nicht noch mehr Katzen kommen..


Noch ein Fundhund. Dieser kleine Chihuahua-Mix Rüde wurde uns am 09.06.19 aus Quedlinburg Bereich Lindenstraße in Höhe des Sportplatzes gebracht. Er ist gechipt aber leider nicht registriert. Wer vermißt den kleinen süßen Kobold oder kann Angaben zu seiner Herkunft machen? 

Er wurde von seinen Besitzern wieder abgeholt die ihn schon schmerzlich vermißt hatten.


Wer kennt diesen schönen, noch jungen Schäferhund-Mischlings-Rüden. Er wurde uns am 07.06.19 aus Thale gebracht weil er dort wohl freilaufend aufgefunden wurde. 🤔 Er ist sehr mißtrauisch und schnappt auch mal zu, deshalb konnten wir noch nicht mit dem Chip-Lesegerät an ihn ran. Das große weiße Ding ist ihm nicht geheuer. Für Hinweise zur Herkunft des Hundes wären wir sehr dankbar und bitten euch den Beitrag fleißig zu teilen. Es wäre wirklich sehr hilfreich wenn wir etwas zu seiner Vorgeschichte erfahren könnten, wird er vermißt? Wurde er    ausgesetzt? Wir wissen es nicht, und deshalb hoffen wir auf eure Hilfe.


08.06.19 Hallo ihr Lieben, wir haben jetzt bei uns so viele Kittengruppen das ich Berichte und Fotos immer nur in Etappen posten möchte, ich will euch ja auch nicht zutexten oder mit zu vielen Post´s nerven. Heute dann mal wieder Neuigkeiten von den 3 kleinen Rackern vom Bauhof einer Straßenbaufirma. Sie sind wirklich eine richtige Rasselbande und es ist nahezu unmöglich Fotos zu machen die einigermaßen annehmbar sind. Der etwas ältere Kater Schröder vervollständigt seit Donnerstag das Quartett, er war auf Probe vermittelt, aber leider hat es mit der bereits vorhandenen Katze überhaupt nicht geklappt. Die 4 toben und spielen den ganzen Tag ganz herrlich miteinander und es ist eine Freude ihnen dabei zuzusehen.


Freud und Leid liegen so oft nah beieinander...in dieser Woche mußten wir wieder eine ältere Katzenseele über die Regenbogenbrücke geleiten...unseren lieben, kuschelweichen, sanften Simon. Vor ungefähr 3 Jahren war er als Fundtier zu uns gekommen, nach Tierarztcheck mit der wenig erfreulichen Diagnose, sehr schlechte Leberwerte, Lebenserwartung ein paar Wochen. Aber Simon war ein Kämpfer und durfte trotz schlechter Prognosen noch ein paar schöne Jahre wohlbehütet genießen. Er fehlt...jedes Mal wenn statt 8 Näpfen nur noch 7 gefüllt werden müssen, wenn niemand mehr artig daneben sitzt wenn abgewaschen wird. ❤️ Und dann ist da auf der anderen Seite die Freude darüber das wir heute für unseren lieben Bubi den Übernahmevertrag schreiben durften. Und die Antwort seines neuen Herrchens auf die Frage: " Na wie läuft es, wollen wir Übernahme machen?" lautet: "Na klar, er ist so ein Lieber." Sitzt abends beim Fernsehen brav neben seinem neuen Dosenöffner, hat das ganze Haus schon in Beschlag, oh Mann...ich freue mich so für meinen süßen Bubi. Nie hätte ich es zu hoffen gewagt das sich jemand für ihn findet, wenn ich an seine erste Zeit bei uns denke. Umso froher sind wir alle jetzt für ihn das er sein Glük gefunden hat. (Fotos aus seinem neuen Zuhause bekomme ich in den nächsten Tagen)


07.06.19 Hallo guten Abend, ich bin´s, die kleine Sia. Ich wollte euch nur berichten wie gut es mir, meiner Schwester Sylvie und unserer Mama Püppi geht. Wir sind in den letzten Tagen richtig gewachsen sagt unsere Katzenpflegerin und sie freut sich immer sehr wenn sie uns beim Toben zusehen kann. Ja, das macht uns auch riesigen Spaß, es ist toll herum zu springen und die Welt zu entdecken.


Huhu, ich bin es, Koko, die Schafpudel-Hündin. Sicher erinnert ihr euch noch an mich. Ich melde mich aus meinem neuen Zuhause. Also ich kann euch sagen...es geht mir gut, so richtig gut, ich hab einen Kumpel. Und wir beide tun das was Hunde unserer Rasse tun sollten, wir hüten Schafe. Ich liebe es, ich liebe mein neues Leben und meine neue Familie, ich bin so glücklich wie man als Hund nur sein kann. Schon vom 1. Moment an als meine "Interessenten" mit meinem männlichen Pendant zum Schauen kamen, war eigentlich ALLEN klar das es klappt. Das war einfach Karma. 😍


06.06.19 Heute als kleinen Abendgruß mal wieder Neuigkeiten von der wehrhaften Mama die uns am 27.05.19 zusammen mit ihren 4 eigenen winzigen schwarzen Kitten und einem angenommenen etwas älteren roten Kater von einer Tierfreundin von einem verlassenen, vermüllten Grundstück gebracht wurden. Die Kitten waren in einem erbärmlichen Zustand, total verschnupft und mit zugeklebten eitrigen Augen. Und nun seht sie euch an, sie haben sich dank tierärztlicher Versorgung und gutem Futter inklusive vieler Streicheleinheiten so schön gemacht. Die Mama wacht mit Argusaugen über ihre Babys und jede Bewegung die man macht wird von ihr verfolgt. Wenn man ihr Zimmer betritt hört man sie wie eine Dampflok schnaufen und spucken, aber bis jetzt hat sie noch keinen Angriff auf unsere Beine oder Hände gestartet...ich denke sie hat gemerkt das wir ihr und ihrer kleinen Familie nichts Böses wollen. Heute abend bei der letzten Fütterung habe ich mir dann maal etwas mehr Zeit genommen um euch diese niedlichen Fotos schenken zu können. Es ist so schön anzusehen wie sie sich erholt haben, sie haben ein Riesenglück gehabt das sie gefunden wurden. Ohne Hilfe wären die Kleinen jetzt sicher nicht mehr am Leben, aber nun haben sie eine schöne Zukunft vor sich. Für alle potentiellen Interessenten, der rote Kater hat schon eine Familie die sich freut ihn aufnehmen zu dürfen, die Schwarzen sind noch zu vermitteln...so in ca. 6-8 Wochen.



