Hier berichten wir über aktuelle Ereignisse


28.09.23 So...zum Abschluß eines langen Tages melde ich mich noch mal, euer Maxi. Wißt ihr das meine Pflegemama die letzten Tage große Sorge um mich hatte...vor einem Jahr bekam ich ja meine FIP Diagnose...wurde aber aber Dank des tollen Medikaments wieder gesund. In den letzten Tagen ging es mir irgendwie nicht gut, meine Leber schmerzte und fühlte sich geschwollen an, ich hatte keinen Appetit, wollte nur schlafen...meine Pflegemama hatte furchtbare Angst um mich...die Fahrt zum Tierarzt war schlimm für mich, ich wollte einfach nur raus aus dieser engen Box. Aber dann in der Praxis spürte ich irgendwie das ich jetzt lieb sein muss damit mir geholfen werden kann...genau wie vor einem Jahr...und meine Pflegemama war so stolz auf mich, sie brauchten keine Handschuhe um mich zu halten, ich war ganz artig, auch beim spritzen. Es dauerte noch ein paar Tage bis mir auch das Futter wieder schmeckte, ich war sehr wählerisch...Rindgehacktes und Hähnchenbrust vom Bio Laden fanden Gnade vor meinen Augen...nun mittlerweile schmeckt es mir wieder richtig. Ich muss zwar noch Medikamente nehmen aber wenn danach eine lange Kuschelzeit folgt ertrage ich sogar den ekligen Geschmack. Heute war ich sogar wieder in Spiellaune. Das wollte ich euch nur erzählen. Eine gute Nacht wünscht euch euer lieber Maxi. Ach ja, was ich noch sagen wollte...auch wenn ihr glaubt das alles hoffnungslos und verloren ist, der Glaube an das Gute kann so viel bewirken und heilen. 😍🤩🙏


Vermittlungshilfe für Kater Schröder
Nach einem Beinbruch sollte er eingeschläfert werden weil die Besitzer das Geld für eine OP icht hatten. Aber Dank einer Spendenaktion konnte er in Braunschweig operiert werden und eigentlich ist alles wieder okay bis auf eine leichte Fehlstellung und ein Hinken, was er wohl nicht mehr verlieren wird. Aber damit kommt er gut klar. Er hatte schon ein neues Zuhause gefunden, aber leider ist es so, das er doch Freigang braucht, er kommt mit der reinen Wohnungshaltung überhaupt nicht klar...und er reagiert unheimlich aggressiv auf Artgenossen, daher bräuchte er eine weitestgehend katzenarme und verkehrsberuhigte Freigangsmöglichkeit. Schröder ist verschmust, sehr verspielt, total stubenrein und menschenbezogen. Zu kleineren Kindern wird er nicht vermittelt da er sehr ungestüm sein kann. Schröder ist 2022 geboren. Wer möchte ihm ein Zuhause schenken wo er glücklich leben kann? Interessenten melden sich bitte bei uns, wir leiten es dann weiter.


28.01.23 Schäferhund Mix Hündin Bella , geb. 2009, sucht ein Zuhause wo sie ihren Lebensabend verbringen darf. Bella ist eine liebe, ruhige und verträgliche Hündin. Kommende Woche wird sie tierärztlich durchgecheckt. Bella kann auch in eine Pflegestelle mit Pflegevertrag vermittelt werden. Wir wünschen uns das sie ihre letzten Jahre nicht im Tierheim verbringen muss. Wer möchte Bella und uns diesen Wunsch erfüllen und ihr ein Zuhause schenken? 🙏💖😇🥹


Hallo ihr Lieben, heute möchten wir euch Erfreuliches über unseren Grauli berichten. Seine Behandlung ist ja nun abgeschlossen, kommende Woche wird er nochmal tierärztlich untersucht. Wir freuen uns sehr das er auf das FIP Medikament so gut angesprochen hat und es ihm nun wieder so gut geht. Er nimmt schön an Gewicht zu, man kann fast zu sehen wie er runder wird, hat sogar schon ein kleines Bäuchlein bekommen. Er ist voller Lebensfreunde und sooo unglaublich verschmust, anhänglich und dankbar. Da er ja FIV positiv ist müsste er entweder allein oder zu einem ebenfalls FIV pos. Artgenossen vermittelt werden. Grauli wird aufgrund der Diagnose nur in Wohnungshaltung vermittelt, er hat auch kein Interesse mehr daran rauszugehen. Wenn bei der Fütterung das Fenster zu seinem kleinen Freigehege offen ist interessiert ihn das gar nicht. Kuscheln und auf Futter warten ist viel interessanter. Der jüngste ist er zwar nicht mehr aber bei guter Pflege und Streßvermeindung kann Grauli noch ein langes Leben führen. Das würden wir ihm von Herzen wünschen. Niemand weiß wie sein Leben war bevor er den Weg zu uns gefunden hat...leicht war es bestimmt nicht...so scheu wie er war. Davon ist jetzt überhaupt nichts mehr geblieben, man kann Grauli als einen waschechten Kampfschmuser bezeichnen. Wir würden uns sehr für ihn freuen wenn er noch ein schönes Zuhause bei lieben Menschen bekommt, er hat es mehr als verdient...und seine neuen Dosenöffner werden von ihm mit unendlicher Liebe überschüttet. Uns zeigt er es auch jeden Tag wie er sein neues Leben genießt. Heute konnten wir ihn sogar das 1. Mal zum Spielen annimieren. Das sehr ihr in dem kleinen YT Video. 🥰😍🤩😻😺



27.01.23 😢🥺🖤Hallo ihr Lieben, heute müssen wir euch leider etwas Trauriges berichten. Alina, die liebe sanfte Schäferhündin die wir vor einiger Zeit zusammen mit 2 Katern zu uns holen mussten weil ihr Frauchen sich gesundheitsbedingt nicht mehr um die 3 kümmern konnte, mussten wir heute schweren Herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sie hatte einen Lebertumor, bis vor ein paar Tagen hat sie noch gefressen, aber heute nun war es Zeit sie gehen zu lassen...kein Tier soll sich quälen müssen. Wir sind sehr traurig das sie kein Zuhause gefunden hatte und ihre letzte Zeit im Tierheim verbringen musste. Zwar bekam sie auch hier viel Zuwendung und hatte viele Gassigeher und eine Patin, aber ein richtiges Zuhause hätten wir ihr von Herzen gewünscht. Leb wohl Alina, du treue Seele, wir werden dich nie vergessen. 😢🥺🖤
Hunde sind wie Sterne. Sie können leuchten und strahlen noch lange nach ihrem Erlöschen.

 


...und als letzten Beitrag für heute möchten wir euch auch noch etwas Schönes mitteilen. Erinnert ihr euch noch an Soja, die kleine ältere Katze die zusammen mit einem Artgenossen vermittelt war, dann aber zurück kam weil sie Nachts lauthals in der Wohnung herum schrie? Seitdem ist viel passiert, bei Soja wurde eine hochgradige Futtermittelallergie festgestellt, die sie aber erst entwickelt hatte, denn vorher war alles gut. Aber das ist ja bei uns Menschen auch so, das kann sich entwickeln...naja, Dank Futterumstellung, Tabletten gegen Juckreiz usw. ist sie jetzt diesbezüglich gut eingestellt. Aber Soja ist ja nun auch nicht mehr die Jüngste, und sie hatte sich einen Schlafplatz hoch oben auf dem höchsten Kratzbaum auserkoren...und weil man im Alter Probleme mit den Gelenken hat...scheut man sich den weiten Weg zur Toilette und macht einfach irgendwohin. Jeden Morgen mussten wir viel putzen...und es wurde auch gefährlich weil Soja von den höchsten Sitzgelegenheiten einfach herunter sprang obwohl es einen angenehmeren und ungefährlicheren Weg gab. Eines Tages, so hatten wir die Befürchtung, liegt Soja tot da weil sie falsch gesprungen ist. Deshalb entschlossen wir uns schweren Herzens sie aus dem Gruppenzimmer in ein Einzelzimmer zu verlegen mit niedrigen Kratzbäumen...das klappte auch besser. Aber ihr ganzes restliches Leben, allein in einem Zimmer? Niemand von uns weiß wie lange sie noch hat, bei all ihren Gebrechen...deshalb entschloß sich unsere Mitarbeiterin Josi dazu Soja zu sich zu nehmen und ihr noch einen schönen Lebensabend zu bereiten. Und man sieht auf dem Video wie sehr Soja es genießt. Eine reelle Chance auf Vermittlung hat Soja kaum, denn sie hat wirklich eine laute Stimme und manchmal findet sie die Katzentoilette nicht, dann muss man andauernd aufpassen das sie nirgends herunterstürzt. So ist es jetzt erstmal die beste Lösung, vielleicht gibt es ja doch einen ganz besonderen Tierfreund der Soja all das bieten kann. BIs dahin ist sie bei unserer Josi in guten Händen. 😍


