Hier berichten wir über aktuelle Ereignisse

 

(Für alle die nicht bei Facebook sind, werde ich versuchen nach und nach zu den Interessantesten und bewegendsten Geschichten die Facebook-Kommentare einzufügen. Einfach am Ende des Textes auf FB-Kommentare klicken. Unsere tägliche Arbeit ist auch abends oft nicht beendet, wenn wir uns noch den Kommentaren stellen müssen. Meistens sind es positive, aber es gibt auch die Besserwisser, Neider und Beschimpfer die meinen alles kritisieren zu können. Die nicht offen ihre Meinung sagen sondern sich feige hinter ihrem Computer verstecken mit Kommentaren die manchmal sehr böse und gemein sind. Wenn es aber darum geht wirklich zu helfen, dann sind solche Menschen plötzlich ganz still. Solche Sachen nagen sehr an der Substanz und man hat ganz schön daran zu knabbern. Ich werde versuchen nach und nach die relevantesten Kommentare  einzufügen.)


02.03.2021 Frühling...funkelnde Sonnenstrahlen erwärmen die Herzen, erhellen die Seele. Zaubern ein Lächeln in die Gesichter...was mag das Jahr uns bringen? Die Kastrationsaktionen haben wieder begonnen, es gibt so unendlich viel Leid, aber zum Glück auch engagierte liebe Menschen denen das Schicksal der Tiere nicht egal ist und die aufmerksam machen und die auch tatkräftig helfen. Jedes Jahr...so lange Jahre nun schon, werden freilebende Katzen von Vereinen, Privatpersonen kastriert, aber der Strom reißt einfach nicht ab. Leider hat gerade im letzten Jahr der Handel mit Tieren über Vermittlungsportale wieder enorm zugenommen, das macht uns sehr traurig und zugleich auch wütend. So viele unschuldige Tiere sitzen in den Tierheimen und niemand will sie haben, oftmals muß man sich anhören das die Schutzgebühr für ein geimpftes, gechiptes, kastriertes Tier zu hoch ist, aber bei sog. Vermittlungsportalen werden Unsummen für ein Rassetier ohne Papiere hingeblättert. Oftmals landen dann viele von diesen Tieren, hauptsächlich Hunde, in den Tierheimen weil die neuen Besitzer sich Rassehunde ausgesucht haben ohne sich vorher genau zu informieren, und dann mit den Hunden heillos überfordert sind. 🥺 Das Credo unseres Tierschutzvereins lautet: Jedes Tier das von uns irgendwann mal vermittelt wurde, nehmen wir wieder zurück, selbst nach Jahren noch, nach dem Tod des Besitzer oder aus welchen Gründen auch immer. Alle unsere Tiere werden mit einer Probezeit vermittelt damit man auch wirklich testen kann ob es miteinander klappt. Niemals wollen wir Tiere einfach nur loswerden. Alle liegen uns am Herzen als wären es unsere eigenen Tiere. Und bei Vermittlungsportalen antworten die Züchter oftmals nicht mal mehr auf Fragen wenn es Probleme gibt und die allerwenigsten nehmen ein Tier wieder zurück. Dann sind die neuen Besitzer auf sich alleine gestellt. Wenn es richtig massive Probleme gibt und niemand helfen kann werden diese Tiere auch oft ausgesetzt. Das ist so schrecklich und furchtbar. Man sollte dies nicht unterstützen. Natürlich müssen Rassen erhalten bleiben, aber dies sollte kontrolliert geschehen. In all den Jahren haben wir gerade bei den Hunden schon so viele Falschkäufe bei uns gehabt, einige Geschichten waren für die Käufer richtig gefährlich weil sie sich mit der Rasse gar nicht auskannten und auch gar nicht aufgeklärt wurden. Es ging einzig und allein darum das Tier zu verkaufen. Auch wenn wir als Tierschutzverein um jeden Euro dankbar sind den wir für unsere Arbeit bekommen, steht das finanzielle Interesse niemals im Vordergrund. Das Wohl unserer Schützlinge steht an 1. Stelle. Puh, da haben wir uns heute hinreißen lassen, so lang sollte der Text gar nicht werden. Die Message von uns an euch sollte eigentlich nur sein: Vergeßt nicht die, die eure Hilfe brauchen, schaut euch in eurem Umfeld um, wir müssen nicht in die Ferne schweifen. Hilfe wird überall benötigt, es gibt immer irgendwo eine Seele die Not leidet. Schaut nicht weg, seid aufmerksam, helft wo ihr Unrecht seht.

Achtsamkeit bedeutet, behutsam sein mit sich selbst und allen Geschöpfen dieser Erde. (R.B.)
PS: Danke an Sherin für die tollen Fotos.

Heute möchten wir euch den schönen Diego vorstellen. Er ist ein im Mai 2016 geborener Dogo Argentino Rüde. Er ist wirklich ein Bild von einem Hund, stubenrein, kinderlieb (mit einem Kleinkind aufgewachsen), anhänglich und liebebedürftig. Mit Hündinnen ist er verträglich, mit Rüden je nach Sympathie. Katzen und Kleintiere unterliegen seinem Jagdtrieb, deshalb sollten diese nicht zu seiner neuen Familie gehören. Diego ist ein toller Familienhund der sich ein Zuhause mit Haus und Garten wünscht wo er ausgiebig mit seinen Lieben toben kann. ❤


01.03.2021 Hallo, ich bin es, die schwarzweiße Martha, geb. ca. 2018. Vor einer Weile wurde ich euch zusammen mit meinem süßen Sohn schon vorgestellt, doch leider gab es niemanden der sich wirklich für uns interessierte. Wir wurden an einer vielbefahrenen Straße einfach abgesetzt und beinahe überfahren worden wenn uns nicht tierliebe Menschen gerettet und ins Tierheim gebracht hätten. Warum steht das Tierheimtelefon mit Vermittlungsanfragen für den ausgesetzten Perser nicht still, warum so viele Anfragen per PN und Email für ihn? Ist unser Schicksal denn weniger tragisch, weil wir nur normale Hauskatzen sind? Das macht uns sehr traurig. Sind wir weniger wert als eine sog. Rassekatze? Rührt euch unsere Geschichte weniger? Wir sind auch lieb, verschmust, verspielt, stubenrein und sehnen uns nach Liebe und Zuwendung, nach einem richtigen Zuhause. 🥺😢😭 Schade. Auch uns macht es immer wieder sehr sehr traurig das so viele unserer Katzen schon so lange hier bei uns sind und sich niemand für sie interessiert...und ein einziger Post einer Rassekatze und die Menschen bombardieren uns mit Vermittlungsanfragen aus ganz Deutschland. Versteht uns bitte nicht falsch, wir möchten damit niemanden angreifen, für uns sind alle Tiere gleich viel wert, egal welcher Rasse und Herkunft sie sind.
Wir wünschen uns für all unsere Schützlinge ein Zuhause wo sie so geliebt werden wie sie sind. Wir würden uns für all unsere Tiere so viel Anteilnahme wünschen wie für Rassetiere. Gerade in der jetzigen sehr schwierigen Zeit ist es doch so ungeheuer wichtig sich die Liebe und Achtsamkeit für alle Geschöpfe zu bewahren, egal wie sie aussehen, oder was meint ihr?
Die Liebe von Kindern und Tieren ist ehrlich, tief und rein. Sie fragt nicht wer du bist und was du hast. ❤❤❤
(PS: zum Perserkater bitte keine Anfragen mehr, wir haben Interessenten, morgen wird er kastriert, geschoren und tierärztlich durchgecheckt.)

Dieser unkastrierte, verfilzte, aber sehr sehr liebe Perserkater wurde am 25.02.21 morgen in einer Transporttasche ausgesetzt im Mastenweg in Quedlinburg von einem Hund und seinem Frauchen auf deren Gassirunde aufgefunden. 🥺😢 Wer erkennt das schöne Tier und kann vielleicht Angaben zum Halter machen?


22.02.2021 Heute möchten wir euch Martha und ihr schüchternes Söhnchen Marty vorstellen. Sie wurden uns im Herbst letzten Jahres zusammen mit noch einem Geschwisterchen gebracht (das ist bereits vermittelt). Die 3 wurden mit Sicherheit ausgesetzt da sie dort vorher noch nie gesichtet wurden. Martha ist sehr lieb, anfangs etwas schüchtern, mag es aber gestreichelt zu werden. Der kleine Marty ist ein kleiner Wildfang mit einem sehr lauten Stimmchen. Er ist noch etwas scheu, hat immer noch Zweifel uns Menschen gegenüber, aber es wird besser. Wir wünschen uns für die 2 ein gemeinsames Zuhause mit späterem Freigang. Da sie sehr liebevoll aneinander hängen möchten wir sie auf keinen Fall trennen.