05.06.19 Huhu, erinnert ihr euch noch an mich? Ich bin die kleine Suri, ich wurde am 23.04.19 von ganz couragierten Tierfreunden todesmutig vorm Überfahren gerettet und ins Tierheim gebracht. Ich wollte mit anderen Katzen nichts zu tun haben und es ging mir auch gar nicht gut. Ich war "dauerrollig", so hat das die Katzenpflegerin gesagt, das war vielleicht doof, immer so ein komisches Gefühl. Aber seit ich letzte Woche bei einem netten Tierarzt war, wo ich ganz lange schlafen durfte und einen Tag später war ich nackig am Bauch und hatte so komische Fäden drin...aber seitdem geht es mir immer besser, ich bin viel ruhiger und habe auch schon schön zugelegt, sagen alle. Der nette Tierarzt hat dann auch eine Röntgenaufnahme von mir gemacht weil alle dachten das irgendetwas mit meinem Heck nicht stimmt, aber Entwarnung, alles ohne Befund. Das kam alles nur von der doofen Rolligkeit. Tja und das ich so einen süßen Silberblick habe, das macht mich doch Besonders, das finden ALLE. Ach und seitdem ich da bei dem Tierarzt war, verstehe ich mich auch mit anderen Katzen. Ich wohne zusammen mit Leila, der Fundkatze vom 24.05.18 und seit heute komplettiert Abgabekater Kuro unser Trio. Gestern bei der Affenhitze mußten wir dann nochmal zum Tierarzt, da kamen dann die Fäden raus und der Tierarzt hat gesagt das ich eine mustergültige Patientin bin. Naja, ich mußte ja lieb sein, denn ich hab mich ein bißchen geschämt...während der Fahrt ist mir nämlich leider ein kleines, nicht besonders gut riechendes Malheur passiert. Aber die Katzenpflegerin hat nicht geschimpft sondern stillschweigend alles weggemacht. Naja, nun ist alles überstanden, jetzt nur noch die Impfung und dann wartet in 14 Tagen eine neue Familie mit einem Spielgefährten auf mich. Ich freue mich schon. ❤️


Am 03.06.19 bekamen wir einen Anruf aus Rieder, eine Katze in sehr schlechtem Zustand sitzt ständig mitten auf der Straße. Bei dieser Hitze war natürlich höchste Eile geboten. Als wir das Kätzchen dann bei uns aus der Box holten stand es kurz vor dem Kollaps...oh, war das furchtbar. Aber nach entsprechenden 1. Hilfe-Maßnahmen, kühlen Tüchern und Flüssigkeitszufuhr erholte sie sich zusehends. So konnten wir sehen das es sich um einen schon etwas älteren kastrierten und auch zahmen Kater handelt. Im Vermißtenbuch fand sich auch eine Meldung die hätte passen können, aber dieser Kater ist wieder zu Hause. Nun wird das hungrige Katerchen erstmal aufgepäppelt und morgen früh noch mal dem Tierarzt vorgestellt. Wir hoffen das sich vielleicht doch Besitzer finden die ihn vielleicht schon länger vermissen, er ist so ein lieber Kerl.


02.06.19 Hallo ihr lieben Freunde, ich hoffe ihr hattet alle ein superschönes Wochenende. In unserer Stadt Quedlinburg wurde ja der Sachsen-Anhalt Tag gefeiert und wie man aus vielen Posts und Fotos entnehmen konnte war es für viele Beteiligte eine gelungene tolle Veranstaltung bei Bilderbuchwetter, natürlich konnte man auch Gegenstimmen lesen, aber wie es immer so ist, man kan es nie allen recht machen. Bei uns war auch einiges los, aber diesmal mehr Schönes als Trauriges wie einige Tage zuvor. Ich möchte euch einen schönen Abend wünschen und euch zum Abschluß dieses Wochenendes ein Bild von Bagira (ehemals Clary) zeigen. Sie hat zusammen mit ihrem Kumpel Loki das Wochenende zur Pflege bei uns verbracht. Für einige Langzeitinsassen konnten wir endlich den endgültigen Übernahmevertrag schreiben, Fotos und Geschichten folgen, ich sage nur...Pünktchen und Knöpfchen/ Maine-Coon Kater Peter und Susan...Auch freuen wir uns sehr darüber das sich neue Gesichter eingefunden haben die uns ehrenamtlich bei der täglichen Arbeit im Katzenhaus unterstützen, sowie über 2 spontan zugesagte Pflegestellen zur Kittenaufzucht. (da fällt mir wirklich eine große Last von der Seele). Eine gute Nacht wünschen wir euch. (Fotos Clary bei Aufnahme im Tierheim...und JETZT)


Unsere kleine Rasselbande die uns am 21.05.19 von einem Bauhof einer Straßenbaufirma gebracht wurde durfte heute das 1. Mal in den Garten. Das fanden sie richtig toll und sie haben getobt und viel zum Schauen gehabt. Nichts ist mehr geblieben von ihrer anfänglichen Scheu, sie sind absoute Schmusekater geworden, richtig drollige Kobolde.