26.01.23 ...und heute gibt es mal wieder ein Lebenszeichen von einem unserer ehemals größten Sorgenkinder. SANSA Sie hatte ja das große Glück in eine Pflegestelle umziehen zu dürfen und dann dort nun für immer bleiben darf. Sansa hat eine lange Krankenakte, unter anderem ein Herzleiden, die Fahrt zum Tierarzt ist jedesmal für alle eine große nervliche Herausforderung, sodass diese Fahrten auf das Notwendigste beschränkt werden und alles was die Besitzer allein machen können zuhause gemacht wird. Und Sansa`s tapfere Katzeneltern ertragen dies alles weil sie sie lieben. Wir sind so dankbar das auch ein Tier mit so einer Krankengeschichte liebe Menschen gefunden hat. Wie sehr sie miteinander verbunden sind sagt der Text unter den Fotos aus. Danke 😘🙏



26.01.23 Hallo ihr Lieben, ich bin es, die Nele. Heute war ich zum Fäden ziehen in der Tierarztpraxis Krügel. Dort sind alle sehr zufrieden mit meinem Genesungsfortschritt...und ich muss sagen es geht mir auch wieder richtig gut. Ich war ja schon eine Weile blind sodass ich mich schon daran gewöhnt habe, mich noch mehr auf meine Nase zu verlassen. Ach ich muss euch sagen, es ist so toll keine Schmerzen mehr zu haben und sich wieder am Leben zu erfreuen. Danke an alle die mir so toll die Daumen gedrückt haben und auch ein großes Dankeschön an alle Tierfreunde die das Tierheim bei der Finanzierung meiner OP unterstützt haben. 🥰😘🙏


25.01.23 Ende letzter Woche wurde uns aus Harzgerode dieser unkastrierte Kater gebracht. Er ist verschnupft und hat ganz schlimme Augen, laut TA Aussage sieht er gar nichts mehr. Jetzt wird er behandelt damit wir den Schnupfen in den Griff bekommen und danach werden wir ihn im Rahmen seiner Kastration bei der TA Praxis Krügel in Westdorf vorstellen um seine Augen noch einmal gründlich untersuchen zu lassen, vielleicht ist ja doch noch etwas Sehkraft zu retten. Er hat den namen Juri bekommen und ist ein richtig toller und sehr großer Schmusekater. Unvorstellbar das er kein Zuhause hat. Nun werden wir alles tun damit er ein schönes Leben bekommt, auch wenn er blind bleiben sollte, er hat es verdient. 😇🙏❤️‍🩹


25.01.23 Heute möchten wir euch 4 Katzen aus Straßberg vorstellen die dort an einer Futterstelle versorgt werden. Leider ist ihre Versorgung auf Dauer aber nicht mehr gewährleistet und deshalb suchen die 4 ein neues Zuhause. Die weißschwarze Katze Zicke (der Name ist Programm) ca. 6 Jahre alt, versteht sich sehr gut mit Odin. Hat eine Verletzung am Ohr die in den nächsten Tagen gründlich tierärztlich untersucht wird. Deshalb steht sie noch nicht zur Vermitttlung. Odin, (rot) ca. 6 Jahre, zutraulich aber selbstbewußt, versteht sich sehr gut mit Zicke. Sein linkes Auge musste nach einer Verletzung notoperiert werden, inzwischen ist alle gut verheilt. Thor (rotweiß) ca. 6 Jahre alt, super Softi und Kuschelbär, leider etwas dusselig, sehr verfressen, versteht sich sehr gut mit Näschen (grauweiß) ca. 7 Jahre alt, sehr schüchtern aber liebebedürftig und verschmust. Sie leidet unter Odin und Zicke, sie scheint die Rangniedrigste zu sein. Alle 4 Katzen sind kastriert und sind Freigänger. Schön wäre es wenn die Katzen die sich gut verstehen auch zusammen vermittelt werden könnten, aber das ist kein Muss. Wir würden uns sehr freuen wenn die 4 ein ZUhause finden würden, es sind so schöne und tolle Katzen. Interessenten melden sich bitte bei uns, wir leiten den Kontakt dann weiter.


22.01.23 Nele, das kleine Französische 10 jährige Bully Mädchen kam vorletzte Woche durch einen Hilferuf zu uns...in keinem guten Zustand was ihre Augen und Ohren betraf. Wir konnten schnell einen Termin in der TA Praxis Krügel bekommen um genaue Untersuchungen vornehmen zu lassen. Das Ergebnis war nicht überraschend...auf beiden Augen blind...aufgrund massiver Entzündungen und der damit verbundenen großen Schmerzen fiel die Entscheidung beide Augen zu entfernen. Am Montag 16.01.23 fand die OP mit anschließender Intensivpflege statt und am 23.01.23 durfte Nele in eine Pflegestelle umziehen. Man konnte schon am Tag nach der OP eine deutliche Besserung feststellen was Neles Anteilnahme am Geschehen und ihrer Lebensqualität betraf. Der Heilungsprozess geht weiterhin stetig bergauf. Man merkt ihr richtig die Erleichterung an, endlich nicht mehr solche Schmerzen zu haben und sie kommt sehr gut mit der neuen Situation klar. Am 26.01.23 werden die Fäden gezogen. Wir freuen uns das wir ihr Leben retten konnten und sie somit noch eine Chance auf ein schönes Restleben hat. Wir danken der lieben Pflegestelle für die Fürsorge und Pflege und dem Team der TA Praxis Krügel für die kompetente Beratung und Behandlung von Nele. 😍🙏Wir halten euch auf dem Laufenden. (Bild 1: Tag der Ankunft/ Bild 2: Tag der OP/ Bild 3: Aktuell)


Heute möchten wir euch 2 kleine Kätzchen vorstellen die mit Katzenmama bei netten Tierfreunden Zuflucht gesucht hatten. Die Katzenmutti ist auch recht klein,sie hatte sie bei uns abgelegt und wir haben sie gefüttert und gepflegt,sie haben ganz tolles glänzendes Fell,einen weißen Latz und sind sehr niedlich,auch zutraulich.
Anfangs vielleicht noch nicht ganz so aber das kommt noch.
Sie sind regelmäßige Fütterung mit Nassfutter ,Milch und Wasser gewöhnt und auch Leckerlis (die kleinen Trockenfuttertütchen).
Auch könnte man sie anfangs zur Eingewöhnung 1 Woche drinlassen,sie sind aber an draußen gewöhnt,haben eine kleine Hütte(Hundehütte).
Nun ,da wir umziehen und schon 2 Katzen haben suchen wir für diese beiden ein liebevolles Zuhause.
Hier ein paar Fotos.
Bei Interesse und nur wirklich in Liebe Hände abzugeben:

 