22.02.2021  Heute war ein guter Tag für unser Riesenkaninchen Betty. Sie durfte in ein wundervolles Zuhause zu kastrierten Böcken umziehen. Das freut uns sehr, sie hat ein schönes Leben verdient. Von ihren neuen Freunden wurde sie auch gleich liebevoll aufgenommen und akzeptiert. ❤❤❤


21.02.2021 Das ist der steinalte ehemalige Straßenkater (ehemals Bino) jetzt Olaf der uns aus Straßberg gebracht wurde. Er konnte von einer mitleidigen Tierfreundin nach mehreren mißglückten Versuchen endlich eingefangen werden. Es war auch höchste Eisenbahn denn er war schon völlig entkräftet, dehydriert, ganz schlimm verfilzt...kurzum ein Bild des Jammers. Lange hätte er nicht mehr durchgehalten. Durch die Fellnothilfe wurde die Erstversorgung durchgeführt und nun ist er hier bei uns. Da er sein Antibiotikum leider nicht oral aufnehmen wollte mußte er täglich gespritzt werden. Das fand er natürlich auch nicht so doll. Seine Zähne waren in einem katastrophalen Zustand, aber aufgrund seines sehr schlechten Allgemeinzustandes musste die OP erstmal verschoben werden. Vorgestern nun konnten wir es wagen, es wurden 2 Zähne gezogen und das entzündete Zahnfleisch behandelt. Er hat die Op sehr gut überstanden, frißt wieder mit sehr gutem Appetit, sein Schmerzmittel stört ihn im Futter nicht, aber Antibiotika wieder wie gehabt, per Spritze. Nun schauen wir mal wie er sich die nächsten Tage so macht, so richtig zahm ist er ja nicht. Normalerweise ist es ja immer schöner wenn Streuner wieder nach Genesung, Behandlung oder Kastration an ihre Futterstelle zurück können, aber ob Olaf das schaffen würde? Deshalb wäre es sehr schön wenn er einen Gnadenplatz bei geduldigen Tierfreunden finden würde. Die Tatsache das er bereits kastriert war könnte ja bedeuten das er mal ein Zuhause hatte. Vielleicht war er einmal jemandem sehr wichtig...wir wissen es nicht. Vielleicht wurde er ja einst geliebt, etwas ist passiert, vielleicht ein Todesfall und Olaf wurde sich selbst überlassen. Wir wissen es nicht. Aber was wir wissen ist das er nun, den Abend seines Lebens wohlbehütet und umsorgt verbringen möchte und soll. Wenn sein Fell wieder nachgewachsen ist, dann ist er bestimmt ein wunderschöner Kater. Wir halten euch auf dem Laufenden.


21.02.2021 Heute hatten wir mal wieder Besuch.


19.02.2021 Manchmal denkt man sich...verrückter kann es nicht mehr werden. Aber es wird immer wieder getoppt. Irgendwann erscheint ein Buch über unseren Tierheimalltag ( es ist schon in Arbeit). Es wird spannend wie ein Krimi, traurig wie ein Drama, herzerwärmend wie ein Liebesfilm und grausam wie ein Horrorfilm. All diese Gefühle erleben wir beinahe täglich in Kombination. Kaum hat man Glücksgefühle weil ein Tierchen ein liebevolles Zuhause gefunden hat, schlägt das Leid wieder zu...ausgesetzte, verwahrloste Tiere...dahinter stehen oft traurige menschliche Schicksale, aber auch manchmal ganz feige, niederträchtige oder richtig böse Menschen denen ein Tierleben nichts bedeutet. Wir haben schon so viel Schlimmes gesehen, manchmal fragt man sich...wie halte ich das nur aus??? Aber wir wissen wofür wir dies alles ertragen. Für die unendlich vielen Seelen denen wir helfen konnten und auch weiterhin tun möchten. Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen. Heute war ein anstrengender aber auch glücklicher Tag...für den schöne Remo wurde der endgültige Übernahmevertrag abgeschlossen, die Katzen Cookie und Liloo, Amadeus, Nelly und Kelly dürfen sich auch freuen, ihre Familien haben heute bestätigt das die Probezeit beendet ist und es jetzt für IMMER ist. Die schüchterne Katze Melina die zu uns mit der Diagnose Schädelhirntrauma kam, durfte heute in ihre neue Familie umziehen, gestern konnte das sanfte Feechen das Leben einer sehr netten Familie auf Probe bereichern. Auch wenn man manchmal denkt das man das ganze Elend nicht mehr ertragen kann, dann bauen uns diese schönen Erfolgserlebnisse wieder auf. 🙏❤ Aber wir möchten auch die Menschen nicht vergessen die uns unterstützen als Helfer, als Pflegestellen, als Spender und Sponsoren...und natürlich auch

euch, die ihr an unserem Tierheimgeschehen virtuell Anteil nehmt. Danke Euch ALLEN. Möge uns in dieser schweren Zeit niemals das Mitgefühl für unsere Mitgeschöpfe abhanden kommen.
Nehmt euch aller Tiere an, wo ihr sie leiden sehet, wo ein Unrecht an ihnen verübt wird ! Setzt euch über Schimpf und Spott hinweg, den ihr dafür erdulden müsst.
(Franz Frank)

Gestern Abend, am 17.02.2021, wurde dieser kleine Welpe in Thale in der Karl-Marx-Str. auf Höhe der Sparkasse herrenlos aufgefunden. Er hatte ein Riesenglück das er nicht überfahren wurde. Seine Finderin musste eine Vollbremsung hinlegen weil er direkt auf die Straße lief. Er ist leider nicht gechipt. Wer kann Hinweise geben?


17.02.2021 ...und noch etwas Schönes möchten wir euch heute abend noch mitteilen, aber erst mal ganz leise und ohne laute Jubelschreie...es ist eine Probe...pst...ganz leise Freude...unsere Happy durfte heute in ihre Pflegestelle umziehen. Mitsamt ihrer halben Zimmereinrichtung, Behandlungsplänen, weitergehenden Therapien und ganz viel Daumen drücken. Wir wünschen unserer Happy und ihrem tapferen Pflegepapa das sie zusammen gut klar kommen und das es unserer Happy gut tut. Endlich mehr Platz und Zuwendung...das alles kam hier leider aufgrund der vielen vielen Schicksale für ein so pflegeaufwendiges Tier zu kurz. Bitte drückt alle ganz doll die Daumen für unsere Happy, schließt sie in eure Gebete ein. Sie hat diese Chance verdient. 🙏🙏🙏


17.02.2021 Über kartonweise neuwertige Hundeleinen, Halsbänder, Geschirre, Bürsten und Kämme sowie Futternäpfe durften wir uns heute freuen. Gesponsert von DACHFA Lauing und VerClean Dienstleistungen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Vielen Dank vom gesamten Tierheimteam für diese tolle Aktion.


17.02.2021 Hallo ihr Lieben, ich bin es, der Pepe. Ich möchte mich heute mal wieder aus meiner Pflegefamilie melden. Ach, es geht mir so gut, ich fühle mich endlich wie ein richtiger Hund. Habe wieder Freude am Leben, spiele und tobe. Aber durch mein bisheriges Leben bin ich gezeichnet, ganz gesund werde ich nicht mehr. Meine Leber ist geschädigt, hat sich aber schon etwas wieder regeneriert. Nun wird noch ein Test gemacht, Verdacht auf das Cushing-Syndrom. (Das Cushing-Syndrom (Hyperadrenokortizismus, HC) bezeichnet eine hormonelle Störung, bei der die Nebennierenrinde vermehrt Cortisol ausschüttet. Betroffen sind vor allem Hunde ab einem Alter von acht Jahren.) Das Ergebnis entscheidet dann über die weitere Behandlung. Aber ich wollte euch nur sagen...ich bin jetzt so unglaublich glücklich, fühle mich geliebt und umsorgt, auch wenn ich manchmal ein kleiner Irrwisch bin. Meine Pflegefamilie erfreut sich jeden Tag daran wie schön ich mich entwickelt habe und wie wohl ich mich fühle. ❤ Meinen traurigen Anblick, als ich hier ankam, den können sie einfach nicht vergessen. Umso größer ist die Freude darüber wenn sie mich heute anschauen. 🥰


16.02.2021 Guten Abend, heute möchten wir uns mal vorstellen, wir sind die wilde 5er Rasselbande. Zusammengewürfelt, alle mit einem Schicksal und keinen guten Erfahrungen mit Menschen. Ich bin das Mohrchen, ich wurde im letzten Jahr von einer liebevollen Pflegestelle zusammen mit meinen Geschwistern aufgezogen. Meine Mama durfte nach ihrer Kastration dort bleiben. Zusammen mit meiner Schwester wurde ich zu einem netten jungen Pärchen vermittelt. Meine Schwester hat sich dort sehr gut eingelebt, aber mir wollte es trotz aller Geduld meiner neuen Familie nicht gelingen. Das war nicht das was ich zum Glücklichsein wollte. Meine Schwester entfremdete sich mir auch immer mehr. So fiel die Entscheidung mich wieder zurück zu bringen. Anfangs war ich sehr mißtrauisch, aber seitdem ich zu der Vierertruppe ziehen durfte, fühle ich mich pudelwohl. Neben mir gibt es hier noch das hübsche grauweiß-getigerte Geschwisterpärchen das heute kastriert wurde. Morgen sind meine kleine bunte Freundin und das schwarze geheimnisvolle ES dran. Von den Katzenpflegerinnen weiß nämlich noch keiner welches Geschlecht ES hat, weil es immer noch sehr scheu ist. Wir alle wissen es natürlich. 😇 Das wird morgen eine Überraschung. 🥳 Naja, wir sind schon eine Truppe. So langsam gewinnen wir alle mehr Vertrauen, vorallem wenn es diese leckeren Stangen gibt, schon wenn wir das Papier rascheln hören läuft uns das Wasser im Mäulchen zusammen. So, jetzt habt ihr uns mal kennen gelernt, ihr hört wieder von uns. Eure Rasselbande


16.02.2021 Hallo, heute möchten wir euch unsere derzeitigen Kleintiere vorstellen. Für nähere Infos zu den jeweiligen Tieren bitte telefonisch melden.