01.06.19 Heute bei der letzten Abendfütterung und Medikamentengabe sind mir doch mal ein paar schönere Schnappschüsse von der wehrhaften Mama und ihren Kiddis gelungen. Die Behandlung hat gut angeschlagen, nur noch 2 haben etwas Probleme mit den Äuglein. Sie sind jetzt auch schon richtig krille und laufen im Zimmer herum und haben sogar schon mal am Futter gekostet. Es geht aufwärts. ❤️


31.05.19 Ein kurzer GutenachtGruß noch von der schönen Princess. Nachdem sie bei uns ankam, war sie sehr ängstlich, mißtrauisch und wehrhaft...aber jetzt nach ein paar Tagen...hat sie mitbekommen das wir es gut mit ihr meinen. Sie hat Vertrauen gefaßt und hat zugelassen das ich sie streichele, hat Erkundungsgänge unternommen, hat aus dem Fenster geschaut, läßt sich auf den Arm nehmen und zeigt positives Interesse an Artgenossen. Das ist so schön anzusehen...es geht aufwärts. Wieder ein kleines Erfolgserlebnis und ein Tier dessen Leben wieder lebenswert wird. ❤️


Schaut mal wie toll sich die kleinen Kitten der armen Katzenmama Xenia (die am 23.05.19) aufgrund ihrer schweren Verletzungen eingeschläfert werden mußte) entwickelt haben. Dank ihrer liebevollen Pflegefamilie haben sie eine Chance auf ein tolles Leben bekommen. Wir sind mehr als dankbar dafür das wir auf diese Pflegestelle schon seit etlichen Jahren zählen können. Liebe Kerstin, lieber Bernd, schön das ihr immer für uns da seid und uns unterstützt.


So, ihr Lieben, mit ein paar lustigen Bildern aus meiner derzeitigen persönlichen Pflegestelle möchte ich euch in ein tolles verlängertes Wochenende verabschieden. (Mitwirkende sind die 2 kleinen Abgabekatzen vom 11.05.19, ein Geschwisterchen schon vermittelt, die 2 sind auch schon reserviert und werden voraussichtlich auch dieses WE abgeholt...und die 3 kleinen Kater vom Bauhof einer Straßenbaufirma.) Es ist Freude pur, diese wilde 5er Truppe beim Spielen zu beobachten, die unterschiedlichen Charaktere...es macht einfach Spaß. Habt alle ein schönes verlängertes Wochenende. 🥰


Die nächsten Kitten werden uns am 29.05.19 gegen Abend gebracht, sie sind so ca. 10 Wochen alt. Sie kommen aus Thale, von einem "Katzenbrennpunkt" und sollen schon ein paar Tage herrenlos herumstromern. Dort haben wir schon unzählige Katzen kastrieren lassen und auch schon etliche, zum Teil sehr kranke und scheue Kitten aufnehmen müssen. Deshalb passen diese 2 sehr gepflegten und gesunden Kätzchen nicht so richtig dort ins Bild. Naja, man weiß nie um die genauen Umstände. Den Finderinnen danken wir für ihre Aufmerksamkeit.


29.09.19 Jetzt ist es schon wieder kurz nach 22 Uhr und wieder ist so viel passiert, aber ich schaffe es gar nicht mehr so wirklich euch über alles auf dem Laufenden zu halten, so wie sonst. Das finde ich sehr schade, aber die praktische Arbeit mit den Tieren geht vor, ich denke da verzeiht ihr uns. Aber zum Abschluß eines wieder sehr anstrengenden Tages gibt es eine kleine Zusammenfassung einger besonderer Ereignisse. Gleich früh am Morgen kam der Tierarzt, die 5 verschnupften Kitten wurden nachbehandelt, sie haben sich sehr schön gemacht, nach der Behandlung hat die Mama gleich wieder schützend ihre Fittiche über ihre Kinder ausgebreitet. Rodrigo ist genesen und wir haben entschieden das er wieder in sein altes Zuhause zurück darf, er hatte nämlich beim Saubermachen immer schon auf die geöffnete Tür geschielt und es wäre sehr sehr schade gewesen wenn er es geschafft hätte in einem ihm fremden Terrain zu entwischen. Er wurde dann heute wieder abgeholt und wird dort von lieben Tierfreunden versorgt und betreut. 😍 Unsere 4 kleinen Schildpattkätzchen tauen jetzt so langsam auf, man kann sie mittlerweile auch mal streicheln, auch wenn sie dabei spucken und fauchen. Ich könnte ewig so weiter schreiben und Fotos dazu posten, es gibt ständig Neuigkeiten.


28.09.19 Hallo, guten Abend, ich bin es, die kleine Sia, die Schwester von der schwarzen Sylvie, dem 1. Kitten in diesem Jahr. Wie man sehen kann, geht es uns prächtig, unsere Mama hat sich von ihrem Unfall auch wieder toll erholt und versorgt uns prima. Wir erkunden jetzt auch schon unser kleines Zimmerchen. Ich soll euch erzählen das es auch den gestern abgegebenen kleinen verschnupften Kätzchen und ihrer scheuen Mama schon viel viel besser geht. Die Äuglein sehen Dank Medis schon sehr viel gesünder aus. Die Mama war heute auch nicht mehr so wehrhaft wie gestern, sie hat die Katzenpflegerin ganz ruhig dabei beobachtet wie sie ihren Babys die Augen gereinigt und mit Salbe behandelt hat und ist danach gleich wieder zu Ihnen um sie zu umsorgen. Ehrlich gesagt sah es gestern ganz schön dramatisch aus und alle sind froh das es aufwärts geht. Die kleine Familie hat jetzt Zeit sich einzugewöhnen und gesund zu werden. Bei uns kann die Mama ihre Kleinen und ihr rotes Ziehkind wohlbehütet aufziehen. Hier wird ihnen kein Leid angetan, sie bekommen genügend Futter und Zuwendung. Dann werden sie sicher auch später schnell liebevolle Familien finden die ihnen ein tolles Zuhause schenken möchten.