19.01.23 💖💝❤️Etwas sehr Schönes möchten wir euch heute berichten, unsere liebe Ygritte darf nun für immer in ihrem ZuerstPflegeZuhause bleiben. Sie fühlt sich dort pudelwohl, springt herum, so wie wir es hier von ihr gar nicht kannten. Gestern hatte sie ihren OP Termin in einer Spezial Tierarztpraxis wo ihr die Polypen aus dem Ohr und ein fauler Zahn entfernt sowieein nochmaliges Blutbild gemacht wurde. Dabei kam heraus das ihre Blutzuckerwerte sich wieder normalisiert haben und sie nun nicht mehr gespritzt werden muss, keine Entzündungswerte mehr und Organtechnisch ist auch alles top. Das freut uns sehr für unsere Ygritte, deren Leben noch einmal kurzzeitig auf der Kippe stand, aber Dank der lieben Pflegefamilie und unserer tollen Tierärztin S. Günzke und Team hat Ygritte auch dies überstanden. Nun warten wir noch auf das Ergebnis der Gewebeuntersuchung, ein paar Tage muss Ygritte es noch über sich ergehen lassen...Ohrensalbe, aber wenigstens keinen Blutzuckertest mehr. Das fand sie gar nicht schön, zumal ihr ja die Ohren wegen der Veränderungen auch weh taten. Nun kann es ja für Ygritte nur noch besser werden. Wir wünschen ihr und ihrer Familie eine schöne Zeit zusammen. (Übrigens...wenn ihr wissen wollt, wer die tollen Menschen sind die sich Ygritte angenommen haben...sie hatten den schwarzen nierenkranken Sid von uns, der dort auch noch eine schöne Zeit verleben durfte bis er verstarb).
Wir hoffen ihr freut euch genauso mit uns das es für Ygritte ein so tolles HappyEnd nach ihrem Leben als Straßenkatze gab. 💖

 


17.01.22 Hallo ihr Lieben, letzte Woche durften wir uns über 2 Geldspenden freuen, zum 1. über 320 Euro die im Rahmen eines kleinen Weihnachtsbasars des Service- Kantinenpersonals der Paracelsus Harzklinik Bad Suderode zusammen gekommen war und eine Spende direkt von der Harzklinik. Überreicht wurden sie von 2 Mitarbeitern. Wir sagen im Namen unserer Schützlinge vielen lieben Dank dafür. Auch ein kleines Video gibt es dazu auf einem sehr schönen und informativen Youtube Kanal.



Heute möchten wir euch den tollen Weimaraner Rüden Yvi vorstellen. Er ist im April 2022 geboren. Yvi ist ein anhänglicher, rassetypischer Junghund der noch nicht ganz stubenrein ist und ein tolles Zuhause bei aktiven interessierten Hundefans sucht. Unter folgendem Link findet ihr eine Rassebeschreibung.

Auf Probe vermittelt



12.01.23 🍀🍀🙏Manchmal sind die Dinge nicht so wie sie scheinen...deshalb gibt es heute ein glückliches Update zum schwarzen Fundkater aus Thale. Er hat eine Besitzerin die ihn schon schmerzlich vermißt hatte. Wir hatten anfangs auch Zweifel ob seines Zustandes...aber er ist erklärbar. Der Kater ist herzkrank und deshalb auch in tierärztlicher Behandlung. Natürlich wäre es besser wenn er nur drin bliebe, aber das geht nicht, er hat einen ungeheuren Freiheitsdrang und läßt sich nicht auf Dauer drin halten. Die Besitzern war sehr froh das sie ihn wieder abholen konnte. Und er ist gechipt, aber irgendwie ist er kaputt, denn weder bei uns noch bei der Tierärztin konnte er ausgelesen werden. Wir freuen uns das es ein HappyEnd gegeben hat. 🍀🍀🙏

 


12.01.23 Guten Abend, als Gute Nacht Gruß ein kleines Video von unseren Schützlingen. Brian in Aktion - Spaß mit Schmetterling


Zum Abschluß möchten wir euch noch mit Freude berichten das unsere süße kleine Langhaarkatze Lina ihr Glück in einer liebevollen Familie gefunden hat. Mit den 3 bereits vorhandenen Katern klappt es immer besser, aber sie hat ihren Rückzugsort wenn es ihr zu stressig wird. Alles kann, nichts muss. Wir freuen uns für Lina das sie nun endlich bei Menschen leben darf die ihre Bedürfnisse akzeptieren und ihr Zeit lassen sich zu entfalten. Liebe Lina,wir wünschen dir ein tolles Leben und danken den lieben geduldigen Tierfreunden. 😍🥰😍😘


08.01.23...ihr kennt mich noch nicht...ich bin die Heidi...ich kam zusammen mit meinen 3 Geschwistern aus Ballenstedt ins Tierheim. Ein lieber älterer Tierfreund hatte sich uns angenommen weil unsere sehr scheue Mama nicht wußte wohin als sie uns erwartete...unsere Mama ist kastriert worden und darf dort bleiben, sie wird versorgt. Der liebe Tierfreund hat aber auch noch einen älteren Kater und der hatte mächtig Angst vor uns, traute sich kaum noch raus...deshalb wurden wir im Tierheim aufgenommen. Dank der liebevollen Pflege vorher konnten wir auch noch geimpft werden bevor wir hier einzogen...und wir hatten auch nicht mehr ganz so viel Angst vor den Menschen...mittlerweile finde ich es richtig schön gestreichelt zu werden und ab und an entwischt mir dabei auch ein Schnurrer, meine Geschwister zieren sich noch etwas, aber sie werden das auch schon noch kapieren das es nur zu ihrem Besten ist. Gesucht werden geduldige Tierfreunde die auch Katzen aufnehmen möchten die einem nicht gleich schnurrend entgegen kommen sondern die Zeit brauchen um Vertrauen aufbauen zu können. Unsere Mama hatte kein Vertrauen zu den Menschen, wie sollte sie uns das da vermitteln. Wir müssen es erst lernen, wer gibt uns die Chance dazu? Ich jedenfalls freue mich auf ein tolles Zuhause mit ganz viel Streicheleinheiten, entweder mit einem Geschwisterchen oder als Zweitkatze. Reine Wohnungshaltung wäre okay für uns, aber Freigang würden wir auch toll finden...wenn wir uns richtig eingewöhnt und heimisch in unserem neuen Zuhause fühlen. Zur Zeit sind wir ja auch nur drin, das Katzenklo kennen wir und haben auch noch nicht ein einziges Mal daneben gemacht. Ach, mit auf den Bildern ist auch der weißschwarze Kater Felix der mit uns zusammen wohnt, er ist ein jahr älter als wir, also 2021 geboren. Aber er ist auch noch sehr ängstlich. Wir hoffen alle sehr das wir ein Zuhause finden. Eure hoffnungsvolle Heidi 🙏🤗💖


08.01.23 Hallo ihr Lieben, ich bin die Parvati. Vielleicht kennt ihr mich noch, ich bin im letzten Jahr hochtragend aus Straßberg ins Tierheim gebracht wurden...hab dann 4 wundervollen Babys das Leben geschenkt und noch ein kleines Findelkind angenommen. Leider hat der Parvovirus mir nur eins meiner Kinder gelassen...aber auch um uns Beide stand es sehr schlecht. Tägliche Behandlungen bis wir endlich außer Gefahr waren...Nun geht es uns sehr gut, meinem Söhnchen Jeevan (ind. Leben) und der frechen Schildpattkatze Ronja die die 3. im Bunde ist. Wir sind den Menschen gegenüber immer noch recht mißtrauisch, geschuldet auch etwas den täglichen Spritzen die wir bekommen mußten. Aber wenn es unsere Mahlzeiten gibt lassen wir uns auch streicheln. Es braucht halt Geduld bis wir richtig Vertrauen fassen können. Aber es gibt zur Zeit immer noch so viele scheue Kätzchen das unsere Katzenpflegerinnen es bei all der Arbeit nicht schaffen jedem von uns spezielle Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Welche geduldigen Tierfreunde möchten uns ein Zuhause schenken. Ich, Parvati, würde gern mit meinem Sohn zusammen vermittelt werden, unser gemeinsamer Verlust hat uns doll zusammen geschweißt und wir lieben uns sehr. Für Ronja wäre es super mit einem Artgenossen als Zweitkatze. Wir können auch als Wohnungskatzen eventuell mit einem gesicherten Balkon (das wäre super) gehalten werden. Wer möchte uns kennenlernen?😍🤩🙏


07.01.23 Gestern wurde uns aus Thale dieser sehr abgemagerte, kastrierte, nicht gechipte, aber sehr zutrauliche Kater gebracht. Laut Aussagen sind die Besitzer schon seit einer ganze Weile weggezogen und hatten ihn zurückgelassen. Er wurde sporadisch von Nachbarn gefüttert, war ansonsten aber auf sich gestellt. Glücklicherweise erbarmten sich Tierfreunde seiner und brachten ihn zu uns. Er ist so ein lieber und anhänglicher Kater. Wie gewissenlos sind manche Menschen ihn einfach seinem Schicksal zu überlassen. Nun wird er bei uns erstmal aufgepäppelt, er hat es bitter nötig. Wir haben ihn jetzt Amal getauft. (ind. Hoffnung) Nun kann es ja nur besser für ihn werden. 🙏❤️ Danke an die tierlieben Menschen die nicht weggesehen und ihn seinem Schicksal überlassen haben. ❤️