15.02.2021 Oh weh, oh weh...🥺😢😱. So viele ältere Fundkatzen sind in den letzten Tagen zu uns gekommen. Ihr findet die Beschreibung der einzelnen Tiere auch noch mal bei den Bildern. Letzte Woche wurde uns diese scheue, auch scheinbar schon ältere schwarze Katze aus Thale gebracht. Sie ist sehr sehr verängstigt und hat sich bis jetzt nur versteckt. In dieser Woche lassen wir sie tierärztlich durchchecken, es ist uns eine Beule an ihrem Bauch aufgefallen. (Bild 1) Ebenso letzte Woche kam eine schon sehr alte Katze aus Quedlinburg, sie ist blind und scheint auch schon schlecht zu hören. Bild (11) Sie hatte sehr großes Glück und wurde in eine liebevolle Pflegestelle aufgenommen.
Am 12.02.2021 kam dieser schon ältere Kater aus Neinstedt zu uns. Er hatte ein Halsband mit einem kleinen Licht darin um. (Bild 2,3 und 4). Da es ihm gesundheitlich nicht so gut geht befindet er sich in tierärztlicher Behandlung. Er ist ein sehr lieber und ruhiger Kater.
Heute (15.02.21) wurde uns aus Thale diese weibliche, sehr zahme Katze gebracht. Sie irrte dort seit Mitte letzter Woche orientierungslos herum. (Bild 5 und 6)
Desweiteren mussten wir heute (15.02.21) diese ebenfalls schon ältere sehr dünne liebe Katze holen. Laut Augenzeugen soll die Person die sich um sie gekümmert hatte, im letzten Herbst weggezogen sein. (Bild 7 und 8)...und zu guter Letzt wurde uns aus Straßberg Kater Olaf gebracht. Er soll zwischen 13 und 19 Jahre alt sein. Er hat sein ganzes Leben als wilder Straßenkater verbracht der sich überall durch futterte. In der letzten Zeit wurde aber von einer Tierfreundin beobachtet das es ihm gar nicht gut ging. Aber es dauerte eine ganze Weile bis es endlich gelang ihn einzufangen. Nun wird er tierärztlich versorgt damit er wieder zu Kräften kommt. Er hat sehr sehr schlechte Zähne...diese Woche schaut sich ein Tierarzt dies unter Narkose an. Hoffentlich übersteht er die Narkose, aber wenn es nicht gemacht wird hat er auch keine Chance, dann kann er bald nicht mehr fressen. (Bild 9)
Alle Katzen sind nicht gechipt. Vielleicht wird ja die ein oder andere von ihnen vermißt. Wer Hinweise geben kann, wir freuen uns über eure Mithilfe.

11.02.2021 Heute morgen bekamen wir einen Anruf aus der Kleisiedlung in Quedlinburg...dort sitzt eine eine Katze die sehr fror und ganz kläglich miaute. Sie wurde von mitleidigen Anwohnern geborgen und von uns dort abgeholt. Es handelt sich um eine schon ältere Katze, sie scheint blind zu sein und auch schlecht zu hören. Sie ist nicht gechipt. Wir hoffen sehr das sie ein Zuhause hat und irgendwo vermißt wird. Bitte helft uns ihre Herkunft zu klären.


10.02.2021 Guten Abend, könnt ihr euch noch an den kleinen schwarzweißen Tino erinnern? Wir wollten ihn ja röntgen lassen um der Ursache für sein Humpeln auf den Grund zu gehen. Die Untersuchung ergab, das der Gelenkkopf durch eine Fraktur abgerissen war und dann angefangen hat sich zu zersetzen. Nach einer Voruntersuchung wurde er dann letzten Freitag operiert, es wurde eine sogenannte Femurkopfresektion durchgeführt. Tino ist ein wirklich tapferes Kerlchen, er erträgt alles ohne zu meckern, ganz im Gegenteil, er ist so ein lebensfroher, lieber, dankbarer und anhänglicher Kater. Wir erinnern uns noch genau als er zu uns kam. Sein Retter wurde von ihm noch gebissen als er ihn einfangen wollte...wir dachten deshalb erst das er ein wilder Streuner ist. Aber nach dem 1. Schreck war er so lieb. Anfangs hatte er ganz furchtbaren Durchfall und war sehr kränklich. Aber nun schaut ihn euch jetzt an. Wir hoffen das er bald zusammen mit seinem Kumpel Nino in sein neues Zuhause umziehen darf. Die 2 werden schon sehnlichst erwartet. Er wird Zeit seines Lebens sicherlich ein kleines Humpelbeinchen bleiben, aber er hat schon gelernt damit umzugehen...schließlich lief er ja schon eine Weile damit herum. Durch die OP wurde die Zersetzung des Knochens gestoppt. Wir möchten uns bei seinem beherzten Finder, bei der Tierärztin Dr. Andrea Riemeier und bei der Tierarztpraxis Krügel in Westdorf für ihre Hilfe bedanken. Nun hat Tino ein behütetes glückliches Leben vor sich. Wer weiß was aus ihm geworden wäre wenn ihn niemand gefunden hätte...es weiß ja auch keiner wo er plötzlich her kam. Wir werden euch über seine Genesungsfortschritte auf dem Laufenden halten. 😍


08.02.2021 Guten Abend ihr lieben Tierfreunde. Ich bin es, die Emmi. Ich konnte es gar nicht fassen heute früh...so viel Schnee. Unser ganzes Tierheim liegt begraben unter Schneemassen. Unsere männlichen Mitarbeiter nebst einem ehrenamtlichen Helfer hatten heute den ganzen Tag mit Schnee schippen zu tun. Aber man weiß gar nicht wohin mit diesen Massen. Wenigstens ist der Weg für unser Tierheimauto wieder frei, aber es konnten 2 Mitarbeiterinnen aufgrund der Witterungsbedingungen nicht kommen. Aber zum Glück konnte die Versorgung aller Tiere gesichert werden. Wir hoffen das nicht noch mehr Schnee kommt, er erschwert die Arbeit sehr. Aber das geht ja nicht nur uns so, überall gibt es dadurch Schwierigkeiten. Ein paar Bilder von unserem verschneiten Tierheim möchten wir euch nicht vorenthalten.


07.02.2021 Hallo, wir möchten euch Ala, Micha, Sascha und Dimko vorstellen. Die 4 HSH-Mix Geschwister wurden am 15.03.2020 geboren. Sie sind sehr kraftvoll, verspielt, gelehrig, wachsam und werden nur an Rasse erfahrene Halter vermittelt. Die unterschiedlichen Charaktere haben sich schon heraus kristallisiert. Für weitere Infos bitte telefonisch bei uns melden.


05.02.2021 Huhu, ich weiß es ist schon spät. Ich bin es, die Happy. Einige von euch kennen meine Geschichte, ich wurde im Herbst letzten Jahres mit gelähmtem Hinterteil in einer Thalenser Tierarztpraxis abgegeben. Seitdem ist einiges passiert, niemand hätte gedacht das ich überhaupt wieder laufen kann. Aber die gute Symbiose aus Schulmedizin, Naturheilkunde umd nun auch noch mit Hilfe der lieben Tierphysiotherapeutin Nadine Heber mache ich von Tag zu Tag mehr Fortschritte. Meine Massage, welche ich am Montag bekommen habe war megaschön und entspannend. Danach ging es mir richtig super. Heute war es auch wieder richtig toll...bis sie mir eine sogenannte Tragehilfe angelegt hatten und ich damit laufen sollte. Na das fand ich ja mal doof, da hab ich der Nadine auf den Schuh gepullert. Das mit der Tragehilfe soll jetzt jeden Tag stattfinden. Hm. Na mal schauen. Wenn es mir hilft eines Tages wieder ein normales Leben führen zu können...leider klappt es mit dem Toilettengang noch nicht immer. Manchmal sind meine Beine zu schwach um es über den Rand zu schaffen, manchmal nicht. Es dauert, aber ich bin eine Kämpferin, ich will leben... und ich werde es schaffen. 💪


05.02.2021 Hallo, guten Abend, ich bin es das Fee(chen). Ich bin ca. 2013 geboren und habe bis vor kurzem noch mit meinem Frauchen ein schönes Leben gehabt. Aber leider merkte ich in der letzten Zeit das sie sich veränderte, sie wurde gebrechlicher und vergeßlicher und konnte dann meine Versorgung nicht mehr gewährleisten und musste in ein Pflegeheim...ich konnte leider nicht mit. Nun warte ich hier im Tierheim auf liebe Tierfreunde die mir, auch wenn ich schon etwas älter bin, ein schönes und bleibendes Zuhause schenken möchten. Ich bin eigentlich eine sehr liebe und ruhige Katze...mein Frauchen hab ich ab und an mal gebissen...naja, sie war in der letzten Zeit etwas ruppig zu mir. Aber ich bin ihr nicht böse, ich weiß ja das sie es nicht böse gemeint hat, es war wegen ihrer Krankheit. Hier im Tierheim ist es zwar noch etwas ungewohnt, aber alle sind lieb zu mir und Kuscheleinheiten gab es auch schon. Achso, bevor ich es vergesse...ich habe nur in der Wohnung gelebt, ab und zu durfte ich zusammen mit meinem Frauchen auf den eingezäunten Hof. Also ein gesicherter Balkon könnte mir auch gefallen. Da ich ja all die Jahre als Einzelkatze gehalten wurde, muß ich erst mal schauen ob ich noch (ver)gesellschaftsfähig bin. Denn die Katzenpflegerin hat mir vorhin erzählt das es einige Interessenten für Wohnungskatzen als Zweitkatze gibt. Na mal sehen. Ich habe gehört...es soll hier so einen schicken weißen Kater mit Namen Flöckchen, in meinem Alter geben. Wer weiß, vielleicht lernen wir uns ja die Tage mal kennen. Ich halte euch auf dem Laufenden. Eure Fee.