27.05.19 So, nun sind alle Kapazitäten was Katzen angeht, ausgereizt. Wenn jetzt noch Tiere aufgenommen werden müssen, dann weiß ich nicht mehr wohin. ☹️ Zum Glück hatten wir noch einen größeren separaten Quarantäneraum frei, denn heute kamen 6 Katzen auf einmal. Eine scheue Mutterkatze mit 4 schwarzen Kitten, ca. 3 Wochen alt und ein kleiner roter Kater, ca. 6 Wochen. Alle Kitten in einem sehr schlechten Gesundheitszustand, verschnupft und mit zugeklebten Augen. Es war ein bedauernswerter Anblick als sie da alle 6 in einer Transportbox gebracht wurden. Sie stammen von einem verlassenen Grundstück, eine aufmerksame Nachbarin hatte sie inmitten von Unrat gefunden. Es war sehr aufmerksam von der Finderin uns die Katzen zu bringen, sie hätten keine schöne Zukunft vor sich gehabt, sondern ein kurzes leidvolles Leben in Krankheit. Mittlerweile haben wir innerhalb der letzten 14 Tage 16 Katzen aus demselben Ort aufnehmen müssen, und fast alle unter dramatischen Umständen. Nun hoffen wir sehr das die Kleinen schnell gesund werden, Tierarztbesuch war heute gleich Pflicht und das die Mama zur Ruhe kommt. (Sorry für die unscharfen Bilder von den schwarzen Kitten, war heute alles zuviel, morgen gibts bessere, versprochen.)


26.05.19 Huhu, ich bin es, euer jetzt gar nicht mehr so scheuer Othello. Sooo, jetzt hab ich mich streicheln lassen, und was soll ich sagen, das hat schon was. Ist schon ein schönes Gefühl. Und ich finde es auch super wie toll meine derzeitigen Dosenöffner springen wenn mein Napf leer ist, ich muß nur laut genug rufen und meckern. 😏 Und auch der rote Rodrigo hat den Bogen raus, läßt sich streicheln und schreit wenn der Nachschubservice hinkt. Und der Napf wird ratzfatz aufgefüllt, schließlich haben wir 2 ne Menge aufzuholen. Ach...ich glaube ich kann da auch in Rodrigo´s Namen sprechen...es ist sooo toll sich umsorgt und geliebt zu fühlen. Endlich...😍❤️


2 weitere Katzen haben wir am 24.05.19 aufgenommen, die bunte Leila hatte sich seit einigen Wochen im Bereich der MD-Str. in Quedlinburg herumgetrieben, sie war anfangs sehr schüchtern und ließ sich auch nur mit einer Lebendfalle einfangen...heute nun, am Sonntag empfing mih bei der morgendlichen Fütterung eine absoulut andere Katze...sie kam mir schon entgegen als ich die Tür öffnete und schmuste und schmeichelte wie ein Weltmeister. Komisch, das sie bis jetzt noch nirgends vermißt wird. Sie ist höchstens 9 Monate alt und mit ihrer markanten Zeichnung auch unverwechselbar. Vielleicht wird sie ja doch irgendwo schmerzlich vermißt. Und die 2. Katze...tja, ich denke ihr Blick sagt alles. Sie wurde bei uns wegen Krankheit ihrer Besitzerin abgegeben, ist nicht kastriert, zeigte Anzeichen von Agression gegen Menschen und Artgenossen...sie soll vorher auch keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, das sieht man ihr auch an. Sie tut mir so leid, es zerreißt mich fast vor Mitleid wenn ich in ihre angstvollen Augen sehe. Es wird viel Zeit und Liebe braucen damit sie uns Menschen wieder vertraut. Aber die bekommt sie von uns, sie soll alles Schlechte vergessen, von jetzt an wird ihr kein Leid mehr angetan. Das schwöre ich.


Manchmal macht man sich so seine Gedanken ob man mit seiner Berufswahl wohl alles richtig gemacht hat...als Tierheimmitarbeiter. 🤔 So oft lese ich unter unseren Beiträgen...wie schafft ihr es nur, all das Leid, ich könnte das nicht. Ja, nach all den Jahren frage ich mich auch immer öfter wie lange ich das noch aushalte, an manchen Tagen möchte man einfach nur noch weg...und alles hinter sich lassen, kein Leid mehr sehen müssen. Aber dann fallen mir auch wieder all die vielen tollen Erfolgserlebnisse ein, die vielen Tiere die wir retten und in ein tolles neues Zuhause vermitteln konnten. UND dann geht es irgendwie doch weiter, für die armen Tiere, für EUCH, unsere treuen Unterstützer und Freunde. Wenn Tiere dir dein Herz schenken, dann hast du das höchste Gut der Erde gewonnen. Jaaa, ich denke das stimmt, oder was meint ihr dazu?