07.01.23 Guten Abend ihr Lieben, heute möchten wir euch wieder einige glücklich vermittelte Tiere in ihrem neuen Zuhause zeigen nebst schöner Texte ihrer neuen Familie. Für unsere Minki freuen wir uns besonders, sie war hier im Tierheim gar nicht glücklich, der enge menschliche Kontakt hat ihr so gefehlt. Nur einen Tag nach ihrem Vermittlungspost meldete sich direkt eine liebe Familie und nun schaut wie wohl sie sich fühlt. Wir wünschen ihnen allen zusammen eine tolle Zeit. 😍🥰
Hallo ihr Lieben!
Heute durften wir Minky(i) bei euch auslösen und möchten euch danken, dass ihr uns diese reine Seele überlassen habt.
Seit Tag eins weicht sie uns nicht mehr von der Seite. Nach 3 Stunden lag sie bei uns auf der Couch und ließ sich verwöhnen. Sie frisst alles, geht brav aufs Katziklo und verwüstet nichts, außer ihre Fressstelle aber das muss halt so sein.
Sie hat ihre Lieblingsdecke an der sie nuckelt und sie freut sich über jeden Körperkontakt zu uns Menschen.
Hier die ersten 14 Tage mit nun "Kitty", auf den Namen hört sie besser 😃
Viele Grüße, die neuen Fellmamas

 


Die 2. Nachricht kommt von 2 Katzen die zu Viert bei uns aus gesundheitlichen Gründen des Besitzers abgegeben wurden. Diese 2 konnten zusammen vermittelt werden und haben nun ein liebevolles Zuhause. Darüber freuen wir uns sehr. Viel Spaß euch zusammen.

Hallo, liebe Mitarbeiter des Tierheims! Und ein gesundes neues Jahr!
Die beiden Katzen, Samba und Rumba, fühlen sich sauwohl. Sie sind
inzwischen vollkommen aufgetaut. Auch untereiinander geht es jetzt so
richtig gut zu, wenn man sich ab und zu auch gegenseitig verscheucht.
Verschmust sind die beiden. Und fressen könnten sie wie 2 siebenköpfige
Raupen, würde man sie lassen!
Samba hat rasch zugelegt und sieht jetzt so wie Rumba aus. Also nicht
mehr "Die schlanke ist Samba"!
Rumbas keuchender Husten scheint jetzt weg zu sein, nachdem sie für 7
Tage ein Antibiotikum eingenommen hat. Habe beide auch noch einmal
entwurmt, sodaß Rumbas durchfällige Stühle nun auch fort sind. Zum Glück
ist hier die Tablettengabe einfacher zu gestalten als bei meinem Tango.
Ich möchte die beiden Mädels nicht mehr missen!

Mit freundlichen Grüßen

P.S.: Anbei zwei Katzen, die betteln wollen: Links Samba (schwarzes
Kinn), rechts Rumba.

 


Die 3. getigerte Katze Susi hat ein schönes Zuhause als Zweitkatze gefunden (Bilder unter dem Beitrag) ebenso wie der 4. im Bunde, der rote Kater Rosso (Bilder folgen). Wir freuen uns sehr das es für alle 4 Katzen ein HappyEnd gab. ❤️


07.01.23 Erinnert ihr euch noch an Angel, den schwarzen kastrierten Kater der im letzten Jahr während der Öffnungszeit einfach in einem Transportkorb ausgesetzt wurde? Er hatte eine eitrige, offene Wunde am Kopf und war sehr verängstigt. Er läßt grüßen aus seinem Zuhause das er nun schon eine ganze Weile bewohnt und dort mit seinen Menschen und Artgenossen sehr glücklich ist. Nun ist ein Hund eingezogen. Aber lest selbst. (Nicht wundern das da noch was von Silvester steht, wir kommen mit dem Schreiben der Beiträge nicht nach) Lieber Angel, wir wünschen dir weiterhin ein so tolles Leben.
Hallo, ich bin es mal wieder, der Angel. Ich wollte mal berichten, wie es mir inzwischen geht. Im September kam eine neue Mitbewohnerin. Die Labrador Hündin Baby. Vom ersten Moment an waren wir Freunde. Wir sind unzertrennlich. Nachts schlafen wir nebeneinander im Bett. Tagsüber kuscheln und spielen wir gerne zusammen. Aber auch mit Chanel verstehe ich mich inzwischen besser. Mit ihr darf ich nun auch öfter spielen und auf dem Kratzbaum liegen wir sogar alle zusammen friedlich. Coco duldet mich, sie weiß nun, dass ich ihr gar nichts mache. Wir alle werden geliebt und verwöhnt. Ich blühe immer mehr auf und danke es täglich durch sehr viel kuscheln.
Wir wünschen euch schon mal einen guten Rutsch. Euer Angel mit Coco, Chanel und Baby, inklusive unseren Dosenöffnern.

 


06.01.23 😿😭🥺Voller Trauer müssen wir euch heute mitteilen das wir unsere liebe Happy am 04.01.23 über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten. Im April letzten Jahres durfte sie zu einer lieben Familie umziehen die sie trotz ihrer Einschränkungen aufnahm. Trotz der vielen Arbeit die sie, wegen ihrer Unsauberkeit und den vielen Therapien mit ihr hatten. Bei uns im Tierheim war sie so unglücklich und hatte sich schon fast aufgegeben...dort blühte sie noch einmal richtig auf und hatte sogar einen Artgenossen mit dem sie sich wunderbar verstand. Die ganze Zeit standen wir mit der Familie in Kontakt und waren über ihren jeweiligen Gesundheitszustand informiert. Aber wir alle wußten das sie nicht die Lebenserwartung einer normalen gesunden Katze hatte. Das es jetzt dann aber doch so schnell ging, das schmerzt uns alle sehr...ihre Nieren wollten nicht mehr. Wir sind der Familie unendlich dankbar das sie unserer Happy noch ein paar schöne lebenswerte Monate geschenkt haben. Bild 2-4 Das war an ihrem letzten Tag. Sie genoss die letzten Sonnenstrahlen. Unsere Königin Sonnenschein. 🖤🌈
Was wir mit Dir verloren, versteht so mancher nicht, nur die, die wirklich lieben, wissen, wo von man spricht.
Du kannst Tränen vergießen, weil sie gegangen ist.
Oder du kannst lächeln, weil sie gelebt hat.
Du kannst die Augen schließen und beten das sie wiederkehrt.
Oder du kannst die Augen öffnen und all das sehen , was sie hinterlassen hat.
Liebe Happy, wir alle werden dich nie vergessen, du warst eine ganz besondere Katze mit einem Kämpferherz, Danke das wir dich ein Stück deines Weges begleiten durften. Dein Schicksal hat so viele Herzen berührt. Nun bist du frei und kannst mit all den geliebten Seelen, die schon vor dir gegangen sind, über grüne Wiesen laufen...im Regenbogenland. Wir lieben dich für immer...in Erinnerung...alle die sich glücklich schätzen durften dich gekannt zu haben. 🥹🙏

 


06.01.23 Hallo, heute möchten wir euch den Altdeutschen Schäferhund "Haji" vorstellen, er ist 2019 geboren. Haji ist ein lieber, lebensfroher, agiler, anhänglicher, kinderfreundlicher Begleit- und Familienhund der Beschäftigung braucht. Haji ist gern überall dabei, er ist gern mit Menschen zusammen. Mit Artgenossen versteht er sich je nach Sympathie, das müsste man dann individuell probieren. Wer möchte Haji ein bleibendes schönes Zuhause schenken? Er wird auf jeden Fall euer Leben bereichern mit seinem tollen Wesen. 😍


05.01.23 Ende November wurde uns aus Gernrode dieser weißrote kastrierte, nicht gechipte, ca. 1 Jahr alte Kater gebracht. Aber niemand hatte sich nach ihm erkundigt...nun ist er mittlerweile kastriert. Er hat den namen Diego bekommen...wie der Säbelzahntiger in "Ice Age". Er ähnelt ihm charakterlich. Man weiß nie so genau woran man bei ihm ist. Von einem Moment auf den anderen wechselt seine Stimmung und er teilt auch richtig aus. Was mag er wohl erlebt haben? Vorallem am hinteren Rücken ist er manchmal sehr empfindlich, körperlich ist alles in Ordnung, er springt herum und lahmt auch nicht, oder dergleichen. Auch mag er andere Katzen überhaupt nicht. Für Diego suchen wir ein Zuhause bei Katzenerfahrenen Menschen. Er ist ein Charakterkopf. Was er nicht will, das will er nicht. Wenn er gut drauf ist, findet er streicheln und kuscheln auch ganz toll. Vielleicht ist es ja auch nur der Umgebung hier geschuldet, er hat zwar ein Einzelzimmer, aber er sieht die anderen Katzen zur Fütterung an seiner Tür vorbeigehen...und er ist eingesperrt, ohne Freigehege...vielleicht behagt ihm das auch alles so gar nicht. Kleine Kinder sollten aber nicht in seinem neuen Zuhause sein. Wer möchte Diego glücklich machen?