02.02.2021 Hallo, guten Abend, ich möchte mich mal vorstellen...ich heiße Flöckchen. Ich bin ein stattlicher Kater von 5 Jahren. Leider mußte mein liebes Frauchen mich schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen im Tierheim abgeben. Sie konnte sich nicht mehr so um mich kümmern, konnte mich nicht mehr richtig versorgen. In der letzten Zeit war ich dann auch etwas unleidlich weil sie mich nicht mehr bürsten konnte und ich einige verfilzte Stellen hatte die mir seh weh taten. Ich hab dann auch mal gebissen. Es fiel meinem Frauchen so unendlich schwer...aber sie ist auch schon sehr sehr alt und möchte nur das Beste für mich. Hier im Tierheim sind lauter Frauen um mich rum, sie haben mich erst mal gebürstet und von den Verfilzungen befreit. Ich habe ein schönes großes Zimmer mit einem Freigehege...denn ich gehe sehr gerne nach draußen. Ich bin eigentlich ein sehr umgänglicher Typ, mag es gestreichelt zu werden und bin auch nicht besonders anspruchsvoll. Ich wünsche mir einfach ein schönes Zuhause bei netten ruhigen Menschen. Ich warte auf euch, euer Flöckchen.


01.02.2021 Guten Abend, wir bitten um eure Hilfe. Diesen total zahmen und gepflegten Kater mussten wir heute aus der Grünstr. in Bad Suderode abholen. Er war jemandem einfach in die Wohnung gelaufen und wollte nicht wieder gehen. Da er so gut gepflegt ist nehmen wir ganz stark an das er dort irgendwo hin gehört, aber falls nicht, wäre es schade gewesen ihn dieser kalten Witterung einfach sich selbst zu überlassen. Wer kennt diesen Schmuser, oder kann Angaben machen?


24.01.2021 Hallo ihr lieben Tierfreunde, heute möchten wir euch Frieda vorstellen. Sie ist ca. 2015 geboren. Sie kam als herrenlose Katze aus dem Stadtgebiet von einem KatzenHotSpot zu uns. Unkastriert. Frieda ist eine richtige Charakterkatze, was sie nicht will, das will sie nicht. Streicheln nur wenn es ihr genehm ist. Aber niemand weiß, welch schlechte Erfahrungen sie in ihrem Leben mit uns Menschen schon gemacht hat. Frieda sucht ein Zuhause wo sie ihren Freiraum hat, wo man sie nicht bedrängt, sie einfach so nimmt wie sie ist. Andere Katzen mag sie nicht sonderlich und kleinere Kinder sollten in ihrer neuen Familie auch nicht sein. Aber alles in allem ist sie eine tolle Katze die sich seitdem sie bei uns ist, sehr schön entwickelt hat.


21.01.2021 Heute wurde uns aus Allrode dieser unkastrierte liebe Kater gebracht. Er war dort vor einiger Zeit aufgetaucht, laut Rückfragen in der Nachbarschaft gehört er niemandem. Wir haben den Süßen jetzt Franz getauft. Er ist ein stattlicher aber sanftmütiger Kater.


20.01.2021 Guten Abend ihr lieben Tierfreunde. In dieser gerade für alle Geschöpfe sehr schwierigen und freudlosen Zeit möchte ich euch ein wenig Licht und Liebe mit dem glücklichen Ausgang meiner langen Leidensgeschichte schenken. ❤😍 Ich bin der Sid, ich wurde letztes Jahr im Sommer von einer mitleidigen Tierfreundin gerettet, ich hatte ein ganz furchtbares und entbehrungsreiches Dasein als Straßenkater. Verschnupft, unkastriert...mir ging es gar nicht gut. Aber ich war und bin ein echter Kämpfer, ich wollte nicht aufgeben...und ich habe es geschafft. Nach etlichen tierärztlichen und homöopathischen Behandlungen und nach der Kastration geht es mir nun sehr sehr gut. Zwar habe ich durch mein Leben auf der Straße eine Schädigung meiner Nieren davon getragen, aber ich bin medikamentös gut eingestellt. Und nun schaut mich an. Ich habe endlich auch ein wundervolles Zuhause gefunden, meine Familie ist sehr geduldig und liebt mich so wie ich bin. Ich bin nicht mehr so unglaublich aufs Futter fixiert, ich bin zufrieden und glücklich. Das hätte ich niemals zu träumen gewagt. Ich darf auf dem Sofa schlafen, hab die Gewalt über die Fernbedienung 🤣, es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl so behütet und geliebt zu werden. Meine neue Familie hat bei der endgültigen Besitzübergabe meiner Person vom Tierheim auch einen Brief von mir übergeben wo ich mich nochmal ganz lieb für die tolle Pflege bedankt habe. Meine Pflegerinnen freuen sich auch ganz doll für mich. Es kommt nicht so oft vor das sich Menschen ganz explizit gegen ein Kitten und für einen Sonderfall wie mich entscheiden. Darüber bin ich sehr glücklich und unendlich dankbar. Euer Sid ❤


19.01.2021 Hallo ihr lieben Tierfreunde, erinnert ihr euch noch an mich, den Pepe. Ich kam Ende 2020 in einem ganz schlechten Pflege-, Ernährungs- und Gesundheitszustand ins Tierheim und durfte in eine liebevolle Pflegefamilie ziehen. Endlich gibt es für mich genug Wasser und Futter, schöne Spaziergänge, Kuscheleinheiten und alles was ein wahres "Hundeleben" ausmacht. Ich fühle mich geliebt. Am Anfang hab ich noch mächtig Angst gehabt das sie mich im Stich lassen und hab die Haustür ein klein wenig geschreddert...aber nun weiß ich...meine Pflegefamilie muß auch arbeiten, weil die Tierheimtiere versorgt werden müssen, sie kommen aber immer wieder. Heute war meine 1. echte Bewährungsprobe...ich war mal den ganzen Tag allein, bis auf meine Gassirunden alle paar Stunden...und ich war sehr artig. Hab mir nur, weil mir langweilig war...ein paar Pappartikel vom Müll geklaut und mit in mein Körbchen genommen. Darüber hat meine Pflegefamilie Tränen gelacht. Die ersten Laborergebnisse meines tierärztlichen Checks sind da, meine Leberwerte sind nicht so doll. Auf die anderen Ergebnisse warten wir noch. Ich muss euch sagen, ich bin sehr glücklich hier, alle sind so lieb zu mir und ich genieße die Fürsorge, hab entdeckt wie toll es ist zu spielen und zu toben. Ich halte euch auf dem Laufenden...euer zufriedener Pepe.


19.01.2021 Guten Abend, ich bin es, die Paula. Ich bin 2012 geboren und habe bis vor kurzem noch ein sorgenfreies Leben mit meinem geliebten Herrchen führen dürfen. Doch leider ist er verstorben und es gab niemanden in der Familie der mich aufnehmen konnte. Nun hatte ich das große Glück das ich über das Tierheim gleich ohne Zwischenstop in eine Familie vermittelt werden konnte. Aber leider mochte mich die dort bereits vorhandene ältere Katze überhaupt nicht. Und meine neuen Dosenöffner hatten mich doch schon so ins Herz geschlossen, und ich fühlte mich dort auch sehr wohl. Alles hatten sie versucht, ich fand meine neue Mitkatze ja ganz sympathisch und hätte mir ein Leben mit ihr dort sehr gut vorstellen können. Aber leider wollte sie mich nicht. Schweren Herzens und mit Tränen in den Augen wurde ich dann heute doch ins Tierheim gebracht...nach einem langen Gespräch meiner Dosenöffnerin mit einer Katzenpflegerin...da deren vorhandene Katze schon älter ist, sind alle überein gekommen ihr keinen weiteren Streß durch meine Anwesenheit zu machen...sie ist schon über 12 Jahre und hat vor einer Weile ihren Partner verloren. Tja, das ist nun schon komisch für mich, hier im Tierheim. Aber ich hoffe das ich nicht lange hier sein muß. Ich bin 2011 geboren, bin kastriert, geimpft, kann nur als Wohnungskatze gehalten werden, aber ein gesicherter Balkon o.ä. wäre schön...ich beobachte so gerne Vögel und Schmetterlinge. Mit Artgenossen habe ich keine Probleme, ich mag es gestreichelt zu werden. Wer möchte mir noch ein schönes Zuhause schenken?


19.01.2021 Der schöne Remo (geb. 2018) ist ein kräftiger, verspielter, aufmerksamer, wachsamer, aber auch sehr anhänglicher Rüde. Katzen sollten auf keinen Fall in seiner neuen Familie sein, mit Artgenossen entscheidet die gegenseitige Sympathie, das muss man dann testen. Remo ist etwas schreckhaft bei Alltagsgeräuschen, aber gut leinenführig im Straßenverkehr. Er ist ganz vernarrt in Ballspiele.