24.04.19 Guten Abend, bei der ganzen Aufregung gestern bin ich nicht mal dazu gekommen Fotos von unserer zuckersüßen 4er Mädchentruppe zu machen. Die 4 Mädels stammen aus Gernrode, ihre Mama hatte sich dort bei einer Familie mit ihren Kiddis eingenistet. Die scheue Mama wurde jetzt kastriert und darf dann dort bleiben und wird versorgt, ihre Töchter sind noch etwas scheu, aber das wird sich schnell ändern. Ein paar Tage intensive Streicheleinheiten...So einen Wurf hatten wir bei uns noch nie, 4 Schildpatt Kätzchen von einer schwarzen Mama. Sehen sie nicht entzückend aus? Wie 4 süße kuschelige Uhus. 😍❤️😍


Aber es gibt bei all dem Leid auch Schönes zu berichten, das möchte ich euch noch als Gute Nacht Gruß schenken. Die 3 kleinen Kitten die wir am 21.05.19 aufgenommen haben, haben sich schön eingelebt und sind putzmunter, fressen schön, gehen schon fast immer auf`s Katzenklo, die ugenentzündung ist Dank Medikation weg und sie toben durchs Zimmer wenn Zeit für "Freigang" aus ihrem Gehege ist. Auch der Kleinste, der mir anfangs etwas Sorgen machte hat sich sehr gut gemacht, eigentlich ist er der Frechste von Allen. Jeder hat schon seine unverkennbaren Charaktereigenschaften, der weiß-graue Mino ist der Schüchterne, der kleinste weiß-schwarze Loki ist der Freche und der rote (hab noch keinen passenden Namen gefunden) ist der Schmuser. Ich wünsche euch allen eine gute Nacht und viel Freude beim Ansehen der Bilder.


23.05.18 Was für ein schrecklicher Tag geht nun zu Ende. 2 arme Katzenseelen mußten wir heute über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Einen armen Straßenkater aus Weddersleben in so einem bedauernswerten Zustand das ich immer noch fix und fertig bin. Und dann eine freilebende Katze die uns von Tierfreunden gebracht wurde. Auch die behandelnde Tierärztin ist der Meinung das die Verletzung der Katze von einer Schlagfalle stammen könnte. Ihr kompletter Schwanz war gehäutet bis weit auf den Rücken, das ganze war schon nekrotisch und die Maden kamen unter der völlig vereiterten Haut hervorgekrochen. Wir können nur erahnen unter welch unvorstellbaren Schmerzen sie gelitten haben muß, und das schon ein paar Tage weil sie sich nicht einfangen ließ. Aber es kommt ja noch schlimmer, sie hatte Junge, aber wo sind sie? Das Arreal in dem sie sich bewegt ist weitläufig und niemand wußte genau wo sie Zuflucht suchte. Ein paar Stunden des Banges und ein Facebook-Aufruf um Unterstützung bei der Suche...und oh welch Wunder, Dank Anke Qu und ihrer Familie konnten die Kitten gefunden werden und sind nun bei uns. Sie waren sehr hungrig, haben verklebte Augen, aber sie leben. Eins ist sehr sehr schwach und war auch sehr unterkühlt, hoffentlich überlebt es die Nacht. Bitte drückt alle ganz fest die Daumen. Es folgt ein wichtiger Hunweis an alle Tierbesitzer im Bereich Gartenstr./ Neinstedter Str. bis zur Bode in Thale, es könnte sein das jemand dort Schlagfallen aufgestellt hat. Uns wurde jetzt schon von mehreren Tieren mit ähnlichen Verletzungen berichtet. (Es tut mir sehr leid das ich diese Bilder zeige, die sind nichts für Zartbesaitete, aber wir fanden es wichtig das die Bevölkerung Bescheid über das tägliche Leid wissen was ständig passiert. Bild 1 und 2 - Kater aus Weddersleben, Bild 3-5 Mutterkatze /gerettete Kitten)


In den letzten Tagen ist wieder so viel geschehen, so viele Schicksale...doch ich schaffe es einfach nicht euch von allem zu berichten, der Tag geht so schnell dahin...und dann irgendwann verläßt mich auch die Kraft. Aber ich möchte euch noch 2 schöne Dinge berichten. Als Erstes durfte die süße Moni heute in ihr neues Zuhause umziehen. Ich freue mich sehr das sich nette Menschen gefunden haben die ihr eine Chance geben möchten. Und das 2. Highlight gibts sogar mit Fotostory. Wir haben ja von der Fellnothilfe e.V. 2 schüchterne Katzendamen übernommen, sie taten sich schwer, sich mit uns und ihrer neuen Umgebung anzufreunden, aber gestern bekamen sie 2 neue Mitbewohner. 2 hübsche, kastrierte, absolut tolle Schmusekater vervollständigen nun die Chill-Out-WG. Es schien fast so als wäre mit dem Einzug der beiden Kater Mia (weiß-rot) und Kuro (s/w) bei den 2 schüchternen Mädels ein Schalter umgelegt worden. Das sich alle 4 miteinander wohl fühlen sieht man genau. Naja, Sweety ist noch etwas skeptisch...aber das kriegen wir auch noch hin. Viel Freude beim Ansehen der Bilder.


22.05.19 Das ist Rodrigo, der schüchterne Othello (der sich heute übrigens wirklich und wahrhaftig streicheln ließ, leider gibt´s keinen Bildbeweis...noch nicht) hatte gestern von ihm berichtet. Rodrigo kam vorgestern völlig verschnupft, zerzaust und sehr räudig aussehend aus Warnstedt zu uns. Er hat die Kastration gut überstanden, hat seine Medikamente im Futter versteckt ratz fatz weg geputzt und scheint genau wie Othello nicht abgeneigt zu sein, menschliche Nähe zu zu lassen. Naja, jetzt soll er sich erst einmal erholen, wieder zu Kräften kommen und gesund werden, dann sehen wir weiter.