03.01.23 Hallo ihr Lieben, heute möchten wir euch wieder an einer erfolgreichen Vermittlung teilhaben lassen.

Liebes Tiehein-Team,

viele Grüße aus Westerhausen und ein gesundes und glückliches neues Jahr wünscht Christine.

Ich bin gut in meiner neuen Familie angekommen.

Meine Familie hat auch schon gelernt, das für mich kein Spielzeug gekauft werden muss (der im Hintergrund liegende grün-pinke Ball wurde für mich gekauft). Lieber spiele ich mit der Weihnachtsdeko. Die Weihnachtsbaumkugeln, die auf dem Hof verteilt wurden, sind meinem Spieltrieb zum Opfer gefallen. Die letzte noch verbliebene Kugel wurde dann vor meinem Zugriff gerettet ... schade.

Ansonsten freunde ich mich langsam mit Kitty an, das ist die Katze, die hier schon ganz lange wohnt.

Seit Neujahr darf ich auch mit in den Garten, den Kirschbaum kann ich hoch klettern und komme auch allein wieder herunter. Da hat meine Familie immer ein bisschen Angst, da mein Herrchen mich 2 Tage nach meinem Einzug hier von der Veranda mit der Leiter retten musste.

Außerdem wird sehr auf Sichtkontakt geachtet, da ich erstmal alles auskundschaften muss und deshalb schon mehrmals gesucht wurde. Ich wurde schon in der Werkstatt gefunden und in einem Abstellraum, weil ich mit meiner Familie überall hingehe, aber dann nicht mit ihnen wieder raus.

Also nochmal viele liebe Grüße aus Westerhausen.

Christine und meine neue Familie


02.01.23 Huhu, ich bin`s nur kurz, der Maxi. Ich wollte euch nur berichten das wir die Nacht vom 31.12.22 auf den 01.01.23 alle gut überstanden haben...obwohl es eine Gruppe von Feiernden gab die nicht unweit von unserem Tierheim es nicht lassen konnten und Böller und Raketen abgefeuert und eine Menge an Müll hinterlassen haben. Schade....Aber zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen und alle haben, wenn auch viele von uns ängstlich und zitternd...nicht verstehend warum es so einen Lärm gab, diese Nacht unbeschadet hinter uns gebracht. Wir wünschen auf diesem Wege allen lieben Menschen von Herzen alles Gute und bedanken uns nochmals recht herzlich für die tolle Unterstützung und Anteilnahme an unseren Schicksalen. Euer Maxi 😘


Über eine Spende in Höhe von 250 Euro durften wir uns vom SPD Ortsvorstand Quedlinburg freuen. IN Empfang genommen wurde sie von unserer lieben ehrenamtlichen Helferin Anette Meier. (rechts im Bild) Dafür bedanken wir uns von ganzem Herzen.


02.01.23 Heute möchten wir euch nochmal 2 Katzendamen Yuki und Mia vorstellen, die dringend ein neues Zuhause als Wohnungskatzen suchen da sich die Lebensumstände ihrer Besitzer geändert haben. Sie sind kinderlieb und die reine Wohnungshaltung gewöhnt. Mia ist jetzt 1 Jahr alt, sie ist eine zurückhaltende Katze sie schläft gern viel auf erhöhten Plätzen wo sie alles überblicken kann. Sie kommt wenn sie es möchte auch mal kuscheln, spielen tut sie auch gern. Mia schaut sehr gern aus dem Fenster und beobachtet draußen das Geschehen.
Yuki ist ebenfalls 1 Jahr alt sie ist ein kleiner Wildfang, sie läuft gerne durch die gesamte Wohnung, spielt sehr gern mit kleinen Bällen und Lasermaus. Sie kommt gerne auf den Schoß und kuschelt sehr gern und viel. Sie befinden sich noch in ihrer Familie weil wir immer noch restlos überfüllt sind...Wer möchte den 2 süßen Katzenladys ein bleibendes Zuhause geben? Interessenten melden sich bitte telefonisch bei uns, wir leiten es dann weiter.

 


Prinz Charming tauchte vor ca. einem Jahr hier im Tierheim auf, sehr scheu, sehr abgemagert, holte sich Futter ab und verschwand dann wieder. Alle Einfangversuche um ihn kastrieren und durchchecken zu lassen scheiterten. Dann vor ein paar Monaten plötzlich war er von einem Tag auf den anderen zahm und verschmust sodass man keinen Schritt machen konnte ohne über ihn zu fallen. Dann konnten wir ihn auch problemlos in eine Box setzen und ihn endlich kastrieren lassen. Er hat mittlerweile auch schön an Gewicht zugelegt und ist ein schöner großer Kater geworden. Leider bringt er Stunk in unsere Freigängertruppe und einige Katzen haben Angst vor ihm. Deshalb suchen wir für ihn ein schönes Zuhause als Freigänger, dann lieber als Einzelkatze, obwohl er auch die Gesellschaft einiger Katzen bei uns sehr mag. Das müsste man dann eventuell probieren. Prinz Charming ist ca. 2019 geboren. Auch wenn wir ihn sehr vermissen würden, er hat ein schönes Zuhause verdient wo er vielleicht auch ein Couchpotato werden kann, das würde ihm sicherlich gefallen. 😍🤩


02.01.23 Hallo Ihr Lieben, ich bin der Brian und wohne zusammen mit meiner Mama Mausi, meiner Freundin Prinzessin, Floki, Freydis, Malia, Priya und Manju zusammen in einer Pflegestelle. Prinzessin und ich sind im Mai geboren und auch schon kastriert. Die anderen Kleinen sind so. ca. im Juli geboren. Prinzessin und ich waren zusammen schon vermittelt, aber leider hat es dort nicht geklappt. Deshalb überlegt euch genau ob Katzen in euer Leben passen. Wir sind noch jung und temperamentvoll, da geht auch mal was kaputt. Wir sind schließlich keine Kuscheltiere, wir haben auch unsere Bedürfnisse. Die schwarze Malia und die hübsche Tabby Katze Priya sind auch sehr zahm so wie wir 2. Nur Floki, Freydis und die getigerte Manju sind harte Brocken und brauchen viel Geduld. Floki hatte eine Augenentzündung und die Behandlung mit Salbe war immer ein Spießrutenlauf. Jetzt ist es aber zum Glück schon besser. Wir 8 suchen tolle Tierfreunde mit Geduld und Einfühlungsvermögen (für die scheuen unter uns) die uns entweder zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen Katze adoptieren möchten. Wir sind alle für die reine Wohnungshaltung geeignet, ein gesicherter Balkon wäre super da wir hier in unserer Pflegestelle ein großes Freigehege haben und das auch sehr gern nutzen. Wer möchte uns kennenlernen? 😻😽🙏