17.01.2021 Guten Abend, erinnert ihr euch noch an unsere traurige Geschichte? Wir 2 wurden am 12.10.2020 in einem verschlossenen Wäschekorb auf dem Sperrmüll gefunden. Wir waren so unglaublich ängstlich und es hat sehr lange gedauert bis wir den Menschen vertrauen konnten...Und nun schaut uns an, Januar 2021. Wir haben eine ganz zauberhafte kleine Familie gefunden die unendliche Geduld mit uns hatte, wir waren anfangs sehr sehr schreckhaft und es war manchmal bestimmt nicht so toll wenn sie uns streicheln wollten und wir immer auf der Flucht waren. Aber es hat sich gelohnt, wir fühlen uns nun mittlerweile pudelwohl und sehr sehr geliebt. Das wollten wir euch allen, die uns die Daumen gedrückt haben, nur mitteilen. Eure Bella und Charlie. ❤😍🥰


10.01.2021 Hallo guten Abend. Heute möchten wir euch die kleine Hazel vorstellen. Sie kam im November 2020 zu uns weil sie total abgemagert war und es neimanden gab der sie vermißte. Sie wurde sporadisch gefüttert. Sie war sehr sehr mißtrauisch und ließ sich nur sehr ungern anfassen. Die tierärztliche Untersuchung ergab massive Veränderungen an der Gebärmutter aufgrund von Dauerrolligkeit. Ihre Überlebenschancen betrugen 50:50. Sie mußte Antibiotika nehmen und durfte sich ein paar Tage nur wenig bewegen damit ihre Narbe nicht aufgeht. Aber Hazel ist eine Kämpferin, sie hat einen starken Überlebenswillen und hat es geschafft. So langsam genießt sie auch die Streicheleinheiten. Es wird noch ein Weilchen dauern bis sie vermittlungsbereit ist. Wir suchen für Hazel geduldige Tierfreunde in einem ruhigen und streßfreien Umfeld. Ihre neuen Dosenöffner müssen sich gedulden mit ihr, sie braucht viel Zeit um Vertrauen zu fassen.


07.01.2021 Hallo, guten Abend, dürfen wir vorstellen. 2 Fundkater Tino (schwarzweiß) und Nino (getigert). Nino kam als Fundtier aus Schielo zu uns, Tino wurde in einer Gartenanlage gefunden...total dünn. Er hatte auch furchtbaren Durchfall und hat viel gebrochen, aber das haben wir gut in den Griff bekommen. Dann können auch weiterführende Untersuchungen gemacht werden, denn etwas stimmt mit seinem rechten Hinterbeinchen nicht, es hat überhaupt keine Muskeln. Aber er hat keine Schmerzen, er springt damit herum...wir werden das mal röntgen lassen. Es scheint als hätte er sich damit schon arrangiert. Tino und Nino waren beide die ersten Tage separiert...heute nun haben wir uns zu einer Vergesellschaftung entschlossen. Die 2 wohnen nun zusammen mit der bunten schüchternen Mama und ihrer kleinen Tochter. Die 2 verstehen sich richtig super. Es war ein Geschnurre und Geschmuse, so niedlich anzusehen, leider war es so wuselig das ich keine richtig tollen Bilder hinbekommen habe. Aber das ist ja erst mal nicht so wichtig. Hauptsache keiner sitzt mehr allein. Sie haben auch die Wärme der Fußbodenheizung sehr genossen, wie man sehen kann. Wir hoffen ihr freut euch auch für die 2 neuen Buddys.


01.01.2021 Ein neues Jahr beginnt...voller Wünsche , voller Hoffnung auf bessere Zeiten. Für uns waren die letzten Tage unter anderem geprägt durch diesen kleinen Hund, seine Entwicklung, seine Dankbarkeit...als er zu uns kam, war er ein Bild des Jammers (Bild 1 und 2). Total dehydriert, ausgehungert, seine Krallen viel zu lang und teilweise eingewachsen, in keinem guten Pflegezustand...und er sah so unendlich traurig aus das uns bei seinem Anblick die Tränen kamen. Nun schaut ihn euch an, am 01.01.2021. Nach einem Bad, Krallenpflege und einem Emergency Programm bestehend aus gesunder Ernährung und homöopathischer Unterstützung ist aus ihm wieder ein glücklicher Hund geworden. Kommende Woche werden wir dann ein Blutbild machen lassen. Jetzt war erst mal wichtig das er wieder zu Kräften kommt und neuen Lebensmut schöpft. Es macht uns so unsagbar glücklich anzusehen wie er aufgeblüht ist und das Leben wieder genießt. Über die Umstände, warum und woher er ist werden wir keine Auskunft geben, auch bitten wir euch darum hier keine Vorwürfe oder Hasskommentare zu posten warum der Hund in einem solchen Zustand war. Freut euch mit uns das er nun die Chance auf ein schönes Leben hat und in unserer Pflegestelle bis zu seiner Vermittlung alle Liebe und Fürsorge bekommt die er braucht. Das neue Jahr möge für alle Geschöpfe Frieden und Liebe bringen.


Das Jahr 2020 geht zu Ende...nur wenige Stunden noch. Es war ein Jahr in dem alles anders war, unser aller Welt aus den Fugen, nichts mehr wie es war. Umso glücklicher und dankbarer sind wir für eure Anteilnahme an unserer täglichen Arbeit, eurer Hilfe und Unterstützung, sei es finanziell, materiell, als Pflegestelle oder im Ehrenamt. Ohne EUCH alle hätten wir als Tierschutzverein dieses schwierige Jahr nicht so meistern können. Wir wünschen allen Menschen einen ruhigen Jahreswechsel und ein friedvolles 2021. ❤
Wir möchten euch noch ein wundervolles Happyend schenken. Katze Gisela wurde Anfang Dezember völlig verschnupft und entkräftet in einer Gartenanlage gefunden. Nun durfte sie diese Woche in eine liebevolle Pflegestelle umziehen...wo sie bis an ihr Lebensende bleiben darf. Sie genießt die Fürsorge sehr. Wir sind so unendlich glücklich das es immer noch so tolle Menschen gibt die auch einem alten pflegebedürftigen Tier eine Chance geben. Danke liebe Gesine. ❤😍🥰

31.12.2020 Dieser Rüde wurde heute abend zwischen Warnstedt und Weddersleben freilaufend aufgegriffen. Er ist gechipt und über eine Tierschutzorga die Auslandshunde vermittelt, angemeldet. Dort ist aber niemand erreichbar. Wer kann helfen, wer kennt den Hund und kann Hinweise geben. Es wäre schön wenn er schnell wieder nach Hause kann.


30.12.2020 Guten Abend, der vorletzte Abend des Jahres 2020....was wird das neue Jahr uns bringen? Für die 2 Abgabekatzen "Jerry", getigert, weiblich, geb. 2014 und den weißgrau-getigerten Kater "Angus", geb. 2018 hoffentlich ein neues tolles endgültiges Zuhause. Sie kamen als Abgabetiere zu uns. Es sind reine Wohnungskatzen und sie werden nur zusammen vermittelt. Beide waren anfangs sehr ängstlich, sie müssen sich erst an ihre neue Lebenssituation gewöhnen....der Knoten ist geplatzt, sie sind aufgetaut und sehr lieb, anhänglich und mega verschmust und auch mit Kindern haben sie überhaupt kein Problem. Ganz im Gegenteil.


25.12.2020 Liebe Tierfreunde, wir sind immer noch total geplättet über die große Spendenbereitschaft die unserem Tierheim in diesem Jahr wieder zugute kam. Vorallem unter den gegebenen Umständen im Jahr 2020. Wir danken euch allen von Herzen das ihr an unsere Tiere gedacht habt und unsere Arbeit so anerkannt und gewürdigt wird. Unser Dank gilt auch dem Team vom Fressnapf Quedlinburg Martin und Alex vom Heimtierpartner für das aufstellen unserer Wunschbäume und den vielen lieben Spendern die die Wünsche unserer vierbeinigen Bewohner erfüllt haben. Wir wünschen euch allen noch besinnliche Tage zwischen den Jahren und ein hoffentlich besseres neues Jahr 2021.


22.12.2020 Hallo, erinnert ihr euch noch an mich? Ich bin die Happy. Ich wurde im Oktober in einer Tierarztpraxis abgegeben weil ich meine Hinterbeinchen nicht mehr bewegen konnte. Aber Dank der Hilfe des lieben TA Thomas Kühne, unserer tollen Tierheilpraktikerin und natürlich der Geduld und Fürsorge meiner Katzenpflegerinnen geht es mir nun stetig besser. Es war ein steiniger Weg voller Rückschläge, aber es wird. Heute durfte ich in ein großes Zimmer umziehen wo ich das Laufen noch besser trainieren kann. Ich habe einen speziell auf mich abgestimmten Therapieplan, Vitamine etc. plus Lasertherapie. Auch wenn ich meine Blase noch nicht so ganz unter Kontrolle habe ist mir niemand böse. Alle freuen sich das ich so gute Fortschritte mache. Ich weiß das ich sehr viel Glück hatte, das ich gefunden wurde, das mir so schnell geholfen wurde und das man mich nicht aufgegeben hat. ich habe meine 2. Chance bekommen. (Unterschätze niemals die Kraft die in dir steckt.) Ihr hört von mir, eure Happy. 💪❤


21.12.2020 Hoffnung ist ein Licht in der Dunkelheit...jedes Lebewesen bei uns im Tierheim hofft...auf ein Zuhause voller Liebe und Fürsorge und wir hoffen mit ihnen. Jeden Tag. Für 4 Katzen wurde dieser Traum heute kurz vor Weihnachten noch wahr. Der rote, ältere Kater Amadeus mit dem Nierenleiden durfte heute als Gesellschafter zu einem ebenfalls älteren Kater zu einer wunderbaren Familie umziehen. (Sie hatten eine Katze wegen Krankheit verloren und das Katerchen litt sehr unter dem Verlust). Der ehemalige Pizzariakater Erly aus Harzgerode musste einige Wehwehchen auskurieren ehe er ausziehen durfte. Sein Interessent hatte lange und geduldig gewartet. Leider hat Erly panische Angst vor Transportboxen, aber mit viel Feingefühl und ein wenig Trickserei gelang der Umzug. (Man braucht dazu nur eine Flugzeugbox in die er zusammen mit seiner Schlafhöhle passte.) Und dann durften noch 2 Kitten nach erfolgter Impfung in ihre neuen Familien umziehen. Wir drücken all unseren Schützlingen die Daumen das sie sich schnell einleben und ein besinnliches Weihnachtsfest wohl behütet und im Kreise geliebter Menschen verbringen können. (Bilder: Amadeus und Erly)


21.12.2020 Hallo, guten Abend, gestern abend musste eine Mitarbeiterin aus Gernrode diesen knuffigen Wonneproppen holen. Er lief dort seit einer Woche im Bereich der Osteralle Nähe Fleischerei Peters herum ohne Ziel. Da es ja dort eine vielbefahrene Straße gibt bestand das große Risiko das er überfahren wird. Er ist kastriert aber nicht gechipt. Wird er vielleicht irgendwo vermißt, wer kann Hinweise geben? Es ist ein sehr lieber und verschmuster Kater.