Wuschel (weiblich, etwas längeres Fell) und Gizmo, geb. 27.01.2009, Exotic-Shorthair, silver shaded. Die Beiden wurden bei uns abgegeben weil ihr Frauchen schwere gesundheitliche Probleme hat und die Versorgung der 2 nicht mehr gewährleisten kann. Es sind Geschwister, und sie werden auch nicht getrennt vermittelt. Es sind reine Wohnungskatzen. Es sind 2 sehr unkomplizierte, ruhige und liebe Katzen. Als Tierschützer tun mir diese Tiere extrem leid und ich kann solche Qualzuchten in keinster Weise nachvollziehen. Gizmo hat aufgrund seines sehr kurzen Stopps sehr oft tränende Augen, bei Wuschel geht es. Aber wie kann man guten Gewissens solche Tiere "züchten"? Wenn man doch von vorn herein weiß das sie gesundheitliche Probleme haben werden. Ich werde das nie verstehen. Irgendwie geht es immer nur um Profit oder Prestige, wer eine Perser-Katze hat, der ist WER. Was für ein Mist. Dabei vergessen die meisten "Liebhaber" wie pflegeintensiv solche Statusobjekte sind und werden ihrer schnell überdrüssig. Meist werden sie dann bei E...Kleinanzeigen weiter verscherbelt..Glücklicherweise bleibt diesen 2 dies erspart und wir werden schon ein tolles Zuhause für sie finden. Auf diesem Wege suchen wir ein liebevolles Zuhause für die Beiden...als Wohnungskatzen...nur zusammen, sie werden nicht getrennt vermittelt!!!


Huhu, ich bin es, der schüchterne Othello. Ich habe heute mitbekommen das aus dem Ort wo ich her komme ein ganz verschnupfter, scheuer, roter, unkastrierter und über und über mit Parasiten besetzter Kater gekommen ist. Ich denke das könnte Verwandschaft von mir sein. Ihm erging es wie mir, niemand will uns, allen sind wir lästig, und erst wenn wir durch Zufall in eine Lebendfalle gehen (die eigentlich für einen Hühner killenden Waschbär gedacht war) oder wenn wir so schwer krank sind das die Leute Angst haben ihre eigenen Katzen könnten sich bei uns anstecken, dann reagieren die meisten Menschen. Das ist kein wirklich schönes Leben, immer Angst und Hunger haben zu müssen. Auch wenn es auf den Bildern nicht so aussieht, hier im Tierheim geht es mir so gut wie noch nie in meinem Leben. Das lästige Jucken in meinem Fell hat aufgehört, ich bin jeden Tag satt (hab schon gelernt das ich mich nur vor meinen leeren Napf setzen und miauen muß und schon kommt eine nette Frau und ich bekomme Nachschlag...weil ich ja viel aufzuholen hab). Naja, Angst habe ich schon noch vor den Menschen, auch wenn jetzt alle nett zu mir sind, aber ich glaube ich möchte mich bald streicheln lassen. Das ist bestimmt toll, denn in mein altes "Zuhause" möchte ich auf keinen Fall mehr. Von dem roten Kater berichten wir in den nächsten Tagen wieder, er schläft gerade noch seine Narkose aus und ab morgen gibt es dann Medis gegen seinen Schnupfen.


Am 21.05.19 wurden uns 3 Katerchen von einem Bauhof einer Straßenbaufirma gebracht, gerade noch mal Glück gehabt, die Kleinen. Dort fahren sehr große Maschinen herum und die Kleinen waren dort ihres Lebens nicht mehr sicher. Eine Mutter war den Mitarbeitern dort nicht aufgefallen. Zum Glück fressen sie schon, haben nur etwas verklebte Augen, aber das bekommen wir schnell in den Griff. Ein 4. Geschwisterchen wurde vor 2 Tagen von einer Nachbarin des Grundstücks bereits gefunden und versorgt. Sie holt sich morgen dann von uns noch ein Geschwisterchen, so ist keiner allein. (Morgen gibt es schönere Fotos, war heute alles etwas stressig.)


19.05.19 Hallo, ich bin es, die kleine Sylvi, also wie man sehen kann, geht es uns allen gut. Unsere Mama hat sich auch wieder gut erholt und kümmert sich wirklich so liebevoll um uns. Ich soll noch mal ganz lieb DANKE sagen an alle die am guten Ausgang unserer Geschichte und unserer Rettung beteiligt waren. Ohne EUCH wären wir ALLE ganz sicher nicht mehr am Leben.


Am 17.05.19 wurden wir von MdL Andreas Steppuhn und Birgit Voigt von der SPD mit einer tollen Futterspende überrascht. Darüber haben wir uns sehr gefreut, schließlich gibt es viele hungrige Mäulchen zu stopfen. Vielen vielen Dank im Namen des gesamten Tierheimteams. ❤️


17.05.19 Es hat geklappt ❤️🥰😍, die verletzte Katzenmama ist heute zu uns in die Pflegestelle gekommen und hat ihre Babys wieder angenommen. Sie hat sich bei der netten Tierärztin so schön erholt. Wir sind so glücklich. Ein wenig ängstlich ist sie natürlich noch, aber das ist ja auch kein Wunder. Was mußte sie in den letzten Tagen auch alles erleben, der Unfall, getrennt von ihren Babys, Schmerzen...Aber nun ist alles gut. Und ich kann heute nacht auch mal wieder durchschlafen. 😏 PS. Der kleinen Sylvi geht es gut, das letzte Sekret konnte abfließen und nun kann es heilen.