Hallo ihr Lieben, am vorletzten Tag eines sehr ereignisreichen, kräftezehrenden, traurigen Jahres möchte ich mich noch mal melden...der Grauli...erinnert ihr euch an mich? Im Oktober diesen Jahres konnten mich die Katzenpflegerinnen auf dem Tierheimgelände endlich einfangen...nachdem ich am Ende meiner Kräfte im Tierheim Zuflucht gesucht hatte. Ich weiß nicht mehr woher ich kam, was vorher war...ich war so entkräftet und mißtrauisch. Aber die lieben Frauen die mir immer das Futter an den Zaun stellten weil ich so viel Angst hatte ins Tierheim hereinzukommen, hatten so viel Geduld mit mir und ich traute mir immer mehr zu. Aber eines Tages ging es mir so schlecht, da warf ich alle Scheu über Bord, ich wußte, jetzt ging es um mein Leben. Da ließ ich mir helfen. Wie ihr wißt lautete meine Diagnose ja FIP/FIV pos. Gegen FIV gibt es ja kein Heilmittel, aber ich bekam Immunsystem unterstützende Präparate und das Wundermittel gegen FIP. Obwohl es sehr teuer ist und das Spritzen für mich sehr schlimm war, zum Glück konnten wir dann auf Kapseln zum einnehmen umsteigen, was für mich überhaupt kein Problem war, ich liebe Futter und hab es darin gar nicht geschmeckt. Meine Pflegerinnen freuen sich wie schön ich mich erholt habe und das ich jetzt sogar ein richtiger Kampfschmuser geworden bin, sogar auf den Arm lasse ich mich gern nehmen und dann wird so richtig gekuschelt. Aber natürlich erst nachdem ich meine Mahlzeit hatte. Vor ein paar Tagen durfte ich auch endlich aus meiner engen Quarantänebox heraus und in ein kleines Zimmer mit angrenzendem Freigehege umziehen (Ygritte durfte ausziehen und ich bekam ihr Zimmer, davon wird noch berichtet). Wißt ihr, ich bin den Menschen hier so unendlich dankbar das ich diese Chance bekommen habe, das sich mich nicht aufgegeben haben obwohl die Therapie sehr teuer ist...ich bin so dankbar das sie keinen Unterschied machen zwischen einem edlen Rassetier und einem Streuner von der Straße. Soweit es in ihren Möglichkeiten steht versuchen sie alles um uns notleidenden Tieren zu helfen. Dafür möchte ich mich im Namen aller geretteten Tiere von ganzem Herzen bedanken. Auch bei all den lieben Menschen da draußen die unser Tierheim all die Jahre unterstützen...ohne Euch und euer Mitgefühl und euer Engagement wäre dies alles nicht möglich. Danke. Euer Grauli
Das gesamte Team des TSV Quedlinburg e.V. nebst Vorstand und aller derzeitigen 4beiner wünscht allen lieben ❤️Menschen einen ruhigen Jahreswechsel und ein gesegnetes neues Jahr 2023. 😇😍🙏

 


30.12.22 Heute möchten wir euch Lotti vorstellen, sie ist 2019 geboren und wurde von uns an eine nette Familie vermittelt. Dort ist sie seit einer Weile aber unsauber, obwohl sie Freigang hat. Sie ist kastriert und wurde tierärztlich durchgecheckt, organische Ursachen hat es nicht. Es wurde alles versucht, aber die Unsauberkeit blieb. Nun ist sie wieder bei uns in einem Gruppenzimmer. Langsam taut sie auf, zu Anfang war sie sehr schüchtern. Lotti ist eine sehr liebe, ruhige und soziale Katze...und auch stubenrein bei uns, obwohl die Katzengruppe erst übermorgen in das angrenzende Freigehege darf. Wir wollen nicht das sie sich zu sehr ängstigen wegen der Böllerei morgen. Wir können zu Lotti nichts Nachteiliges sagen. Wer weiß was ihr in ihrem alten Zuhause nicht gepasst hat. Reine Wohnungshaltung wäre denkbar, ein gesicherter Balkon und ein netter Artgenosse wären super. Wer möchte Lotti kennenlernen? Morgen finden keine Vermittlungen statt, erst wieder ab 02.01.23.


Hallo ihr Lieben, am Samstag nun ist der letzte Tag des Jahres, der 31.12. Ihr Menschen wollt mit lautem Getöse das alte Jahr und seine bösen Geister davonjagen. Aber dies bereitet uns Tieren unsägliche Pein, wir haben so große Angst wenn es so knallt. Zumal die ganzen Knaller ja von Jahr zu Jahr gefühlt immer lauter werden. Wenn man am Neujahrsmorgen die Straßen sieht, der ganze Müll der vom Vergnügen übrigblieb, der entsorgt werden muß, wenn man an die große Belastung durch Feinstaub denkt dann stellt sich die Frage...muß das alles in diesem Ausmaß wirklich sein. Und dann gibt es auch Menschen die schon seit gestern böllern...unsere Pfleger die Bereitschaft in diesen Tagen haben werden keine Ruhe finden und es wird sicherlich einige Einsätze wegen verängstigter Hunde die aufgrund der Knallerei entlaufen sind, geben. Hoffentlich geht alles glimpflich ab. Dafür beten wir. Auch für die armen Wildtiere, das keins von ihnen in Panik auf die Straßen läuft und und und...Den alten Brauch gibt es schon sehr lange, aber es ist von Jahr zu Jahr extremer und ausufernder geworden. Die Wenigsten heutzutage wissen um diesen alten Brauch, es geht den Meisten nur ums Feiern. Da werden hunderte von Euros dafür ausgegeben und kein Gedanke daran verschwendet wie wir Tiere und die Umwelt darunter leiden. Wenn die Menschen nur mal die Perspektive mit uns tauschen könnten, an diesem einen Abend...sie würden vielleicht verstehen was Angst bedeutet. Lautes Knallen erschüttert die Luft, immer wieder...unsere Ohren sind doch so empfindlich, was für euch das Klingen eines Glöckchens ist für uns so laut wie eine Kirchturmglocke...ihr wißt was es bedeutet und habt davor keine Angst...aber wir haben dieses Wissen nicht, für uns bedeutet es einfach nur Stress und Angst. Darum appelliere ich, die schüchterne Fundkatze vom Schloßberg mit den schlimm entzündeten Ohren (ich bin immer noch sehr ängstlich, nur sehr langsam kann ich den Menschen vertrauen), an eure Menschlichkeit. Es gibt so schöne Aktionen wie "Futter statt Böller" oder man könnte auch Menschen eine Freude machen denen es nicht so gut geht. Mit einer kleinen Aufmerksamkeit, einem Essen o.ä...dieses wunderbare Gefühl jemandem etwas Gutes getan zu haben, das ist 1000 mal wertvoller als sinnlose Knallerei...und niemand muss darunter leiden oder Angst haben, wenn ihr dann um Mitternacht eure Wünsche für das neue Jahr mit einer Rakete (ohne lautes Getöse) in den Himmel schickt.
„Achtsamkeit bedeutet, behutsam sein mit sich selbst und allen Geschöpfen dieser Erde.“ (Roswitha Bloch)

 


28.12.22 😢🥺oh je. Manchmal gibt es so unendlich traurige Entscheidungen die ein Mensch treffen muss...das Herrchen vom Chow Chow Rüden "Milow" ist schwer krank und er kann sich nicht mehr um seinen geliebten Hund kümmern. Es gibt auch keine Familienangehörigen die dies übernehmen könnten. So musste er schweren, schweren Herzens Milow bei uns abgeben. Es ist für Beide sehr schwer, aber die vernünftigste Entscheidung. Milow ist 2014 geboren, stubenrein, lieb, mit Katzen verträglich, er hat auch mit Artgenossen kein Problem. Er ist noch ein wenig ängstlich, ist es doch im Tierheim so anders als zuhause. Wir hoffen sehr das wir für Milow schnell ein neues Zuhause finden, dann wäre sein Herrchen auch überglücklich.