20.12.2020

Heute möchten wir nochmals Danke sagen, an all die lieben Menschen die an unsere Tiere denken und sie beschenken, stellvertretend für alle seien heute das Team vom Hotel Theophano in Quedlinburg für ihre großzügige Spende von 2000 Euro und das Friseurstudio Nanett in der Steinbrücke mit 320 Euro erwähnt. Das hat uns echt umgehauen, gerade in dieser Zeit, von 2, von den Lockdownmaßnahmen betroffenen Unternehmen. Ebenso freuen wir uns über eine größere Futterspende von MdL A. Steppuhn und des Ortsvereins Quedlinburg und der finanziellen und materiellen Unterstützung von euch lieben Tierheimfreunden, die uns jeden Tag erreicht. Danke das es euch alle gibt.
Welchen Zauber hat dieses Fest,
das uns Schmerz vergessen lässt.
Wo wir froh und milde sind
und im Herzen wie ein Kind?
Wo wir an das Gute glauben
und uns selbst der Angst berauben.
Oh, du weihnachtlicher Segen!
Kannst uns Menschen sehr bewegen.

19.12.2020 Guten Abend ihr lieben Tierfreunde. Ich bin der 13 Jahre alte Westi-Rüde Snoopy. Gestern hieß es für mich Abschied nehmen von meinem geliebten Frauchen...sie kann sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um mich kümmern, mein Herrchen ist vor kurzem auch verstorben. Ich durfte dann gleich in eine Pflegestelle einziehen, aber leider bin ich nicht gut auf Katzen und Kleintiere zu sprechen...und die wohnen hier leider auch. Ich habe meinen eigenen kleinen Sturkopf, ich möchte auch nicht alleine bleiben, aber meine Pflegefamilie geht arbeiten und das gefällt mir gar nicht. Deshalb suchen sie für mich ganz dringend eine Pflegestelle oder noch besser ein englültiges Zuhause. Diesmal machen sie eine Ausnahme, wenn alles passt, dürfte ich auch noch vor Weihnachten umziehen. Ich würde mir ein älteres hundeerfahrenes Ehepaar oder eine Einzelperson wünschen die noch gut zu Fuß sind, denn ich bin trotz meines Alters noch top fit und liebe es zu toben und spazieren zu gehen. Ich würde mich sehr freuen wenn ich meinen Lebensabend noch in einer liebevollen Familie verbringen dürfte die mich so nimmt wie ich bin, sehr liebebedürftig, aber auch manchmal ein kleiner Trotzkopf, denn ich wurde sehr verwöhnt in meinem alten Zuhause. Ich wünsche euch im Namen des Tierheimteams einen besinnlichen 4. Advent. Euer Snoopy
-------Update----Euer Daumendrücken hat sich gelohnt, Snoopy konnte heute in ein neues Zuhause umziehen und tröstet sein neues Frauchen über den Verlust eines erst vor ein paar verstorbenen Hundes hinweg. Wir freuen uns sehr für den kleinen Schelm. --------

17.12.2020 Zu später Stunde...weil wir lange überlegt haben, ob wir es posten sollen. Es ist so unendlich traurig...aber vielleicht wird sie ja irgendwo vermißt. Heute morgen wurde uns diese tote Katze aus der Oehringer Straße von lieben Tierfreunden gebracht. Sie lag in ihrem Hof. Sie ist nicht gechipt, aber ihr Schwanz ist frisch abgerissen. Woher diese Verletzung stammt, kann man nur vermuten. Wird dieses arme Seelchen irgendwo, von irgendjemandem vermißt?


17.12.2020 Guten Abend liebe Tierfreunde, wir möchten Danke sagen...für eure Treue, für eure Unterstützung, für eure unendliche Spendenbereitschaft, all die Jahre hindurch, und vorallem in diesem schwierigen und emotional sehr anstrengendem Jahr 2020. Wir sind so unglaublich froh das wir auch in diesem Jahr wieder so tolle Menschen kennenlernen durften, die unseren Schützlingen ein schönes Zuhause geschenkt haben. Natürlich gab es auch einige unschöne Begegnungen und Ereignisse, aber die vielen herzergreifenden Momente wiegen dies wieder auf und geben uns Kraft für unsere Arbeit. ❤💪❤ Wir wünschen euch allen von Herzen ein besinnliches Weihnachtsfest voller Liebe und Wärme. Die Tiervermittlung ist nun bis nach Weihnachten ausgesetzt, in den nächsten Tagen werden noch die letzten "bestellten" Kätzchen abgeholt. (Die Familien haben geduldig gewartet bis die Katzen geimpft wurden und freuen sich schon sehr darauf sie nun endlich zu sich holen zu dürfen.) In den letzten Tagen durften noch ein paar unserer Schützlinge ausziehen und es gab schon positives Feedback und Bilder. Unsere liebe schwarze, ehemalige Katzenmama Merle tröstet nun eine Familie über den schmerzlichen Verlust einer verstorbenen Samtpfote hinweg, unsere 2 wuscheligen Schönheiten Isabella und Renesmee haben eine sehr tolle Familie gefunden, Renesmee hat die Entscheidung getroffen, hat sich den kleinen Sohn gleich auserkoren. ❤🥰 Und zu guter Letzt, hat heute auch noch der kleine schüchterne Joel, ein Fundkaterchen aus Altenbrak, das Herz einer ganz wunderbaren Familie erobert. Obwohl er so ängstlich war, oder gerade deshalb, haben sie sich für ihn entschieden. Obwohl sich die Vermittlung bis weit über den Feierabend hinzog...solche Glücksfälle und wunderbaren Begegnungen sind das, was wirklich wichtig ist, in der heutigen Zeit. (Liebe ist, was dich lächeln läßt wenn du müde bist. Paulo Coelho) ❤❤❤


15.12.2020 Hallo guten Abend, ihr lieben Menschen, ich bin es, der Struppi. Ich bin so unsagbar traurig, mein geliebtes Frauchen ist verstorben...gerade vor ein paar Tagen erst durfte sie das Krankenhaus wieder verlassen und wir 2 waren so glücklich, endlich wieder zusammen sein zu können. Ich war so lange im Tierheim und habe auf sie gewartet, natürlich ging es mir hier nicht schlecht, alle haben sich toll um mich gekümmert, aber ein eigenes Zuhause ist nicht zu ersetzen....dann ist mein Frauchen unglücklich gestürzt und an den Folgen verstorben. Mein Herz ist gebrochen, ich bin so unsagbar traurig, ich belle meine Trauer in die Welt. Ich darf heute über Nacht in eine Notpflegestelle ziehen damit ich mit meinem Schmerz nicht alleine bin. Sie sind alle auch traurig mit mir, sie haben mein Frauchen ja auch schon einige Jahre gekannt. Bitte noch keine Vermittlungsanfragen für mich, wie ihr seht, ich werde gut betreut...muss jetzt erst mal alles verarbeiten. Ich melde mich wieder...Struppi.

Update--- Ich, der liebe Struppi durfte heute zu einer ganz lieben Gassigeherin ziehen die mich schon ins Herz geschlossen hatte, auf unseren vielen gemeinsamen Spaziergängen.


11.12.2020 😿😿 Heute kamen diese 2 Perserkatzen zu uns, 6 Jahre alt...ihr liebes Frauchen unheilbar erkrankt, verbringt ihre letzten Tage in einem Altenheim. Leider gibt es in der Familie keine Möglichkeit die Tiere zu behalten da ein Familienmitglied eine schwere Katzenhaarallergie hat. Die 2 sind sehr sehr schüchtern, haben ihr ganzes Leben nur mit ihrem Frauchen zusammen gelebt...und nun auf einmal ist alles weg, die Bezugsperson, das Zuhause. Die 2 sanften Schönheiten strahlen eine so unglaubliche Traurigkeit aus, das bricht uns das Herz. Es hieß, sie könnten auch getrennt vermittelt werden, aber das werden wir nicht tun, sie haben doch nur noch sich, als einzigen gemeinsamen Halt. Die 2 wunderschönen Mädels sind reine Wohnungskatzen, brauchen viel Geduld und Einfühlungsvermögen um sich geborgen fühlen zu können. Sie brauchen unbedingt ein absolut streßfreies Zuhause. Normalerweise würden wir solche Katzen nicht vor Weihnachten anbieten, aber in diesem Jahr 2020 ist alles anders, alles hat sich verändert. Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke. Aber für diese 2 würden wir uns sehnlichst wünschen das sie nicht lange im Tierheim bleiben müssen. Aufgrund jahrelanger praktischer Erfahrung haben wir erleben müssen das gerade solche hochgezüchteten Rassen wie die Perser extrem sensibel sind und den Aufenthalt in einem Tierheim nur schwer verkraften. Die 2 werden nur in die nahe Umgebung vermittelt damit eine persönliche Vorkontrolle stattfinden kann, wer ernsthaftes Interesse und Rasseerfahrung meldet sich bitte am 15.12.2020 entweder zwischen 10 und 12 oder 13 bis 16 Uhr telefonisch im Tierheim. Tel. 03946/2329 für ein Vermittlungsgespräch.