16.05.19 Manchmal macht mich der Blick eines Tieres so traurig...das ich seinen seelischen Schmerz fast körperlich fühlen kann. Wie mag es sein, nirgendwo gewollt zu sein, überall auf Ablehnung zu stoßen, nie ein liebes Wort, keine liebevolle Zuwendung, niemand der sich um einen sorgt...Wie furchtbar muß das sein! So eine Traurigkeit überkam mich vorige Woche als ein älterer Herr ins Tierheim kam und erzählte das ein Waschbär seine Glucke mitsamt allen Küken getötet hat und er ihn nun einfangen wollte...doch stattdessen ging ein räudiger Kater aus der Nachbarschaft in die Falle. Was er damit nun machen solle? Ich sagte ihm das er ja nicht einfach fremde katzen einfangen kann. Aber er sagte, ne, der gehört keinem, die Mutter, eine Streunerin hatte vor einiger Zeit einen Wurf, seitdem streunern auch die Kinder bei ihm rum. Und außerdem wäre es eh besser wenn der Kater dort weg ist weil sich die eigene Katze nicht mehr raus traut... Da der arme Kerl ja nun einmal in der Falle war, wurde er auch gleich kastriert. Nun sitzt er in einem kleinen Freigehege und schaut ängstlich und verschüchtert drein. Irgendwie hoffe ich das ich sein Vertrauen gewinnen kann und er die Chance auf ein liebevolles Zuhause als Freigänger bekommt. Sein Blick ist so voller Traurigkeit das es mich jedesmal fast zerreißt vor Mitleid wenn ich ihn ansehe. Er soll sich endlich glücklich und geliebt fühlen dürfen ....❤️ Ich finde der Name Othello passt sehr schön zu ihm.


16.05.19 Huhu, ich bin es, die kleine Sylvi, hier zu sehen mit meiner Schwester Sia. Ihr kennt ja unsere Geschichte...Heute war wieder ein sehr aufregender Tag. Heute nachmittag tat mir auf einmal mein Köpfchen ganz doll weh und meine Pflegemama schaute ganz sorgenvoll. Sie packte uns Beide dann in eine blaue Kiste mit warmer Decke, Wärmflasche und unserem Kuschel-Igel und los ging es mit dem Auto. Am Ziel angekommen mußte ich mich auf einen großen glatten Tisch setzen und eine ganz nette Tierärztin untersuchte mich. Sie rasierte mir an meinem Hinterkopf das Fell ein wenig ab und plötzlich merkte ich wie mein Kopf schon weniger weh tat und etwas ganz warm dort wurde. Dann tat es doch ganz schön weh als die Tierärztin es sauber machen mußte. Zum Schluß kam noch etwas Salbe drauf und ich war entlassen. Es war ein Abszeß, weil eins meiner Geschwister sich diese Stelle zum Nuckeln ausgesucht hatte, 4 von ihnen sind ja gestern abend in eine tolle Pflegestelle umgezogen, dann war der "Übeltäter" einer davon. Aber nun geht es mir wieder besser und ich freue mich schon auf morgen. Unsere Mama kommt morgen wieder zu uns, hoffentlich erkennt sie uns noch, es wäre so toll wenn sie sich wieder um uns kümmern könnte. Bitte drückt alle die Daumen, ich werde euch berichten. Gute Nacht wünschen euch Sylvi und Sia.


Eine Geschichte wie ein Drama, erst wird uns gestern (14.04.19) gegen Morgen eine kleine schwarze Katze aus Ditfurt von einer besorgten Anwohnerin ins Tierheim gebracht, so um die 2-3 Wochen alt. Dann später ein Anruf von der Fellnothilfe e.V., eine ebenfalls besorgte Bürgerin hat eine schwer verletzte Katze gefunden, sie ist sofort mit ihr zu einer Tierärztin in der Nähe gefahren. Diagnose: Schädelhirntrauma, Wirbelsäulenstauchung, kann noch nicht allein stehen, Nahrungsaufnahme und Harnlassen klappt gut. Neurologische Schäden wie hochgradig betrunken. Hat Jungtiere. Also ließ diese Tatsache natürlich den Lieben von der Fellnothilfe keine Ruhe und sie fuhren noch im Dunkeln an den Fundort der Katze um die Kitten zu suchen...und fanden sie. Da sich ja das 1. schon bei uns in der Pflegestelle befand bekamen wir dann gestern abend gegen 22.30 Uhr die restlichen 5 auch noch. Das war eine Nacht, an Schlaf nicht zu denken. Glücklicherweise erklärte sich Tine Westerfelhaus vom Katzenschutz Braunschweig e.V. bereit, uns 4 Kitten zur Aufzucht abzunehmen. Vielen Dank dafür, ich weiß echt nicht wie ich es hätte schaffen sollen. 2 Kitten sind noch hier in der Pflegestelle...falls es Mama besser geht...gerade vor einer halben Stunde erfuhren wir das die Mama sich so weit wieder erholt hat das sie am Freitag bei uns einziehen kann. Dann bekommt sie ihre 2 Kinderchen wieder und ich unterstütze sie bei der Versorgung, 6 wären ihr sicherlich zuviel geworden. Diese Sache hat gestern ziemlich vielen Menschen ziemlich viel Nerven gekostet. Aber wenn sich doch noch alles zu Guten wendet, dann hat es sich mehr als gelohnt. Wir werden weiter berichten.


15.05.19 Aus den 3 kleinen schüchternen Abgabekätzchen vom letzten Wochenende sind 3 aufgeweckte und anhängliche Wildfänge geworden.