🍀🍀🍀 UPDATE --- Milow durfte heute schon zur Probe in ein neues Zuhause umziehen. ---- 🍀🍀🍀

28.12.22 Hallo ihr Lieben, ich bin es wieder, euer Maxi. Ich darf heute von allen Vier-und Zweibeinern DANKE sagen. Gestern kamen die Geschenke der Wunschbäume vom Fressnapf und vom Heimtierpartner. Meine Pflegemama hat gesagt das ihr die Tränen vor Freude gekommen sind. So viele tolle Sachen habt ihr liebe Menschen für uns Vierbeiner an Weihnachten gekauft damit es uns an nichts fehlt und wir gut versorgt werden können. Dazu auch noch Gutscheine. Wir können es alle gar nicht fassen. Ihr seid so toll. Ihr habt auch unsere Pfleger mit kleinen Geschenken als Nervennahrung bedacht. Auch die vielen Menschen die uns Pakete geschickt oder ihre Spende persönlich vorbeigebracht haben...wow...1000 Dank. Wir freuen uns über die jahrelange tolle Unterstützung von den Mitarbeitern vom Fressnapf und vom Heimtierpartner. Danke für euer Engagement. Wir sind sehr froh und dankbar das es trotz der schwierigen Zeit immernoch so viele liebe Menschen gibt die auch an die denken die es nicht so gut haben. Denn gerade jetzt ist es so wichtig sich seine Menschlichkeit zu bewahren. DANKE euch allen. 😇🥰🤩🙏💝💖💗


Am 28.12.22 durften wir eine Spende über 400 Euro und Tierfutter von der SV Medizintechnik Quedlinburg e.V. in Empfang nehmen. Anlässlich des Weihnachtslaufs am 25.12.22 kam diese Summe über eine Spendenaktion zustande. Darüber freuen wir uns sehr und bedanken uns von ganzem Herzen für diese tolle Aktion. 😍🥰🥳🤩


27.12.22 Eine sehr anrührende Geschichte und ein wundervolles Happy End für die eigentlich schwer vermittelbare Hündin Luzie. Wir freuen uns sehr das sie nun ihren Lebensabend nicht im Zwinger verbringen muss sondern ihn in einer liebevollen Familie leben darf. Ein großes Dankeschön an das Tierhaus für die Adoption von Luzie und noch eine schöne Zeit wünschen wir euch zusammen. ❤️💖 Gerade eine solche Vermittlung ist besonders herzerwärmend da es nicht selbstverständlich ist einem älteren Tier ein Zuhause zu schenken.

Unser Tierhaus-Weihnachtsmärchen 🙂

Vor einigen Wochen boten wir uns dem Tierheim als Pflegestelle an.

Unser Weihnachtswunsch war es, einem unvermittelbaren Hund aus dem Tierheim einen warmen, geborgenen und liebevollen Platz zu schenken

und damit die liebevollen, total engagierten, oft über die Maßen überlasteten Mitarbeiter des Quedlinburger Tierheime, die unsere ganze Hochachtung genießen,

etwas entlasten.

So kam Luzie zu uns, die einige Jahre ihres Hundelebens in einem Schuppen verbracht hatte und zuletzt sogar fast das Laufen verlernt hatte.

Als wir sie im Tierheim kennenlernten, humpelte sie ein paar Schritte aus ihrem Zwinger, um ihr Geschäft zu verrichten, fiel unterwegs auf die Seite, rappelte sich mühsam wieder auf, hinkte langsam wieder zurück und plumpste in ihr Bett.

Nun wohnt Luzie schon einige Wochen bei uns.

Sie schafft es inzwischen einen ganzen Kilometer zu laufen, was eine Riesen-Kraftleistung für sie ist.

Sie beginnt, sich wie ein normaler Hund, für die Gerüche ihrer Umgebung

zu interessieren und ihre Welt zu entdecken.

Ja, sie zeigt inzwischen Interesse an Hundespielzeug und an kleinen Intelligenzspielen.

Aber am allermeisten macht es sie glücklich, einfach inmitten von uns Menschen und Tieren zu sein.

Gesellschaft zu haben, dabei sein zu dürfen, nicht allein sein zu müssen, das ist ihr ganzes Glück! 🙂

Und es ist so, so schön für uns, an diesem Glück teilhaben zu dürfen! 🙂

Unser Hündchen Joshi hat sich anfangs über die neue Hausgenossin gewundert, ihr schüchterne Freundschaftsanträge und Spielangebote gemacht, mit ihr auch mal das Hundebett getauscht. 🙂

Vor einigen Tagen haben wir die beiden sogar gemeinsam im großen Hundebett "ertappt" was sehr herzerwärmend aussah 🙂


27.12.22 Heute möchten wir noch ein paar glückliche Vermittlungen mit euch teilen über die wir uns sehr freuen. Der kleine getigerte Briano (der am 01.05.22 aus Thale von uns geholt wurde zusammen mit einem Geschwisterchen, eins war bereits tot und die Mama hatte ihre Kinderchen im Stich gelassen sodass die Kleinen mit der Flasche aufgezogen werden mussten) Das Geschwisterchen verstarb leider auch, aber Briano war ein kleiner Kämpfer, der aber anfangs nicht wachsen wollte und auch lange kein Nassfutter fraß, nur Trockenfutter. Er wurde dann zusammen mit Leo vermittelt den er in seiner Pflegestelle kennengelernt hatte. Die 2 waren von Anfang an unzertrennlich. Leo kam zusammen mit seinen 2 Brüdern und Mama Mausi aus Rieder zu uns. Nun schaut euch an was für schöne kräftige Kater aus den Beiden geworden sind. (Bild 4 und 5) Sie fühlen sich in ihrem Zuhause pudelwohl. Wir wünschen allen zusammen eine tolle Zeit. 🙏💖


❤️❤️❤️❤️ Eine weiteres tolles HappyEnd gab es für unsere beiden Traumkater die in Ballenstedt zusammen mit Katze Leni nach einem Umzug zurückgelassen wurden. Die Beiden bereichern nun mit ihrem lieben Wesen das Leben von sehr netten Menschen. (Bild 1 bis 5)😍🥰...und Katze Leni grüßt aus ihrem neuen Zuhause das sie mit unserem ehemaligen Freigängerkater Felix bewohnt. Felix ist noch etwas zurückhaltend aber Leni hat überhaupt keine Scheu. Sie war von Anfang gleich angekommen. Wir freuen uns auch für die 2 das sie es so gut getroffen haben, bei sehr lieben, geduldigen und verständnisvollen Tierfreunden. (Bild 6 und 7) Das Jahr 2022 war ganz furchtbar für uns, so viel leid und Trauer...aber diese tollen Vermittlungen geben uns wieder Kraft und erfreuen unsere Herzen. 💞🐱🐈😻🙏

 


💞💝 2 weitere Fellnasen melden sich aus ihrem Zuhause. Im Frühjahr kam die einäugige scheue, schon ältere Katze Luise aus Straßberg zu uns...hochtragend. Sie bekam dann 3 Kitten, die kleine Sirena musste leider aufgrund eines schwerwiegenden Geburtsfehlers erlöst werden aber die 2 süßen Mädels fanden ein schönes Zuhause bei einer geduldigen lieben Tierfreundin die den beiden Zeit gab um anzukommen. Nun sind die 3 mittlerweile ein tolles Team geworden auch wenn sie immer noch nicht so wirkliche Kuschelkatzen sind. Da haben die Scheue ihrer Mama geerbt. Mama Luise musste sich vor kurzem einer AugenOp unterziehen da das Auge teilweise noch vorhanden war und sich ständig entzündete. Nun ist alles fast verheilt...wir dachten das Luise vielleicht nur so kratzbürstig war weil sie Schmerzen hatte...hm, naja...das wird wohl noch ein hartes Stück Arbeit um Luise davon zu überzeugen das man nicht immer mit Krallen auf Hände reagieren muß. 😍🥰🙏Sobald sie keine Medis mehr nehmen muss darf sie wieder in das ehemalige Mütter Zimmer.


27.12.22 Letzte Woche wurde uns aus Altenbrak eine Katze gebracht die dort vor einer Weile an einer Futterstelle aufgetaucht war. Anfangs sah sie noch gut aus, ließ sich aber nicht anfassen, aber dann wurde sie krank und ließ sich auch händeln sodass sie zu uns ins Tierheim gebracht wurde um der Sache auf den Grund zu gehen. Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde eine Blasenentzündung festgestellt die dann mit Medis behandelt wurde. Nun geht es ihr von Tag zu Tag besser, sie ist aber immer sehr hungrig. Sie wird jetzt erstmal aufgepäppelt, was für ein entbehrungsreiches Leben sie wohl bisher offensichtlich hatte. Wenn sie uns nur erzählen konnte was ihr widerfahren ist. Auf jeden Fall ist sie jetzt in Sicherheit, hat ein warmes Plätzchen und genügend zu fressen. Leider hält sie nicht still, deshalb sind die Fotos sehr verwackelt.