11.12.2020 Hallo ihr lieben treuen Tierheimfreunde. Wir sind überwältigt...können es gar nicht fassen...jeden Tag kommen neue Pakete bei uns an mit tollen Sachen für unsere Tiere. Wir freuen uns sehr das ihr unsere Wunschzettel nutzt und trotzdem an unsere Schützlinge denkt, auch wenn es dieses Jahr keine eigentliche Bescherung geben kann. Ihr seid alle so toll...DANKE an euch ALLE.


Huhu, könnt ihr euch noch an mich erinnern? Ich bin der Sid, ich wurde vor einigen Monaten von einer mitleidigen Tierfreundin ins Tierheim gebracht. Sie hatte mich eine Weile versorgt weil ich ihr leid tat, leider hatte ihre Katze sehr große Angst vor mir. Ich hatte bis dato kein schönes Leben, musste mir mein Futter hart erkämpfen, hab nie ein warmes Plätzchen gehabt und keine streichelnden Hände. Ich existierte einfach, unbemerkt. Aber ich sehnte mich immer danach geliebt zu werden und Fürsorge und Mitgefühl zu bekommen...und gerade als es mir so schlecht ging das ich dem Tode näher als dem Leben war...kam dieser Engel und rettete mich. Nun weiß ich wie es ist, geliebt zu werden. Ich wurde medizinisch versorgt, kastriert und aufgepäppelt. Das Streunerleben hat mich gezeichnet, ich hab zerfledderte Ohren, hab viele Kämpfe hinter mir, mein rechtes Hinterpfötchen hatte ich mir irgendwann mal eingeklemmt, niemanden hat es gekümmert, es blieb unbehandelt, hatte massive Hautprobleme, leide an einer Nierenfunktionsstörung, bin aber medikamentös sehr gut eingestellt. Außerdem war ich total verschnupft, meine Augen waren arg entzündet...ich litt an schlimmem Durchfall. Aber nun schaut wie es mir jetzt geht, wie schön mein Fell nachgewachsen ist, wie seidig es glänzt. Es geht mir richtig gut, ich wohne in einer 4er WG mit 3 reizenden Katzendamen. Manchmal sind sie etwas genervt von mir weil ich beim Fressen immer schneller bin als sie. Aber lange können sie mir nicht böse sein. Mein Alter wird auf über 10 Jahre geschätzt. Ich weiß das ich manchmal etwas anstrengend bin, ich bin ein richtiger Nimmersatt...aber ich habe immer noch Angst das ich am nächsten Tag aufwache und wieder ein Straßenkater bin...deshalb ist Futter für mich so wichtig. Wer möchte mir eine Chance geben? Ich würde mich so unendlich freuen mein 1. richtiges, eigenes Zuhause zu finden, wenn eine nette ältere Katzendame dort wäre, das wäre auch schön. Freigang brauche ich nicht mehr, ein gesicherter Balkon zum Chillen reicht mir. Euer Sid ❤❤❤


10.12.2020  Guten Abend, wir möchten euch heute die getigerte Katze "Jerry", geb. 2014 und den weißgrau-getigerten Kater "Angus", geb. 2018, vorstellen. Sie kamen gestern als Abgabetiere zu uns. Es sind reine Wohnungskatzen und sie werden nur zusammen vermittelt. Beide sind noch sehr sehr ängstlich, sie müssen sich erst an ihre neue Lebenssituation gewöhnen. Wir suchen für die 2 ein ruhiges Zuhause bei geduldigen, erfahrenen Tierfreunden.


09.12.2020 Liebe Tierfreunde, leider können wir aufgrund der momentanen Hygienemaßnahmen unsere Bescherung für die Tierheimtiere nicht wie gewohnt durchführen. Aber die Geschenke können nach vorheriger telefonischer Terminabsprache gern in der Woche in der Zeit von 10-12 und 13-16 Uhr (außer Mittwochs) und am WE von 9-11 Uhr bei uns abgegeben werden. Wir bitten euch auch darum, wenn ihr Interesse an einem Tier habt, euch vorher telefonisch anzumelden. Für Notfälle sind wir natürlich immer ansprechbar. Wir hoffen auf euer Verständnis in dieser gerade für alle sehr schwierigen Zeit, wo es mehr denn je auf gegenseitige Rücksicht und Anteilnahme ankommt. Es sind schon einige Pakete für unsere Tiere angekommen mit tollen Sachen darin und auch die Wunschbäume beim Fressnapf und beim Heimtierpartner finden regen Anklang. Das freut uns im Namen unserer Schützlinge sehr, es ist so schön das ihr uns all die Jahre die Treue haltet und an die Tiere denkt. Wer uns eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen möchte, bitte wenn möglich entweder auf unser Konto (Harzsparkasse IBAN DE30 8105 2000 0361 0557 57 / BIC NOLADE21HRZ) überweisen oder per PayPal (tierheim.qlb.paypal@gmail.com). Wer dafür eine Spendenbescheinigung braucht, bitte telefonisch oder per Mail mit Angabe der Adresse melden.

Im Namen des Tierschutzvereins Quedlinburg e.V. sowie aller Tierheimmitarbeiter und aller Tiere wünschen wir euch von Herzen ein friedvolles, besinnliches Weihnachtsfest voller Liebe. Danke das es euch Alle gibt.


07.12.2020 Hallo ihr Lieben, erinnert ihr euch noch an uns...Isabella und Renesmee? Am Freitag bekommen wir unsere 2. Impfung. Unsere Interessenten hatten kein Interesse mehr an uns. 😿 Aber dann sollte es halt so sein. Hier im Tierheim sind alle so lieb und nett zu uns und lächeln immer wenn sie uns sehen. Heute durften wir 2 in ein größeres Zimmer umziehen damit wir mehr toben können...da gibt es auch ein großes Fenster, das ist sehr interessant. Wir suchen zusammen ein schönes Zuhause in Wohnungshaltung, wir hätten auch nichts dagegen wenn dort schon eine Samtpfote wohnen würde, wir sind sehr sozial und verträglich. Bevor wir vermittelt werden muß ich, Isabella, aber noch kastriert werden. Deshalb bleiben wir noch eine Weile hier im Tierheim, bis mindestens nach Weihnachten. Wer uns kennenlernen möchte, meldet sich bitte vorher telefonisch zu einem Kennenlerngespräch, dann entscheiden unsere Katzenpflegerinnen wer uns wann besuchen darf.


Liebe Tierfreunde, liebe Unterstützer, Spender und Sponsoren.
Das Jahr 2020 ist anders als alle Jahre zuvor. Es stellt alle Menschen weltweit auf eine harte Probe. Alles was wir bisher als selbstverständlich erachteten ist es nun nicht mehr. Durch die massiven Einschränkungen die sich aus der derzeitigen Krise für uns alle ergeben, haben auch WIR, als Tierschutzverein, massive finanzielle Einbußen hinnehmen müssen. Kaum Pensionsgäste, keine Einnahmen durch nicht stattfindende Feste...aber auf der anderen Seite, enorme Tierarztrechnungen, die beglichen werden müssen. Denn die tierischen Schicksale nehmen darauf keine Rücksicht. Und davon gab es in diesem Jahr wieder so unendlich viele. Mehr als in den letzten 5 Jahren. Diese Tiere brauchten und brauchen unsere Aufmerksamkeit und Hilfe, egal wie wir uns gerade fühlen...ob wir Existenzängste haben, weil wir nicht wissen ob und wie lange wir als Verein noch ihre Versorgung sichern können. Deshalb würden wir uns in diesem Jahr besonders über finanzielle Unterstützung freuen, jeder Euro zählt. Wer unseren Tieren etwas schenken möchte, den würden wir bitten, sich an unseren Wunschbäumen beim Heimtierpartner und beim Fressnapf Quedlinburg, sowie am Wunschzettel auf unserer HP oder bei Amazon zu orientieren. Diese Sachen brauchen wir wirklich.
Euer Tierheimteam
PS: Danke, dass ihr unserem Tierheim nun schon so viele Jahre die Treue haltet und uns unterstützt.

05.12.2020 Guten Abend, heute möchten wir euch die 2 liebenswerten Katzendamen Sina und Tina vorstellen. Sie sind ca. 2018 geboren und mussten zu uns ins Tierheim weil ihr Frauchen verstorben ist. Anfangs waren sie sehr verschreckt und ängstlich, aber mittlerweile sind sie mega anhänglich, verschmust und liebebedürftig. Die 2 werden nur zusammen vermittelt und sind für die reine Wohnungshaltung geeignet. Sie sind verträglich mit Artgenossen und kinderlieb. Wer hat ein Plätzchen in seinem Herzen und in seinem Lebensraum frei...für diese 2 schwarzen sanften Schönheiten?