13.05.19 Hallo, ich bin es, euer Bubi. Meine Katzenpflegerin meinte das ich jetzt dran bin, endlich mein eigenes Zuhause zu finden. Sie sagt das ich mich zu einem richtigen Kuschelmonster entwickelt habe, und alle die mich nun schon kennenlernen durften können das sicher bestätigen. Auch könnte ich meinem neuen Herrchen- und oder Frauchen bei kleinen Tätigkeiten im Haushalt zur Hand gehen. Zum Beispiel wenn sie sich mal nicht bücken können, dann könnte ich eine Schranktür für sie öffnen. 😇😘 Oder aber auch mal eine Decke aufschütteln die zu glatt irgendwo rum liegt. Jaaa, ich möchte mich auch gerne nützlich machen...und ich möchte endlich jemanden nur für mich allein. Jetzt am Wochenende sind im Nebenzimmer 3 so klitzekleine Fellknäule eingezogen und dann kamen Leute und haben rumgewundert...oh sie die goldig. Hallooo, und was ist mit mir??? Zum Glück hat sich meine Katzenpflegerin dann nach den Besichtigungen der 3 "Süßen" jedesmal eine ExtraZeit für mich genommen, das hat mich dann wieder besänftigt. Wann darf ich endlich in mein eigenes Zuhause umziehen wo ich so geliebt werde wie ich bin? Ich warte auf euch, Euer Bubi 🥺


Hallo guten Abend, ich bin es, der schüchterne Maine-Coon Kater Peter, ihr kennt mich ja schon ein bißchen. Wißt ihr was? Heute war ein ganz nettes Ehepaar da...sie waren so lieb und unsere Katzenpflegerin hat gestrahlt und gesagt das sie ein sehr sehr gutes Gefühl bei den Beiden hat. Ja, ich glaube auch, das könnte klappen mit uns Vieren. Morgen nehmen sie uns mit, mich und meine Freundin Susan. Endlich, nach so langer Zeit. Bitte drückt ganz doll die Daumen für uns. Wir wünschen euch allen eine gute Nacht, ich hoffe ihr freut euch mit uns. Schlaft alle gut.


11.05.19 Die 1. Kitten in diesem Jahr in unserem Tierheim. 3 zuckersüße Fellknäule, noch etwas fauchig und ängstlich. 2 Jungs und ein Mädel. Glücklicherweise haben wir schon nette Interessenten die sich sehr darauf freuen den Kleinen bald ein neues Zuhause schenken zu dürfen.


Diese süßen Bilder plus kleinem Video von unserem lieben Chappie möchte ich euch nicht vorenthalten. Gestern haben wir zwei Katzenminze-Pflanzen geschenkt bekommen und sie heute eingepflanzt. Aber ich fürchte sie werden nicht lange überleben bei uns. Unser Chappie konnte gar nicht genug davon bekommen und keine andere Katze hatte eine Chance daran zu riechen. Ich bin echt gespannt wie die Pflanzen morgen früh aussehen. 🤓


09.05.19 Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin Prinz, 6 Jahre und ein Chihuahua-JRT-Mix. Seit Dienstag bin ich nun jetzt hier im Tierheim weil mein geliebtes Frauchen sehr sehr schwer erkrankt ist, sagen die Leute hier. Am nächsten Morgen hab ich so gehofft und gewartet das mein Frauchen mich wieder abholt, aber sie kam nicht. Alles ist mir hier so fremd, so viele andere Hunde, so etwas kenne ich doch gar nicht. Es sind zwar alle sehr lieb zu mir, aber ich fühle mich so alleine...und heute dann kam eine nette Frau und hat sich ganz viel Zeit für mich genommen. Ach war das schön, ich hab sie schon ganz doll in mein Herz geschlossen, sie hat so wunderbar mit mir gekuschelt. Sie hat gesagt sie kommt morgen wieder. Aber sie kann mich leider nicht mitnehmen. 😔 Ich mag Frauen am liebsten. Wer möchte mein neues Frauchen werden und mich lieb haben? Ich bin auch ganz artig und pflegeleicht, nur viele Treppen kann ich nicht mehr steigen.


Wir können gar nicht verstehen warum sich noch immer nicht die passenden Interessenten für die Katze Schnuffel, geb. 2008 (getigert) und die 2007 geborene rote Katze Susi gemeldet haben. Sie wurden von ihrer Besitzerin schweren Herzens wegen Krankheit bei uns abgegeben. Sie waren immer zusammen und wir wollen sie wenn irgend möglich auch nur zusammen vermitteln. Erst dachte man das sie sich gar nicht so leiden können, aber vorgestern habe ich gesehen wie sie sich gegenseitig geputzt haben. Eine große Wohnung mit genügend Platz sich auch mal aus dem Weg zu gehen und eventuell ein gesicherter Balkon wären toll. Denn mittlerweile finden sie es richtig super auch mal an der frischen Luft zu sein. Anfangs waren die 2 sehr zurückhaltend, vorallem Schnuffel hat sehr große Probleme bei der Eingewöhnung gehabt, aber mittlerweile sind sie richtige Kampfschmuser. Susi fordert lautstark ihre Streicheleinheiten eine, die gibt man ihr aber auch sehr gern denn sie hat ein so fluffig weiches Fell das man sie eigentlich den ganzen Tag streicheln möchte.


Hallo ihr Lieben, ich bin es euer Shiloh. Sicher habt ihr euch gewundert das es eine Weile keine Neuigkeiten von mir gab. Ja, ihr müßt wissen...ich bin umgezogen. Ich wohne jetzt bei einem netten jungen Pärchen in einer schönen Wohnung mit einer hübschen Katze die nun meine neue Spielgefährtin ist. Mir geht es richtig super hier, ich hab mich von Anfang an wohl gefühlt. Meine Pflegemama hat lange mit sich gekämpft, sich von mir zu trennen fiel ihr und meiner ganzen Pflegefamilie sehr sehr schwer. Wir haben schließlich eine Menge miteinander durchgemacht. Aber meine Pflegemama hat gesagt das ich auf ewig in ihrem Herzen bleibe, so wie all ihre Schützlinge. Es werden noch so viele kommen die Hilfe brauchen. All denen wünsche ich auch so ein liebevolles Zuhause wie ich es bekommen habe.


Wer vermißt im Bereich Körnerstr. in Quedlinburg diese zutrauliche ungechipte Katze? Wir wurden am 08.05.19 gegen Abend von besorgten Anwohnern darüber informiert das  sie schon seit mehreren Stunden laut schreiend dort vor dem Haus steht und sehr hungrig ist.