27.10.22 Was für eine Überraschung erwartete uns heute...vom Hotel Theophano bekamen wir eine Geldspende in Höhe von 3074.- Euro überreicht. Wir konnten es kaum fassen, die Weihnachtspende hat schon Tradition seit vielen Jahren, aber so hoch wie dieses Jahr war die Summe noch nie. Dafür sagen wir im Namen aller Mitarbeiter, Vereinsmitglieder und unserer Schützlinge 1000 Dank. 😍🥰🤩🥳


26.12.22 Heute möchten wir euch wieder ein paar glücklich vermittelte Tiere in ihrem neuen Zuhause zeigen und die lieben Zeilen die ihre neuen Familien verfasst haben.
Liebe Tierfreunde,
im Juli sind die beiden kleinen Kitten Jan und Henry zu mir gezogen. Nun ist fast ein halbes Jahr vergangen und wir feiern gemeinsam unser erstes Weihnachtsfest. Die beiden sind richtig zutraulich, kuschelig und verrückt. Und natürlich auch total in Weihnachtsstimmung. Als Beweis habe ich ein paar weihnachtliche Katzenbilder angefügt.
Wir wünsche Euch und allen Tieren frohe Weihnachten und alles Gute für 2023!!
Viele Grüße aus Osterwieck senden
Jan, Henry und Sophie

 


26.12.22 Liebe Vivien, oh das ist so toll. Wir bedanken uns im Namen all unserer Schützlinge und Mitarbeiter von ganzem Herzen und wünschen dir und deinen Lieben sowie all den lieben Menschen die deine Aktion unterstützt haben, besinnliche Feiertage. 🥰😍🤩🙏

Hallo Ihr Lieben,
heute habe ich endlich die Zeit gefunden und konnte bei Heimtier Partner in Quedlinburg einen Gutschein für unser Tierheim holen. 🐕🐱🐶
Dank Euch, den lieben Menschen, die meine Massagen genießen und in diesem Jahr auch die Yoginis, die im Dezember meine Kurse besucht haben, sind 250,- € zusammen gekommen.🥳💕🙏
Grundsätzlich gehen immer 5% meiner Massageeinnahmen und in diesem Jahr 50% meiner Yogaeinnahmen im Dezember an die lieben Mitarbeiter unseres Tierheims.♥️
Ich wünsche Euch und den Tieren ein besinnliches Weihnachtsfest! 🎄✨
Vivien Witte, Heilpraxis Manaloa

 


21.12.22 Guten Abend ihr Lieben, heute möchten wir euch wieder an ein paar schönen ❤️erwärmenden Erfolgsgeschichten teilhaben lassen über die wir uns sehr freuen. Zuerst bekamen wir diese niedlichen Zeilen von 2 unserer ehemaligen Schützlinge nebst süßer Fotos. Es handelt sich hierbei um 2 der vorm Tierheim in Kartons ausgesetzten Katzen die nun bei einer sehr lieben Familie ein schönes Zuhause gefunden haben. ❤️❤️
Hallo liebes Team vom Tierheim in Quedlinburg,
am 6.12.2022 haben wir unsere 2 Katzen mit nach Hause genommen. Dort hat ihr großer Bruder auf sie gewartet. Er war ganz neugierig auf seine zwei schüchternen neuen Mitbewohner.
Nun sind sie zwei Wochen bei uns und vertragen sich alle sehr gut miteinander. Sie spielen zusammen, teilen ihr Essen und schmusen den lieben langen Tag. Anfangs waren die zwei neuen Mäuse sehr schüchtern und zurückhaltend aber von Tag zu Tag sind sie mehr aufgeblüht. Jetzt schlafen alle gemeinsam auf der Couch und genießen ihr neues schönes Zuhause.
Liebe Grüße senden euch Sunny, Tommy und unser großer Bruder Jerry.

 


Die 2. glückliche Vermittlung betrifft eines unserer größten Sorgenkinder...Weihnachten 2021 konnte Lotta endlich gesichert werden nachdem sie längere Zeit wie ein Phantom durch Quedlinburg geisterte. Sie war als Auslandshund nach Deutschland gekommen, war aber so ängstlich und entwischte dann vom Grundstück. Lange Zeit war sie dann bei uns im Tierheim und es dauerte ewig bis sie Vertrauen fasste. Deshalb konnten wir es kaum fassen das es dann zuletzt doch so schnell ging. Ein liebe ehrenamtliche Helferin und ihr Mann hatten vor kurzem ihre Hündin verloren und waren darüber sehr sehr traurig. Sie hatten sich sofort in Lotta verliebt. Nach mehreren Spaziergängen, erst ganz zaghaft auf dem Tierheimgelände, dann immer weiter hatten alle 3 eine immer stärkere Bindung zueinander und Lotta machte so große Fortschritte in so unglaublich kurzer Zeit wie die ganze lange Zeit davor nicht. Es war als spürte Lotta ganz genau das dies jetzt ihre Chance ist. Wir freuen uns sehr für die 3 das sie sich gefunden haben und nun zusammen ihren Lebensabend verbringen können. Unser kleines schönes ergreifendes Weihnachtswunder. 😍🤩💖💝


...und Nummer 3 der glücklich vermittelten Schützlinge ist unser Räuber. Als der Parvovirus bei uns wütete starben seine Schwester, die kleine Fee und seine Mama Jackie zuerst. Dieser Verlust tat so weh und wir haben um sein Leben gebangt und gekämpft und hatten furchbare Angst das wir ihn auch noch verlieren. Aber unser tapferer Räuber ist ein echtes Stehaufmännchen, er hat wahrlich Glück gehabt, sein Leben stand nicht nur einmal auf der Kippe, fast täglich waren wir mit ihm beim Tierarzt, aber er hat es geschafft. Nun hat er ein schönes Zuhause gefunden wo er ebenso geliebt wird wie von uns. Wir freuen uns das wir sein Leben retten konnten und wünschen ihm und seiner Familie viele tolle Jahre zusammen. 😍🤩🙏


...und zu guter Letzt am heutigen Tag der Wintersonnenwende, dem kürzesten Tag des Jahres noch ein schönes friedvolles Foto von unserer Ala in ihrem neuen Zuhause. Das Bild trug die Überschrift...einen schönen 2. Advent, er funktioniert sogar zu dritt. Viele Grüße
Wenn unsere Tage doch nur aus so wundervollen Momenten bestehen würden, aber wir müssen fast täglich so viel Leid sehen und immer stark sein. Deshalb zählen solch schöne Erinnerungen für uns doppelt, sie geben uns Kraft um stetig weiter zu machen. Wir hätten eine Bitte an euch liebe Menschen. Wir würden uns sehr freuen wenn ihr diesen Beitrag mit einem Bild eures Schützlings kommentiert wenn ihr einem Tier aus unserem Tierheim ein Zuhause geschenkt habt. Das wäre unser kleiner Weihnachtswunsch. 🙏🤗😍

 


Heute möchten wir euch Minki vorstellen, sie ist am 15.05.15 geboren. Minki wurde bei uns abgegeben weil sich die Lebensumstände ihres Frauchens drastisch geändert haben und sie ihre Versorgung nicht mehr gewährleisten konnte. Minki kann als reine Wohnungskatze gehalten werden, aber ein gesicherter Balkon wäre toll. Hier im Tierheim gefällt es ihr gar nicht. Die vielen anderen Katzen die sie während der Fütterung an ihrem Gehege vorbeigehen sieht, stressen sie etwas. Sie sucht ein ruhiges stressfreies Zuhause wo man sie so nimmt wie sie ist. Sie mag es zwar gestreichelt zu werden, aber manchmal möchte auch einfach nur ihre Ruhe. Sie ist keine typische Schmusekatze, wenn sie möchte dann fordert sie ihre Streicheleinheiten. Eventuell würde sie sich auch als Zweitkatze zu einem ruhigen Artgenossen eignen. Das müsste man dann ausprobieren. Bei uns hier gibt es gerade nicht das passende Gegenstück um es zu probieren.

Minki wurde konnte durch unseren Post gleich am nächsten Tag in ein neues Zuhause umziehen.