Die Flut an Katzen reißt einfach nicht ab. In der letzten Woche haben wir eine Katzenmama mit 2 Kitten aus der Suderöder Chaussee aufgenommen. Sie war plötzlich dort mit ihren Kitten aufgetaucht und liebevolle Tierfreunde hatten uns informiert. Es war wirklich sehr sehr gefährlich dort für die 3 da sie sich ganz dicht an der vielbefahrenen Straße aufhielten. Dann kam eine Woche vorher aus Ballenstedt eine Katzenmama mit einem Kitten von einem ständigen KatzenHotSpot. Dort wurden schon unzählige Katzen kastriert, aber es ist ein Faß ohne Boden. Zum Glück sind alle 5 Katzen nicht wild, sondern lassen sich händeln. Es braucht noch etwas Geduld, bis sie richtig Vertrauen fassen. Am Montag bekommen alle ihre 1. Impfung und dann werden wir versuchen sie zusammen zu führen bis zu ihrer Vermittlung.


02.12.2020

Erinnert ihr euch noch an Hänsel und Gretel, die 2 kleinen, schon älteren Mischlingsgeschwister, die nach dem Tod ihres geliebten Frauchens zu uns ins Tierheim kamen und eine ganze Weile bei uns verbringen mußten? Nun dürfen wir euch voller Freude nachfolgende Zeilen aus ihrem neuen Zuhause schenken. Die 2 haben so unendliches Glück gehabt. Wir freuen uns so sehr, es ist nicht alltäglich das jemand gleich 2 ältere, nicht ganz einfache Hunde zu sich nimmt. Umso größer ist dann unsere Dankbarkeit. An diesem herzerwärmenden Moment möchten wir euch alle gern teilnehmen lassen. ❤️❤️❤️❤️❤️
Halli Hallo uns Beiden geht es fantastisch 💖 Wir gehen mit unseren zwei Rentnern und Dosenöffnern gerne nach draußen, lassen uns schön kämmen und verwöhnen. Jeder von uns Beiden hat schon feste Lieblingsplätze in der Wohnung. Gretchen liegt für ihr Leben gerne am warmen Ofen oder im kuscheligen Schlafzimmer. Ich Hänschen, liege am liebsten in der Küche 🤭😉 jeder kann verstehen warum... es gibt öfters Leckereien und in der Küche ist immer jemand der mich streichelt, oder bürstet.
Gretchen ist im Haushalt die Diva, aber mittlerweile akzeptiert sie auch Besucher ohne gerne zu zwicken 😉😄 jetzt benimmt sie sich schon fast wie eine echte Dame, obwohl sie noch unglaublich gerne schimpft. Aber das liegt ihr wahrscheinlich im rumänischen Blut. Ich Hänschen, bin eher ganz gemütlich und kuschelbedürftig. Am liebsten lasse ich mich den ganzen Tag von allen lieben Menschen hier kraulen und verwöhnen.
Uns geht es sehr gut, und wir sind mit unseren Dosenöffnern sehr glücklich... Die Beiden sind völlig in uns vernarrt und verwöhnen uns nach Strich und Faden.
Ganz liebe Grüße von Hänsel und Gretel 💖🥰
Achso mein Frauchen sagt das Gretchen richtig lachen kann und gerne spielt 💖 Wir sind so richtig glücklich hier. Im Garten haben wir unseren besonderen Lieblingsplätze. Wir haben sogar ein kleines Wäldchen nur für uns, und genießen es dort am aller meisten. Dann besuchen wir gerne eine alte Tante gleich um die Ecke. Dort sind wir auch fast jeden Tag und sind gern gesehene Gäste. Die Tante hat natürlich öfters was Schönes für uns, und auch sie hat einen großen Garten in dem wir frei laufen dürfen, und unserem Herrchen bei der Arbeit zusehen.
Ach es ist alles schön geworden ... Wir nennen es einfach LIEBE auf den ersten Blick 💖 Wir werden natürlich öfters von uns hören lassen, und schöne Bilder machen wir auch regelmäßig.... jetzt kommt bald das Christkind und bestimmt bekommen wir auch was feines. Obwohl das schönste Geschenk von allen ist: unser Frauchen und Herrchen wieder richtig glücklich zu sehen 😃 🥰

01.12.2020 Heute ereilte uns ein dringender Hilferuf aus Heteborn. Dieser sehr zutrauliche süße, ca. 5 Monate alte Kater lief einer Anwohnerin hinter her und ließ sich nicht mehr abschütteln. Alle Nachfragen bei sämtlichen Nachbarn waren erfolglos. Aber er ist so zahm, gepflegt und anhänglich, vielleicht wird er ja irgendwo vermißt. Er ist nicht gechipt. Wer kann Hinweise geben?


29.11.2020 Huhu, guten Abend, ich bin es, der Mailo. Ich soll euch vom gesamten Tierheimteam einen schönen 1. Advent wünschen. Bei uns im Tierheim ist in dieser Woche wieder viel passiert, etliche Katzen wurden uns gebracht, auch Kitten noch...im November. Aber wir konnten in dieser Woche 16 Katzen auf Probe in ein neues Zuhause vermitteln. Wir freuen uns darüber sehr, vorallem, weil manche der Interessenten zum Teil mehrere Wochen geduldig auf ihre Kätzchen gewartet haben. Sie mussten erst aufgepäppelt, gesund gepflegt und geimpft werden. Nun warten meine Mama Stephanie und ich auch darauf das wir von unseren Interessenten bald abgeholt werden. Ich halte jeden Tag Ausschau...ob es bald soweit ist. Ach wäre das schön, endlich ein eigenes Zuhause und unser 1. Weihnachtsfest mit unserer neuen Familie. Meine Mama und ich sind schon seit letztem Sommer im Tierheim...jetzt wird es Zeit für uns auszuziehen. (Das tolle Foto von mir hat unsere liebe Sherin geknipst und auch bearbeitet. ❤️)


27.11.2020 Ein großes Dankeschön geht an die Firma SECTEO GmbH aus Thale für ihre großzügige Spende über 1000 Euro. Gerade in so schwierigen Zeiten wie jetzt gerade, sind wir unendlich dankbar für jede Art der Unterstützung. Vielen, vielen Dank, auch im Namen unserer Tiere.


26.11.2020 Hallo, guten Abend. Dürfen wir uns vorstellen...wir sind Amadeus (rot) und Sid (schwarz). Wir 2 teilen das gleiche Schicksal...wir lebten auf der Straße...unkastriert...ungeliebt...unbeachtet. Bis tierliebe Menschen auf uns aufmerksam wurden. Bei all dem Leid und den Entbehrungen die wir im Laufe unseres Lebens erfahren mußten, haben wir aber doch nie aufgehört daran zu glauben das es auch für uns noch so etwas wie Glück gibt, immer waren wir freundlich und aufgeschlossen zu den Menschen...auch wenn sie oft sehr gemein und abweisend zu uns waren. Aber nun endlich geht es uns gut, wir wurden aufgepäppelt, tierärztlich untersucht und versorgt...und bekommen Liebe und Fürsorge. Wir leiden Beide an einer Niereninsuffizienz, sind aber medikamentös und futtertechnisch gut eingestellt. Wir wünschen uns nichts sehnlicher als endlich ein eigenes, liebevolles Zuhause, in dem wir noch wohlbehütet ein paar glückliche Jahre verbringen können. Wir 2 sind sozial, lieb, anhänglich und sehr dankbar. Es wäre sogar denkbar das wir in einen gemeinsamen Haushalt ziehen könnten. Also ICH, der schwarze Sid, wohne schon mit 3 zauberhaften Mädels zusammen, in den nächsten Tagen gesellt sich dann auch Amadeus zu uns. Dann sehen wir ob die Chemie stimmt. Zur Zeit ist auf dieser Welt alles so komisch und niemand weiß wohin die Reise geht, aber das Wichtigste ist doch die Liebe untereinander und das Mitgefühl füreinander. Das sind die wahren Werte, nicht Geld oder materielle Dinge. Wir wären die glücklichsten KATER auf dieser Welt wen sich unser Wunsch erfüllen würde. Wir möchten doch nur geliebt werden.


24.11.2020 Es ist schon spät....es war wieder ein langer und anstrengender Tag bei uns. Gestern wurden uns diese 2 zuckersüßen kleinen Kater aus Westerhausen aus einer Gartenanlage gebracht. Ihre wilde Mama wurde kastriert und wird dort dann weiter versorgt. Heute kam aus Allrode diese verletzte Katze. Die Finder hatten sie glücklicherweise schon tierärztlich versorgen lassen, es wurde ein Schädel-Hirn-Trauma festgestellt...aber es gibt hoffnungsvolle Nachrichten...sie hat schon etwas gefressen und getrunken und es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Drückt bitte alle ganz doll die Daumen für die liebe Katzendame. Und zu guter Letzt noch etwas Erfreuliches, das kleine schüchterne Kätzchen das uns letzte Woche ebenfalls aus Westerhausen gebracht wurde...hat heute beschlossen, alle Scheu abzulegen...mutig zu sein...und sich endlich anfassen zu lassen. Und siehe da, es ist ein Bub, er heißt jetzt Joey. Er kann schnurren wie ein Weltmeister...es ist schön wenn die Tiere Vertrauen zu uns fassen...nun stehen seine Vermittlungschancen sehr gut. Wir wünschen allen lieben Menschen eine gute Nacht...verliert niemals den Glauben an das Gute....es scheint heller und kraftvoller als wir glauben.❤️❤️😍